Dienstag, 22. Oktober 2019 

welsWels Stadt | Messegeschehen | 24.05.2009

Kutschenbewerb begeisterte auch dier Jury

Prächtiges Pferdemesse-Finale 09

Get the Flash Player to see this player.
Die 19. Pferdemesse endete am 24. Mai mit einem sehenswerten Kutschenwettbewerb. Selbst die Jury war so begeistert, dass man keinen ersten Preis vergeben wollte.
Die PFERD 09 begeisterte neuerlich dank des vielfältigen und interessanten Rahmenprogramms. Höhepunkt waren wieder die drei Showabende mit Pferdeflüsterer, Jesus Morales und viel Abwechslung.
Wir zeigen Impressionen von der PFERD 09 in einem aktuellen
VIDEOBEITRAG und eine aktuelle Bilderleiste. 
Österreichs größte Pferdemesse lebt auch vom abwechslungsreichen Programm. In vier Vorführringen wurden durchgehend Pferderassen unter dem Sattel, an der Hand und vor der Kutsche präsentiert. Vorgestellt wurde unter anderem auch das Reiten im Damensattel. Für Pferdeliebhaber war das Vollblutaraber-Championat wieder ein Genuss.
Österreichs erfolgreichster Westernreiter, der mehrfache Europameister Gerold Dautzenberg, gab einen anschaulichen Einblick in das Thema Westernreiten. Der tschechische Pferdeflüsterer Honza Blaha hielt täglich einen Workshop rund um Pferdeausbildung ab. Bei der „Nacht der Pferde“ beeindruckte der Stargast mit seiner Methode, Pferde zügelfrei zu versammeln und Lektionen der Hohen Schule ohne Zaum zu reiten.
Prächtiger Kutschenbewerb
Gleich bei der Premiere eines Kutschenbewerb der Extraklasse, der Concours d`Elegance Wels, gelang ein krönender Abschluss der PFERD Wels 09. Wertvolle Gespanne und originale Kutschen aus vergangenen Zeiten begeisterten. Das älteste Kutschen-Modell wurde im Jahr 1860 gebaut.
Siehe auch die Informationen auf der Messe-Homepage: http://www.pferd-wels.at

 

 


Bildergalerie

Mehr zum Thema Messegeschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!