Mittwoch, 24. Juli 2019 

welsÜberregionales | Geschehen | 30.03.2010

FH-Campus Wels zeigte wieder einmal auf

EM-Titel für Robo-Racing-Team

Mit dem von Automatisierungstechnik-Studenten gebauten Roboter „Dark Knight“ holte sich das FH-RoboRacingTeam vom FH-Campus Wels (Bild) bei der Roboter-Sumo-Europameisterschaft in Wien in einer der Klassen den Europameistertitel. In zwei weiteren Bereichen sicherten sich die Studenten den Vize-EM-Titel.
Die Welser Sumo-Roboter versuchten bei der Europameisterschaft in den Klassen Nano-, Micro-, Mini-, Standard- und Humanoid-Sumo, ihre Gegner aus dem Ring zu drängen. Dem von Studenten gebauten Kämpfer „Dark Knight“ gelang dies in der Klasse Mini-Sumo am besten und belohnte die Studenten mit dem Europameistertitel. Diese Sumo-Roboter haben eine Kantenlänge von max. 10 cm und ein Gewicht von max. 500 g.
„Es ist ein tolles Gefühl, Europameister zu sein!“, berichtet der Student Wolfgang Schinnerl und fügt hinzu: „Die harte Arbeit in den letzten Wochen hat sich gelohnt.“ Im Zuge der Wettkämpfe lernten sich die Studierenden aus ganz Europa auch gegenseitig kennen, so dass sich fast ein Hauch von Olympia über Wien entwickelte. Die Konkurrenten kamen hauptsächlich von Schulen, Universitäten und Fachhochschulen.
Das hervorragende Ergebnis für den FH-OÖ-Campus Wels vervollständigten die Vize-Europameistertitel im Nano- und Humanoid-Sumobewerb. Die „Nanos“ haben eine Kantenlänge von nur 2,5 cm und ein Gewicht von nur max. 25 g. Die Sumokämpfer in menschlicher Gestalt - die Humanoiden - müssen zwei Beine haben und dürfen sich nur mit diesen gehend oder laufend fortbewegen.
Zahlreiche Top-Ten-Platzierungen in den weiteren Bewerben rundeten die erfolgreiche Teilnahme ab. Einhellige Meinung aller Welser Studenten: „Die Roboter-Sumo-EM war ein unvergessliches Erlebnis. Wir freuen uns schon auf den nächsten Bewerb!“
INNOC und das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung veranstalteten das Turnier. Es kämpften mehr als 600 Teilnehmer aus 23 Nationen um die Medaillen. Von den insgesamt 60 heimischen Robotern schickte das RoboRacing Team ein Drittel in die Titelkämpfe in fünf verschiedenen Sumo-Disziplinen.
Europameister Mini-Sumo: Schinnerl Wolfgang SCHINNERL (Schönau i. M.), Lukas SCHLOSSINGER Lukas (Linz), Thomas PENKNER (Engerwitzdorf) und Georg SANDBERGER (St. Agatha)
Vize-Europameister Humanoid: Thomas PENKNER, Vize-Europameister Nano-Sumo: Raimund EDLINGER (Wels), Michael ZAUNER (Aschach/D.), Matthias KOFLER (Tirol) und Christian PRECHTL (Tirol).
Interessante Links:
http://www.robotchallenge.org/de/ 
IM BILD das gesamte Robo-Racingteam Wels unter der Leitung von DI (FH) Raimund Edlinger, Ing. Michael Zauner BSc und Prof. (FH) DI Walter Rokitansky.
IM BILD die vier Welser Europameister stehend:Thomas Penkner (links), Wolfgang Schinnerl; hockend: Lukas Schlossinger (links), Georg Sandberger 

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!