Samstag, 28. Jänner 2023 

welsÜberregionales | Geschehen | 28.11.2010

Energy Globe Austria: Staunen und Anregungen

Siegerprojekte für Klimaschonung

Immer wieder verblüffend welch eindrucksvolle Energiespar-Projekte ihren Weg zum Energy Globe finden. So hätten sich auch heuer wieder beim Energy-Globe-Award Austria in Wels sämtliche Nominierte einen Hauptpreis verdient. Dank dem glorreichen Klimaschutz-Bewerb entstehen Netzwerke und neue Energiesparideen.
Doch der Gesamtsieger hat eine besonders eindrucksvolle Idee in die Tat umgesetzt: Eine Stromboje. Fritz Mondl von der Aqua Libre Energie-Entwicklungs-GmbH konnte die 10 kg schwere Trophäe entgegen nehmen und sein Projekt vorstellen: eine Weltinnovation, bei der allein die Wasserströmung Energie erzeugt und keine Staudämme und sonstige Flusseinbauten benötigt werden. Jeweils 30 Haushalte profitieren mittlerweile von diesem Energiekonzept der Zukunft.
Eine Premiere einmal anders beim Energy Globe: Eine Menschengruppe reichte sich die Hände und brachte so - als lebendes Kraftwerk - eine Glühbirne auf der Bühne zum Leuchten. Das verblüffte selbst eingefleischte Energie-Experten!
„Wir sollten das als Anregung für unsere Bemühungen um die Umwelt nehmen - nur gemeinsam erreichen wir etwas“, freut sich Energy-Globe-Gründer Ing-Wolfgang Neumann über das gelungene Fest.
In den fünf Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend wurden die Trophäen vergeben. Außerdem stand ein Heimwerker-Preis bereit.
In der Kategorie FEUER machte die Strom-Boje der Firma Aqua Libre Energieentwicklungs GmbH (NÖ) das Rennen. In der Kategorie WASSER wurde die „via donau“ ‐ Österreichische Wasserstraßen‐Gesellschaft mbH dank eines Mülltrennungs-Programm für die Schifffahrt mit der Trophäe bedacht.
In der Kategorie ERDE siegte die Kärntner Firma Kraus Energie Konzept für ihre vorbildliche Sanierung der Volksschule Sörg. Sie beweist eindrucksvoll, wie man aus einer 45 Jahre alten „Energieschleuder“ ein Passivhaus modernster Prägung macht: Mit neuer Heiz- und Haustechnik, Rundum-Dämmung, eine Erdwärmepumpe und neuen Fenstern.
Ein weltweit vorbildliches Programm aus der Steiermark punktete in der Kategorie LUFT - ein echt heißes Eisen, was die VAE Eisenbahnsysteme GmbH da mit einem sauberen Energie- und Produktionskonzept auf die Beine gestellt hat. Der Stahlverarbeitungsbetrieb vermeidet damit 1200 Tonnen CO2 pro Jahr! Emissionsfreise Großindustrie - alles ist möglich!
JUGEND voran! Die jungen Menschen stellen die Welt auf den Kopf! Die HBLA Ried steht für ein cleveres Steuerungskonzept in ihrer Schule am Kategorien-Stockerl für die Kategorie JUGEND. 60 % Heizenergie spart das Gebäude seit die Schüler ihre Idee mit Vehemenz (kontrollierte Lüftung durch die Fenster) umgesetzt haben. Bei über 5000 Schulgebäuden in Österreich eine gehörige Portion Einsparpotenzial!
Heimwerker-Preis. Und was wären wir ohne unsere Tüftler und Erfinder, die oft die Welt verändern! Einer dieser Querdenker kommt wieder aus Niederösterreich: Franz Zotlöterer hat quer gedacht und ein Weltpatent erschaffen - eine Ökoturbine, die Wasser reinigt, Lebewesen schützt und Strom erzeugt. Das ganze gibt es als Prototyp - ab jetzt sind Investoren gefragt, die mit Öko-Renditen punkten wollen.
TV-Tipp! Die Austria Gala ist auf TW 1 zu sehen. Am FREITAG (3.12.) ab 19.45 Uhr und am SONNTAG (5.12.) ab 18.30 Uhr.
BILD. Gesamt-Preisträger Fritz Mondl, Laudatorin Hong Nguyen (Präsidentin der Starise Group) und Energy-Globe-Gründer Ing. Wolfgang Neumann. Dazu city-Fotos vom Galaabend. 


Bildergalerie

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!