Freitag, 29. Mai 2020 

welsÜberregionales | Kommentar | 28.03.2020

Frühlingswärme abwarten und Sanktionen lockern

Die Jungen sollten früher starten

Es muss sich bald etwas ändern - auch wenn jetzt die erfreuten Medien (Zeitungskauf-Rückgang gestoppt, Internet-Zugriffe vervielfacht) Druck auf die Politiker machen und speziell das Fernsehen uns mit ach so dringenden Sondersendungen „beglückt“. Der Kommentar aus dem Hause Servus.TV (Direktlink ganz unten) soll auch einen Denkanstoss geben!
Aktuell sehr interessant die Diskussion im Servus-TV zum Thema: Corona-Notstand: Patient gerettet, Wirtschaft tot? Direktlink www.servustv.com/videos/aa-22qz2qsss1w12/
Die beginnende Osterferienzeit sollte bei entsprechend frühlingshafter Witterung dazu genutzt werden die scharfen Sanktionen etwas zu lockern. Vor allem die Jungen sollten wieder langsam mehr Freiraum bekommen. Die Senioren, besonders bei angegriffener Gesundheit, sollten noch höchstmögliche Zurückhaltung üben. Heute würde nach Messeplan die Messe "Blühendes Österreich" beendet werden!
Bei Schönwetter und warmen Witterung sollten wirklich kurzfristig Lockerungen möglich sein, nicht nur die lokale Wirtschaft, sondern auch das Gemüt benötigt dann dringend wieder einen Freiraum. Ansonsten gibt es nicht nur einen psychischen Schaden, sondern dann wird auch ein Generationenkonflikt herausgefordert.
Vorsichtsmaßnahmen sind und waren gut, doch jetzt wird die Geduld durch die täglichen Sondermeldungen mehr als strapaziert.

Nur zwei Beispiele von Journalisten-Fragen, die die Qualität der Moderatoren in Frage stellt:
+ Könnte die Regierung nicht den gesamten Umsatz betroffener Firmen übernehmen?
+ Könnte die Regierung den Firmen nicht die Schulden erlassen?

Jetzt wird es nicht nur bunt
Wer die Wichtigkeit der Sondersendungen und Pressekonferenzen so nimmt wie sie sind, der staunt über die Vielseitigkeit von Erklärungen. Auch Fachleute haben offensichtlich verschiedenste Meinungen, zusätzlich kommen aus der „politischen Deckung“ auch die Oppositionellen wieder hervor.
Bald werden die scharfen Kritiker wieder Oberhand bekommen, denn speziell der ORF gibt jeder negativen Wortmeldung möglichst die Gelegenheit diese auch zu verbreiten. Geradezu als Warnung sollte man die freiwillige „Quarantäne“ der ORF-Moderatoren empfinden. Da haben sie doch noch mehr Zeit sensationelle und angeblich bedeutende Meldungen vorzubereiten…
Warnende Worte auch von servustv
Dr. Ferdinand Wegscheider
ist Journalist und Intendant des privaten Fernsehsenders ServusTV. Sein Name ist Programm: Der Auto und Präsentator analysiert jeweils am Weekend Themen und Zusammenhänge aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel. All das stets mit einem Augenzwinkern, um die Zusehern zum Nachdenken anzuregen und dazu zu bringen, sich seine eigene Meinung zum jeweiligen Thema zu bilden. Frei nach dem Motto: "Da scheiden sich nicht nur die Wege, sondern auch die Geister!"
Sein Kommentar zum Start der Sommerzeit, der sich von der allgemeinen Meldungs-Verbreitung abhebt, soll auch ernstlich herausfordern, siehe Direktlink www.servustv.com/videos/aa-22sx4pqz52112/


Mehr zum Thema Kommentar
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!