Samstag, 19. September 2020 

welsWels Stadt | Geschehen | 13.10.2009

Wels zeichnet Univ.-Prof. Dr. Otmar Pachinger aus

Herzspezialist bekam EHRENRING

Einer der profiliertesten Herzspezialisten Österreichs, der gebürtige Welser Univ.-Prof. Dr. Otmar Pachinger (Bild), bekam kürzlich den Ehrenring der Stadt Wels. Pachinger, der schon als Schüler in Wels mit Bestnoten auffiel, kam der Bitte der Welser Krankenhaus-Leitung nach Aufbau einer Kardiologie-Abteilung nach. Otmar verzichtete auf eine internationale Karriere und führte elf Jahre lang als Primarius die Abteilung in Wels.
Der 1944 in Wels geborene Herzspezialist erhielt die zweithöchste Auszeichnung für seine hervorragenden Leistungen und Verdienste um die Stadt Wels. Als einer der führenden Kardiologen Österreichs wurde Otmar Pachinger zu einem Pionier der Herzkatheter-Techniken und Interventionen am Koronargefäßsystem (Ballondehnungen, Gefäßerweiterungen).
Den Grundstein für seine herausragende Karriere legte er während seines Medizinstudiums an der Universität Wien, das er 1968 „summa cum laude“ abschloss. Auf Auslandsaufenthalte in Deutschland und den USA folgte 1975 die Rückkehr an die Uni Wien als Lehrender sowie der Abschluss der Facharztausbildung für Innere Medizin.
1986 kehrte Otmar Pachinger als Primar der 2. Internen Abteilung des Welser Krankenhauses in seine Geburtsstadt zurück, lehrte und forschte jedoch weiterhin auch in Wien. 1997 schließlich ging Prof. Pachinger als Ordinarius für Kardiologie an die Uni-Klinik Innsbruck, 2008 wurde er geschäftsführender Direktor des Departements für Innere Medizin der Medizinischen Universität Innsbruck.
Das wissenschaftliche Werk von Prof. Pachinger umfasst rund 500 Publikationen und Buchbeiträge. Er ist Mitherausgeber zahlreicher wissenschaftlicher Zeitschriften, Inhaber vieler Funktionen im heimischen Gesundheitswesen und Mitglied in medizinischen Gesellschaften in Europa und den USA. Für seine Tätigkeit wurde er bereits mehrmals mit einer Reihe intern. Fachpreise ausgezeichnet.
Otmar Pachinger als  ein Genie-Beispiel
Otmar Pachinger beeindruckte in Wels auch durch seine Persönlichkeit und Bescheidenheit. Schon im Gymnasium in Wels fiel Otmar durch sein außergewöhnliches Können auf, ohne bei seinen Schulkollegen als Streber zu gelten. Ihm ist der berufliche Erfolg nie in den Kopf gestiegen, ein Vorbild für alle strebsamen Menschen.
Auch Kultur-Stadtrat Dr. Fritz Ganzert war sein Schulkollege, deshalb war diesem die Auszeichnungsfeier ein persönliches Anliegen. Die Familie Pachinger lebte während des beruflichen Aufenthaltes in Thalheim, Otmars aus den USA stammende Frau Caroline sorgte für den Rückhalt im Familienleben.
Kritik. Wie seltsam und antiquiert die Öffentlichkeitsarbeit in der Stadt Wels ist, zeigt auch diese Auszeichnungsfeier. Wels hat hier einen seiner großen Söhne zu ehren, die Medien hat man - wieder einmal - vergessen, zu einen so bedeutenden Ereignis einzuladen...
heyde, ehem. Schulkollege von Otmar 
Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!