Freitag, 22. Oktober 2021 

welsÜberregionales | Wirtschaft | 31.10.2008

TW1 berichtet von Gala - Kostenlose Info-Platttform

Energiesparprojekte vor den Vorhang

Am 31. Oktober lud die gleichnamige Foundation zur ENERGY GLOBE AUSTRIA GALA 2008 in das Messezentrum NEU (Bild) ein. Am SONNTAG (2.11.) bringt TW1 um 18.30 Uhr eine Aufzeichnung der Gala in Wels!
wurde an diesem Abend auch auf die eindrucksvolle Plattform www.energyglobe.com
Diese Info-Plattform ist eine enorme Hilfe auch für den Nichtfachmann, um den eigenen Energieverbrauch merklich drosseln zu können. Der Gmundner Ing. Wolfgang Neumann sorgt damit für ein geradezu sensationelles Gratisservice-Angebot in punkto Energiesparen.
Bekanntlich werden die Energiepreise nicht mehr sinken. Außerdem sollte der ab 2009 notwendige Energieausweis für rasches Handeln sorgen. Das eigene Energiespar-Potential selbst erkennen und heben,
dabei hilft die
neue Online-Plattform:
http://www.energyglobe.com

Im Zentrum des neuen Angebotes steht das „Virtuelle Haus“, das vor allem Hausbesitzern ihre Einsparmöglichkeiten vorrechnet, ganz einfach per Mausklick und völlig kostenlos. Dazu Ing. Wolfgang Neumann, Gründer der Energiesparmesse und des EnergyGlobe: „Im Wohnbereich sind 50 bis 70 Prozent Einsparungspotential möglich, das zahlt sich auf jeden Fall aus für zumindest einige Minuten dieses Portal im Internet zu besuchen.“
Zehn Minuten - länger dauert es nicht, den Sanierungsbedarf eines Hauses zu ermitteln. Nach Eingabe der Werte für ein Musterhaus errechnet das "virtuelle Haus" Richtwerte für Energiekennzahl, Energieverbrauch und CO2-Emissionen.
Richtig spannend wird es bei der anschließenden Online-Sanierung: Wie stark wirken sich die Verbesserung der Dämmung oder neue Fenster auf die Werte aus? Das Staunen ist groß: Immerhin kann die Energiekennzahl - die Berechnungsgröße für den Energieverbrauch - bei einem durchschnittlichen Haus um mehr als die Hälfte verringert werden.
"Auf diesen Überraschungsfaktor setzt das Portal", erklärt Wolfgang Neumann als Initiator des Projekts. "So ist sofort ersichtlich welche Sanierungsmaßnahme etwas bringt und wie viel man wirklich durch eine gezielte Sanierung sparen kann."
Ein großer Teil der steigenden Lebenskosten entfällt auf die Energie. Wenn die Wohngebäude energieeffizienter werden, schlägt man hier zwei Fliegen mit einer Klappe: Einerseits sinkt der Energieverbrauch und damit die laufenden Kosten, andererseits führt das verbesserte Raumklima zu einem erhöhten Wohnkomfort.
Zusätzliche Unterstützung auch für Heimwerker
Eigene Netzwerke von Dienstleistern, Energieberatern, Ausstellern von Energieausweisen, Finanzierungsprofis usw. unterstützen die Sanierer bei der konkreten Umsetzung der Maßnahmen. So kann etwa im virtuellen Markt der jeweilige Materialbedarf errechnet werden.
Ein umfassendes Programm wie die Sanierer finden Hausbau-Interessierten mit der Online-Planung vor. Ein Berechnungstool für Wohnungen ist in Planung, für Unternehmen soll schon bald ein Benchmark-Rechner zur Verfügung stehen - alles mit ebenso umfassendem Service wie das "virtuelle Haus".
Vorteil des einzigartigen Portals: Das Angebot ist kostenlos und steht praktisch jedem mit Internetanschluss zur Verfügung. "Wir wollen Energiesparen so einfach wie möglich machen. Diesem Ziel sind wir mit dem ENERGY GLOBE Portal ein großes Stück näher gerückt", unterstreicht Ing. Neumann.
Ein Vorzeigemodell ist das
Welser Messezentrum NEU,
das während der Energiesparmesse bereits mit dem Energie-Genie-Preis des Landes OÖ ausgezeichnet wurde und bei der Gala zur Österreich-Wahl steht.
HINWEIS: Mit dem Link http://www.welsin.tv/news.php?id=465

ist der welsin.tv-Videobericht über das Messezentrum NEU zu finden. Dabei stellt Architekt DI Heinz Plöderl das bereits mehrfach ausgezeichnete Projekt den Interessenten persönlich vor!
Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!