Mittwoch, 21. August 2019 

welsÜberregionales | Geschehen | 28.11.2009

Verblüffende Wasserreinigung in Brüssel dabei

Wiener Erfinder klarer Gesamtsieger

Get the Flash Player to see this player.
Auch im 10. Jahr des Energy Globe Austria konnte dieser bedeutendster Umweltpreis der Welt wieder für einen eindrucksvollen Abend sorgen. In der neuen Welser Messehalle sorgten am 27. November Desiree Nosbusch und das Team um Wolfgang Neumann für einen Galaabend, der dem Klimaschutz-Gedanken wieder einen positiven Auftrieb gab. Im Bild der Gesamtsieger Martin Wesien, dahinter Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner.
Wir waren mit der Kamera hinter den Kulissen unterwegs und bringen einen Aufbaubericht, den ansonsten TV-Kameras nicht einfangen. Dazu unser FILMBEITRAG.
Einfach genial. Was schon einmal als verblüffende Entdeckung hilfreich nach der Tsunami-Katastrophe im Einsatz stand, ist jetzt durch eine Erfindung der Wiener Gesellschaft für Humane Entwicklungen wesentlich verbessert worden: Verschmutztes Wasser in einer Petflasche wird durch die UV-Strahlung der Sonne gereinigt, ein aufgesetztes Gerät zeigt jetzt die Sauberkeit an.
Beim Saalvoting ging diese Entwicklung als klarer Gesamtsieger (72 %) hervor. Damit wird Martin Wesian, Geschäftsführer der Wiener Gesellschaft für Humane Entwicklungen, Österreich beim Energy Globe 2010 im Juni in Brüssel vertreten.
Standing Ovations für Mr. Energy Globe
Ing. Wolfgang Neumann, erster Initiator von Energiesparmessen und Schöpfer dieses so wichtigen Umweltpreises, stand an diesem Abend im Mittelpunkt. Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner überreichte ihm im Namen des Bundespräsidenten das Silberne Ehrenzeichen der Republik. Der Minister unterstrich aber, dass der wahre Pionier in Sachen Energiesparen und Klimaschutz einen Weltpreis verdienen würde – ein Nobelpreis wäre wohl angebracht (Anm. der Red.).
Der Bauer aus Leidenschaft meinte wieder einmal in seiner Bescheidenheit: „Es ist mein größtes Anliegen, zu zeigen, dass wir alle gemeinsam vieles für unseren Planeten tun können: Dieses Thema fesselt mich seit 25 Jahren“. Neben dem weltumspannenden Umweltpreis, der einerseits aufrütteln und andererseits viele neue sensationelle Projekte auslöst und medial verbreitet, ist Wolfgang Neumann etwas gelungen, was unmöglich schien: Im EU-Parlament das Weltfinale präsentieren zu können. Im Juni 2010 wird dies bereits zum dritten Male möglich sein!
Stadt Wels darf sich glücklich schätzen
Wolfgang Neumann hat den Messe-Standort Wels mit seiner Energiesparmesse langfristig gesichert und durch Umweltkongresse international gemacht. Es ist daher einerseits geradezu eine Verpflichtung, dass die Stadt das Österreich-Finale des Energy Globe als Gastgeber wesentlich unterstützt, andererseits unterstreicht dieser Galaabend die Bemühungen der Stadt in Österreich in punkto Energiesparen als Vorbild zu gelten.

Über die Preisträger und den Galaabend berichten wir in einem weiteren Beitrag.
Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!