Freitag, 17. September 2021 

welsÜberregionales | Sport | 31.12.2020

WSC-Hertha nur 0:0, FC Wels in St. Anna 1:4

Fußball-Wels noch orientierungslos

August 2021 – Der Start in die neue Fußballsaison ist für Wels bisher alles andere als positiv verlaufen. Nach dem chancenlosen Auftritt im ÖFB-CUP folgte zum Auftakt der Meisterschaft in der Regionalliga Mitte ein klassischer Fehlstart. Die erste Bilanz nach fünf Runden ist eher erschreckend: 6:24 Punkte und 8:25 Torbilanz.
Der selbsternannte Aufstiegskandidat WSC-Hertha unterlag zuerst gegen Gurten (2:3) und Kalsdorf (0:2), siegte dann etwas schmeichelhaft daheim gegen Aufstieger Treibach (2:1) und erreichte zuletzt in Bad Gleichenberg ein 1:1. In der 5. Runde folgte nun daheim gegen Junge Wikinger Ried nur ein 0:0, wobei Davide Jozic (75.) die rote Karte sah.
Der FC Wels schloss zugleich an die beiden abgebrochenen Saisonen an und hat nach einem 1:1 daheim gegen Allerheiligen zwar einen Punkt, aber eine Torbilanz von 2:14. In der 5. Runde führte der FCW in St. Anna 1:0, doch schließlich ging das Spiel 1:4 verloren. Der FCW matcht sich offenbar mit ATSV Stadl-Paura um die letzten Tabellenplätze, die Stadlinger unterlagen daheim gegen Bad Gleichenberg 0:5.

5. Runde: WSC Hertha - Junge Wikinger Ried 0:0, Deutschlandsberg - Sturm Graz Amateure 0:3, Vöcklamarkt - Gurten 3:1, SC Weiz - Kalsdorf 1:3, Spittal/Drau - Treibach 1:0, WAC Amateure - FC Gleisdorf 2:0, ATSV Stadl-Paura - Bad Gleichenberg 0:5, St. Anna/A.- FC Wels 4:1. Spielfrei: Allerheiligen.
Regionalliga Mitte, Tabelle: 1. Bad Gleichenberg 13/5 (11:3), 2. Vöcklamarkt 12/4 (9:1), 3. Sturm Graz Amateure 10/5 (14:6), 4. Deutschlandsberg 10/5 (11:6), 5. Gurten 9/5 (13:8), 6. Kalsdorf 9/5 (8:4), 7. WAC Amateure 8/5 (12:6), 8. St. Anna/Aigen 7/5 (9:7), 9. Allerheiligen 6/4 (9:7), 10. Spittal/Drau 6/4 (2:4), 11. WSC-Hertha 5/5 (5:7), 12. Treibach 4/5 (8:6), 13. Weiz 4/4 (6:12), 14. Gleisdorf 3/5 (4:8), 15. Junge Wikinger Ried 3/5 (5:8), 16. FC Wels 1/5 (3:18), 17. ATSV Stadl-Paura 0/4 (1:19).

4. Runde: FC Wels - WAC Amateure 0:5, Bad Gleichenberg - WSC-Hertha 1:1, Treibach - ATSV Stadl-Paura 6:1, Kalsdorf - Spittal/Drau 0:1, Sturm Graz Amateure – Allerheiligen 3:3, Gleisdorf - Deutschlandsberg 0:0, Junge Wikinger Ried - St. Anna/A. 0:2, Gurten - SC Weiz 1:3. Spielfrei: Vöcklamarkt.
3. Runde
: WSC Hertha - Treibach 2:1, Deutschlandsberg - FC Wels 7:1, ATSV Stadl-Paura - Kalsdorf 0:2, Spittal/Drau - Gurten 0:2, Allerheiligen - Gleisdorf 2:2, Vöcklamarkt - Sturm Graz Amateure 3:0, Bad Gleichenberg - Junge Wikinger Ried 2:1, WAC Amateure - St. Anna/Aigen 1:1. Spielfrei: Weiz.

Weißkirchen 1:1 daheim gegen St. Martin
Nach der Regionalliga Mitte startete in Oberösterreich auch die OÖ-Liga, die weiteren Ligen folgen am kommenden Weekend. SPG Weißkirchen begann mit einer 0:2-Niederlage in Mondsee. In der 2. Runde erreichte Weißkirchen daheim gegen St. Martin/M. nur ein 1:1.
OÖ-Liga, 2. Runde: SPG Friedburg - Mondsee 4:1, St. Valentin - Micheldorf 3:3, Edelweiß Linz - Askö Oedt 2:2, SPG Wallern - Bad Ischl 1:1, SPG Weißkirchen - St. Martin/M. 1:1, Pregarten - Bad Schallerbach 3:2, Grieskirchen - Donau Linz 3:1, DSG Perg -St. Florian 2:1.

1. Runde: Oedt - SPG Wallern/St. Marienkirchen 1:0, Donau Linz - DSG Perg 2:1, Mondsee - SPG Weißkirchen/Allhaming 2:0, St. Florian - Edelweiss Linz 1:0, St. Martin i.M. - St. Valentin 2:3, Bad Ischl - SPG Friedburg/Pöndorf 2.4, Bad Schallerbach - Grieskirchen 3:0, Micheldorf - SPG Pregarten 0:0.
Das gesamte Unterhaus gestartet
Mit der Hoffnung auf eine erstmals wieder gesamte Saison startete ab 13. August auch das gesamte Unterhaus. Die Region Wels ist dabei noch vertreten in der Landesliga Ost mit den beiden Marchtrenker Klubs, wobei Viktoria mit einem 4:1-Kantersieg daheim gegen Traun begann. Dagegen unterlag SC Marchtrenk in Schwertberg klar mit 0:3.
Landesliga Ost: SU Bad Leonfelden (Platzierung beim Abbruch 1.), Union Katsdorf (2.), SK Admira Linz (3.), Union Naarn (4.), Union Dietach (5.), USV St. Ulrich (6.), SK St. Magdalena (7.), UFC Rohrbach-Berg (8.), ATSV Neuzeug (9.), SV Traun (10.), SV Viktoria Marchtrenk (11.), SC Marchtrenk (12.), Askö Schwertberg (13.), SPG BW Linz Amateure/Westbahn (14.). Westbahn hat bei BW Linz angedockt. Der Meister steigt in die OÖ-Liga auf, der Letztplatzierte muss in die Bezirksliga absteigen.
1. Runde: Dietach - Naarn 3:2, Admira - Union Katsdorf 1:1, Viktoria Marchtrenk - Traun 4:1, Schwertberg - SC Marchtrenk 3:0, Rohrbach-Berg - Neuzeug 2:1, St. Ulrich - BW Linz Amateure 1:0, Bad Leonfelden – St. Magdalena 2:1.
Sattledt und Wimsbach siegten auswärts
In der
Landesliga West sind weiterhin Bad Wimsbach und ATSV Sattledt dabei, wobei zum Start Sattledt in Dorf an der Pram mit 3:2 siegte und Bad Wimsbach in Schwanenstadt mit einem 2:0-Erfolg startete.
Landesliga West: FC Andorf (Platzierung beim Abbruch 1.), SK Bad Wimsbach (2.), Union Pettenbach (3.), UFC Ostermiething (4.), SK Schärding (5.), SV Gmundner Milch (6.), SV Schalchen (7.), Union Dorf/Pram (8.), Union Peuerbach (9.), ATSV Sattledt (10.), SV Schwanenstadt (11.), Union Esternberg (12.), SK Kammer (13.), SPG Braunau/Ranshofen (14.). Ranshofen hat bei Braunau angedockt. Der Meister steigt in die OÖ-Liga auf, der Letztplatzierte muss in die Bezirksliga absteigen.
1. Runde: Dorf a. d. Pram - Sattledt 2:3, Schalchen - SPG Braunau/Ranshofen 3:1, Ostermiething - Andorf 2:1, Schwanenstadt - Bad Wimsbach 0:2, Kammer - SK Schärding 2:1, Esternberg - SV Gmunden 1:1, Peuerbach - Pettenbach 2:2.
Lokalderby Gunskirchen gegen Pichl 1:1

In der Bezirksliga Süd ist die Region gleich viermal vertreten. Union Gunskirchen eröffnete die Saison daheim mit dem Lokalderby gegen SV Pichl, dabei gab es ein 1:1-Remis. Buchkirchen unterlag daheim gegen Attergau 0:3. Thalheim spielte daheim gegen SPG Allhaming 1:1.
Bezirksliga Süd: Ohlsdorf (Platzierung beim Abbruch 1.), Frankenburg (2.), Vorchdorf (3.), Gunskirchen (4.), Schlierbach (5.), SPG Allhaming (6.), Neuhofen/Kr. (7.), Gschwandt (8.), UVB Juniors (9.), Union Thalheim (10.), Buchkirchen (11.), Attergau (12.), SV Pichl (13.), Neukirchen/P. (14). Der Meister steigt in die Landesliga auf, der Letztplatzierte muss in die 1. Klasse absteigen.
1. Runde: Gunskirchen - Pichl 1:1, Vorchdorf - Neukirchen/V.-Puchkirchen 1:0, Buchkirchen - Attergau 0:3, UVB Juniors - Ohlsdorf 1:1, Thalheim - SPG Allhaming 1:1, Gschwandt - Neuhofen/Krems 3:1, Frankenburg - Schlierbach 1:1.

Das neue Sport- und Freizeitzentrum in Gunskirchen wurde mit dem Lokalderby eröffnet. In das gesamte Projekt in ausgekiester Schottergrube wurden rund 1,9 Millionen Euro investiert. Und die neue Fußball-Arena ist sowieso ein Schmuckkasterl. Der Dank gilt den treuen Vereinssponsoren und den Gemeindevertretern, die hinter dem Projekt stehen. Schon Ex-Bürgermeister Josef Sturmair hatte jahrzehntelang um diese Anlage gekämpft. Im Umfeld wurden Straßen und Parkplätze errichtet. Das Sportressort des Landes steuerte insgesamt 340.000 Euro bei.
Ein Hauptfeld, ein Trainingsplatz, ein Kleinspielfeld sowie ein neues Klubgebäude und eine rund 200 Zuschauer fassende Tribüne sind das Herzstück der neuen Fußball-Anlage. Dazu kommt noch eine moderne, energiesparende LED-Anlage: So gestaltet sich die neue Heimat der Union-Fußballer aus Gunskirchen. Der Verein hat rund 300 Mitglieder, zählt laut eigenen Angaben 200 Nachwuchs-Fußballer und spielt in der Bezirksliga. Damit ist im Ortsteil Hagen ein sehenswertes Sport- und Freizeitzentrum entstanden. So gibt es angrenzend an die Fußball-Arena Klettermöglichkeiten, einen Fun-Court, einen Beachvolleyball-Platz und eine Pumptrac-Anlage, die schon seit einigen Monaten sowohl von Jung und Alt ausgiebig genutzt wird. Auch sieben neue Tennisplätze sind noch geplant.

Blaue Elf Wels begann mit einem 0:0
Zu den Hauptverlierern der jüngsten abgebrochenen Saison war der souveräne Tabellenführer der 1. Klasse MW Blaue Elf Wels, die neue Saison wurde auswärts in Krenglbach mit einem 0:0 gestartet. Offenhausen erreichte daheim gegen Taufkirchen ein 2:2. ESV Wels unterlag in Pram klar mit 0:4.

1. KLlasse Mitte-West: Blaue Elf Wels (Platzierung beim Abbruch 1.), Haag a.H. (2.), Hohenzell (3.), Taufkirchen/Tr. (4.), Rottenbach (5.), ESV Wels (6.), Peterskirchen (7.), Meggenhofen (8.), Gallspach (9.), Eberschwang (10.), Offenhausen (11.), Pram (12.), Kallham (13.), Krenglbach (14.). Der Meister steigt in die Bezirksliga auf, der Letztplatzierte muss in die 2. Klasse absteigen.
1. Runde: Gallspach - Kallham 1:1, Meggenhofen - Haag a.H. 1:1, Krenglbach - Blaue Elf Wels 0:0, Offenhausen - Taufkirchen/Tr. 2:2, Pram - ESV Wels 4:0, Hohenzell - Peterskirchen 3:1, Rottenbach – Eberschwang 2:2.
In der 1. Klasse Süd sind die neue Spielgemeinschaft SPG Lambach/Edt, Eberstalzell und ATSV Stadl-Paura 1b vertreten. Hier sind noch dabei Rüstorf, Gosau, Frankenmarkt, Bad Goisern, Attnang, SV Ebensee, Zipf, Askö Ebensee, Altmünster, Scharnstein und Eberstalzell.
Sipbachzell 0:0 in Losenstein

In der 2. Klasse Ost erreichte Sipbachzell in Losenstein nur zu einem 0:0. Adlwang feierte in Weyer einen 9:0-Kantersieg.
2. Klasse Ost: Adlwang (Platzierung beim Abbruch 1.), Waldneukirchen (2.), Sipbachzell (3.), Ried/Trkr. (4.), Losenstein (5.), Großraming (6.), SPG Weyer (7.), Wartberg/Kr. (8.), Micheldorf 1b (9.), Reichraming (10.), Ternberg (11.), Maria Neustift (12.), St. Valentin 1b (13.), Kirchdorf (14.), neu: Grünburg/Steinbach. Nicht mehr dabei: St. Valentin 1b (2. NO). Der Meister steigt in die 1. Klasse auf, vier der bestplatzierten Vereine in dieser Klasse ebenfalls.
1. Runde: Losenstein - Sipbachzell 0:0, SPG SV Weyer - Adlwang 0:9, Großraming - Micheldorf Juniors 1:2, Ried i.Trkr. - Reichraming 1:1, Grünburg-Steinbach - Ternberg 1:1, Waldneukirchen - Wartberg/Kr. 2:2.
WSC-Hertha 1b siegte in Weibern 2:0
In der 2. Klasse MW
kam WSC-Hertha 1b in Weibern zu einem 2:0-Erfolg. Steinhaus unterlag daheim gegen Vöcklabrucker SC 2:3. BW Stadl-Paura erreichte daheim gegen Hofkirchen ein 1:1, Steinerkirchen gewann daheim gegen Schallerbach 1b 5:0. 
2. Klasse Mitte-West: Gaspoltshofen (Platzierung beim Abbruch 1.), Niederthalheim (2.), Steinerkirchen (3.), Schlüßlberg (4.), Steinhaus (5.), Vöcklabrucker SC (6.), WSC-Hertha 1b (7.), Schallerbach 1b (8.), Kematen a.I. (10.), BW Stadl-Paura (11.), Hofkirchen/Tr. (12.), Weibern (13.), ATSV Timelkam (14.). Ausgeschieden: TSV Timelkam (9.). Der Meister steigt in die 1. Klasse auf, vier der bestplatzierten Vereine in dieser Klasse ebenfalls.
1. Runde: Niederthalheim - ATSV Timelkam 3:0, Weibern - WSC Hertha 1b 0:2, Steinhaus - Vöcklabruck SC 2:3, BW Stadl-Paura - Hofkirchen/Tr. 1:1, Steinerkirchen - Schallerbach 1b 5:0, Gaspoltshofen - Kematen a.I. 1:0.
Zurückgekehrt ist FC Wels 1b, der zuletzt mit ESV Wels gemeinsam in der 2. Klasse vertreten war. Jetzt ist der FCW 1b in der 2. Klasse Mitte eingeteilt. Gegner sind hier der neue Vereine FC Stahl Linz (am 15.8. daheim 2:4 verloren), Oftering, Babenberg, Askö Franckviertel, Askö Leonding, SV Urfahr, Pasching 16, St. Martin/Tr., Alkoven, SPG Walding/Rottenegg, Kirchberg-Thening, Edelweiss Juniors und der FC Dardania.
SC Marchtrenk verlor in der 3. Runde
Im LANDESCUP verblieben nach der 1. Runde auf der Region Wels nur noch SPG Weißkirchen und die beiden Marchtrenker Vereine. In der 2. Runde kam das Aus für SPG Weißkirchen etwas überraschend daheim gegen St. Magdalena, während Viktora Marchtrenk daheim Titelfavorit Oedt unterlag. Für eine positive Überraschung sorgte SC Marchtrenk mit einem Heimsieg gegen OÖ-Ligist Donau Linz.
In der 3. Runde musste SC Marchtrenk nach Linz zu Landesliga-Kontrahent Admira fahren und schied mit einer 0:1-Niederlage aus. Drei Tage später folgt das Duell in der Meisterschaft.
Das Viertelfinale findet erst im April 2022 statt. Die OÖ-Liga ist noch vertreten durch Askö Oedt, Micheldorf, St. Martin/M. und Perg, die Landesliga durch Rohrbach-Berg, Admira Linz und Dietach. Lochen vertritt die 1. Klasse.
GRUPPE A (3. Runde): OÖ-Liga-Duell Micheldorf gegen SPG Friedburg 5:1 und Erstklassler Lochen gegen OÖ-Ligist Mondsee 2:1.
GRUPPE B (3. Runde): Landesliga-Duell Rohrbach-Berg gegen Peuerbach 1:0 und OÖ-Liga-Duell SPG Wallern gegen St. Martin/M. 1:3
GRUPPE C (3. Runde): Landesliga-Duell Admira Linz gegen SC Marchtrenk 1:0 und Landesligist St. Magdalena gegen Titelfavorit Askö Oedt 0:3.
GRUPPE D (3. Runde): Landesligst Schwertberg gegen OÖ-Ligist DSG Perg 0:2 und Landesligist Dietach gege OÖ-Ligist St. Florian 1:0.

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!