Dienstag, 31. März 2020 

welsÜberregionales | Geschehen | 01.04.2011

Sind Aprilscherze aus der Mode gekommen?

FREITAG & der ominöse 1. April

Nicht Freitag, der Dreizehnte, sondern der 1. April. Aprilscherze sind zwar aus der Mode gekommen, aber gerade deshalb besteht die Gefahr auf einen „üblen (?) Scherz“ hineinzufallen.
Kein Scherz ist der heutige Start der Gartenmesse in Wels, vielleicht ein Scherz könnte die Meldung des ersten erzielten Tor des FC Wels in der Frühjahrs-Saison werden -tatsächlich wurde auch heute daheim gegen Vöcklamarkt kein Tor erzielt.
Kein Scherz, sondern traurige Gewissheit ist, dass die groß angekündigten Agenda21-Projekte zwar ein Schwimmen im Mühlbach für sofort umsetzbar angeben, aber der vor zwei Jahren angekündigte Energieweg vom Hauptbahnhof zum WELIOS nur als Zukunftsprojekt (?) vermerkt wird. 
Apropos: Schwimmen passt auch zum Wort schwammig: Denn man könnte (nicht nur) in Wels ein Sammelbuch für politische Ankündigungen (ohne Umsetzung) zusammenstellen.
Kein Scherz ist es auch, dass die Welser SP noch immer kein aggressives oder organisiertes Betteln in der Stadt bemerkt haben will und der auch die vor Jahren angekündigte Sanierung des Ledererturms jetzt ausgerechnet zum Start des WELIOS begonnen werden soll.
Umfahrung Lambach: Der schlechteste Scherz...
Kein Scherz, sondern höchst bedauerlich ist die Ankündigungs-Politik in Hinblick auf die Umfahrung Lambach: 1995 als Umfahrung für Lambach und Stadl-Paura über das damals geplante Kraftwerk (Kosten: 55 Mio. !!! Schilling!). Im November 2008 die xte-Ankündigung des fixen Baustarts der Nur-Nordumfahrung für Lambach - konkret im Frühjahr 2010, Fertigstellung nach drei Jahren und Kostenpunkt 84 Mio. Euro (!).
Neueste Ankündigung: Baubeginn 2012, Bauzeit vier Jahre (?), Kostenpunkt plötzlich 107 Mio. Euro. Also in zwei Jahren Kostenexplosion von 23 Mio. Euro (über 300 Mio. Schilling). Leider eine Tatsache! 
Also trotzdem: Heute auf Aprilscherze achten!
Wer selbst als „Aprilscherzer“ auftreten will und Ideen dazu benötigt, dem sei eine Homepage dazu empfohlen: www.aprilscherze.net
Bild. Eine für den 1. April 2008 als „erste Nackt-Lesung“ angekündigte Vorstellung eines Buches über FKK in Deutschland hat sich nachträglich als Aprilscherz herausgestellt. Die hüllenlose Lesung fand nicht statt. Mehr als 30 Rundfunk- und TV-Stationen sowie Verlage hatten von der Nackt-Lesung berichten wollen. Der Ideenbringer wollte eigentlich nur auf den Spaß-Wert des Buches aufmersam machen... 
Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!