Mittwoch, 17. Oktober 2018 

welsÜberregionales | Sport | 30.03.2018

WSC-Hertha - Bad Ischl, 5:0, Grieskirchen - FC Wels 1:1

Fußball hofft auf Frühlingswetter

Angesichts der Witterung viel zu früh startete die Rückrunde im heimischen Fußball. Jetzt hofft man auf ein Frühlingswetter. Nach dem tollen Frühjahrs-Start für Welser Klubs (6 Spiele, 6 Siege) folgte Weekends mit einer Bilanz von 7:10 und 10:8 Punkten. Aktuelle Welser Zwischenbilanz: 96 Spiele, 177:110 Punkte, Torbilanz 227:196. 
WSC-Hertha gewann nun in der 19. Runde daheim gegen das Team aus Bad Ischl klr mit 5:0. FC Wels musste nach Grieskirchen, wo nach dem Abstieg aus der Regionalliga noch immer „Frustbewältigung“ angesagt ist. Der FCW musste sich mit einem 1:1 zufrieden geben. Gleichzeitig ging Blaue Elf Wels in Wallern gegen das dortige 1b-Team überraschend mit 2:6 unter. Der bisher überlegene Tabellenführer der 2. Klasse MO bezog nach 14 Siegen die erste Saisonniederlage.
Wie wenig oft ein Resultat dem Spielverlauf entspricht zeigt der Filmbeitrag von Hubert Huemer und seinem Team vom Regionalliga-Lokalderby zwischen ATSV Stadl-Paura und Vöcklamarkt (0:4) - siehe ganz unten. Durch schwierige Platzverhältnisse kam es bisher nur in der Regionalliga zu echten Terminproblemen, Schlechtwetter könnte aber auch in anderen Ligen zu Problemen führen. Leider muss heuer auf die Fußball-WM in Russland Rücksicht genommen werden, die schon am 14. Juni beginnt.

WSC-Hertha - Bad Ischl 5:0, Grieskirchen – FC Wels 1:1
In der OÖ-Liga ist nach der überraschenden 3:5-Niederlage von Askö Oedt in Bad Ischl die Meisterschaft wieder spannend geworden. In der 19. Runde spielte Weißkirchen bereits am 29. März auswärts gegen Wikinger Ried und erreichte ein 0:0. Sämtliche Spielerpässe der Weißkirchner gingen kürzlich verloren, weil Einbrecher aus dem Vereinslokal einen Tresor stahlen, in dem allerdings kein Bargeld zu finden war. SV Wallern nützte die Chance sich zwei Tage vor dem Heimspiel von Oedt durch ein 2:1 daheim gegen Perg an die Tabellenspitze zu hieven.
WSC-Hertha ließ daheim Bad Ischl keine Chance und siegte klar mit 5:0. FC Wels spielt in Grieskirchen 1:1, der Absteiger aus der Regionalliga hat eine schlimme Frühjahrsbilanz: 0:1 in Perg, 0:1 daheim gegen Ischl und 0:3 in St. Marienkirchen. Eine Warnung an alle Klubs, die diese für OÖ. Vereine unattraktive Liga anstreben.
19. Runde: Wikinger Ried - Weißkirchen 0:0 (Herbst 0:3), SV Wallern - DSG Perg 2:1 (2:0), Donau Linz - SV Gmunden 5:0 (0:0), WSC Hertha - SV Bad Ischl 5:0 (5:2), SV Grieskirchen – FC Wels 1:1 (2:2), SV Micheldorf - Edelweiß Linz 1:3 (0:1), St. Valentin - St. Marienkirchen 3:1 (1:1), Oedt - FC Andorf 4:0 (4:1).
OÖ-LIGA: 1. Askö Oedt 44/19 (55:22), 2. SV Wallern 43/19 (43:19), 3. WSC-Hertha 40/19 (55:32), 4. FC Wels 35/19 (40:30), 5. Edelweiß Linz 30/19 (37:31), 6. St. Valentin 29/19 (31:34), 7. Donau Linz 28/19 (30:25), 8. Bad Ischl 28/19 (31:38), 9. Weißkirchen 25/19 (26:23), 10. SV Gmunden 24/19 (26:28), 11. DSG Perg 20/19 (20:25), 12. SV Grieskirchen 20/19 (15:27), 13. Micheldorf 18/19 (26:37), 14. Junge Vikinger Ried 17/19 (23:36), 15. St. Marienkirchen 16/19 (24:42), 16. Andorf 10/19 (17:50).
Stadl-Paura 0:4 gegen Vöcklamarkt
In der Regionalliga Mitte wurden im Herbst bereits die ersten drei Runden absolviert. Daher startete die Frühjahrssaison bereits in die 19. Runde. Durch ungenügende Platzverhältnisse im Süden kündigte sich aber ein Terminchaos an.
ATSV Stadl-Paura erreichte im Lokalderby beim Schlusslicht St. Florian nur ein 1:1, konnte aber das Heimspiel gegen Tabellennachbarn WAC Amateure 3:2 gewinnen. In der 21. Runde gab es eine 1:3-Niederlage beim Zweiten Gleisdorf. In der 22. Runde gingen die Stadlinger daheim im OÖ-Lokalderby gegen Vöcklamarkt nach unglücklichem Spielverlauf 0:4 unter. Schon im Herbst hatten die Gäste 4:0 gewonnen.
22. Runde: Vorwärts Steyr - Allerheiligen 0:0 (0:2), Deutschlandsberg - WAC Amateure 4:1 (2:3), Sturm Graz Amateure - Gleisdorf 0:1 (3:1), Kalsdorf - St. Florian 0:2 (0:0), Austria Klagenfurt - Gurten 2:2 (1:3), ATSV Stadl-Paura - Vöcklamarkt 0:4 (0:4), Lafnitz - Gleichenberg 0:0 (0:0), LASK Juniors OÖ - Weiz 2:0 (0:2).
REGIONALLIGA MITTE: 1. Lafnitz 42/21 (39:10), 2. Gleisdorf 41/21 (41:24), 3. Deutschlandsberg 37/22 (41:33), 4. Lask Juniors 35/20 (40:34), 5. Sturm Graz Amateure 35/21 (35:30), 6. Allerheiligen 34/22 (44:31), 7. Vorwärts Steyr 34/21 (39:29), 8. Vöcklamarkt 32/22 (36:30), 9. Austria Klagenfurt 30/21 (39:40), 10. Bad Gleichenberg 30/22 (32:33), 11. Gurten 26/22 (33:34), 12. ATSV Stadl-Paura 23/22 (23:40), 13. Weiz 22/20 (26:32), 14. Kalsdorf 20/22 (26:36), 15. WAC Amateure 20/21 (28:49), 16. St. Florian 10/22 (11:48).
Nachtrag 19. Runde: Bad Gleichenberg - Sturm Graz Amateure 3:1 (0:1), Austria Klagenfurt - Allerheiligen 0:2 (2:1), Kalsdorf - Deutschlandsberg 1:1 (2:2).
Viktoria in Esternberg 1:0, SC daheim gegen Friedburg 3:1
In der Landesliga West siegte in der 16. Runde SC Marchtrenk daheim gegen Friedburg 3:1, dagegen verlor Sattledt daheim gegen Braunau 0:2. Viktoria Marchtrenk gastierte in Esternberg und gewann 1:0.
16. Runde: Schwanenstadt - Altheim 0:0 (Herbst 3:0), Esternberg - V. Marchtrenk 0:1 (Herbst (1:1), Schalchen - Pettenbach 0:2 (3:2), Utzenaich - Mondsee 0:1 (1:1), Schärding - Vorchdorf 2:2 (2:3), Sattledt - Braunau 0:2 (4:7), SC Marchtrenk - Friedburg 3:1 (2:2).
LANDESLIGA WEST: 1. Viktoria Marchtrenk 35/16 (30:16), 2. Mondsee 30/16 (24:12), 3. SC Marchtrenk 30/16 (23:20), 4. Braunau 25/16 (31:25), 5. Pettenbach 25/16 (31:27), 6. Vorchdorf 25/16 (32:32), 7. SK Schärding 23/16 (28:23), 8. Friedburg 22/16 (27:27), 9. ATSV Sattledt 20/16 (22:33), 10. Schwanenstadt 19/16 (25:20), 11. Schalchen 19/15 (19:23), 12. Esternberg 16/16 (16:23), 13. Altheim 14/15 (22:27), 14. Utzenaich 4/16 (7:29).
Lokalderby Krenglbach gegen Buchkirchen abgesagt
In der Bezirksliga Süd wurde in der 16. Runde das Lokalderby Krenglbach gegen Buchkirchen abgesagt. Gunskirchen. siegte daheim gegen Doppel-Hart 4:0. Auswärts erreichte Leader Bad Wimsbach in Allhaming nur ein 1:1, Sipbachzell unterlag in Ohlsdorf 1:3. Am Ostermontag gab es hohe Niederlagen für Stadl-Paura Juniors in Frankenburg (0:6) und SV Pichl in Kammer (1:4).
16. Runde: Gunskirchen - Doppl Hart 4:0 (Herbst 1:1), Krenglbach – Buchkirchen abgesagt - Nachtrag 10. Mai (0:3), Allhaming - Bad Wimsbach 1:1 (1:3), Schlierbach - Neukirchen/V. 2:2 (6:4), Ohlsdorf – Sipbachzell 3:1 (3:1), Frankenburg - ATSV Stadl-Paura Juniors 6:0 (6:0), Kammer - SV Pichl 4:1 (4:0).
BEZIRKSLIGA SÜD: 1. Bad Wimsbach 31/15 (30:12), 2. Schlierbach 29/15 (49:27), 3. Ohlsdorf 29/16 (42:26), 4. Kammer 29/16 (25:21), 5. Doppel-Hart 26/16 (29:23), 6. SV Pichl 25/15 (30:29), 7. Frankenburg 24/16 (31:20), 8. Buchkirchen 24/14 (22:14), 9. Neukirchen/V. 24/16 (34:29),10. Gunskirchen 19/15 (23:29), 11. Allhaming 18/16 (23:23), 12. Krenglbach 15/15 (19:32), 13. Sipbachzell 8/16 (13:33), 14. Stadl-Paura Juniors 3/15 (17:69).
Lokalderby Steinerkirchen - RW Lambach 1:1
In der 1. Klasse Mitte-West musste in der 16. Runde Offenhausen zum Tabellen-Nachbar Meggenhofen und siegte wieder klar mit 4:0. BW Stadl-Paura musste das Heimspiel gegen Gallspach absagen. Im Lokalderby Steinerkirchen gegen RW Lambach gab es ein 1:1, wodurch Steinerkirchen das Schlusslicht an Meggenhofen abgeben konnte.
16. Runde: Meggenhofen – Offenhausen 0:4 (Herbst 1:3), BW Stadl-Paura – Gallspach abgesagt - Nachtrag Di 10. Mai (1:1), Kallham - Taufkirchen/Tr. 3:4 (2:2), Niederthalheim – Pram 1:1 (2:1), Haag a.H. – Hohenzell 2:0 (1:3), Taiskirchen – Rüstorf 1:0 (0:4), Steinerkirchen – Lambach 1:1 (1:3).
1. KLASSE MITTE-WEST: 1. Taufkirchen/Tr. 33/16 (37:24), 2. Gallspach 29/14 (29:14), 3. Rüstorf 29/16 (28:20), 4. Kallham 26/15 (34:25), 5. Haag 24/15 (28:23), 6. Taiskirchen 22/15 (27:27), 7. RW Lambach 21/15 (27:26), 8. BW Stadl-Paura 20/15 (28:24), 9. Hohenzell 20/15 (18:20), 10. Niederthalheim 17/15 (16:23), 11. Pram 17/16 (22:30), 12. Offenhausen 13/15 (25:32), 13. Steinerkirchen 10/15 (23:32), 14. Meggenhofen 10/15 (19:41).
Thalheim 5:1 gegen Union Leonding
In der 1. Klasse Mitte gab es in der 15. Runde Kantersiege. Thalheim siegte daheim wie Leader gegen Alkoven 5:1. Askö Oedt 1b schoss Pucking mit 8:1 ab. Weiter geht es für Union Thalheim am 7. Apri lin Hörsching.
16. Runde: Oedt 1b – Pucking 8:1 (Herbst 3:1), Thalheim - Union Leonding 5:1 (4:2), Askö Leonding – Hörsching 3:1 (0:3), Asten – Alkoven 5:1 (4:0), Blaue Elf Linz – Pichling 3:0 (0:1), Dionysen - Eferding/Fraham 1:1 (1:0), Wilhering - Aschach/D. 5:0 (1:1).
1. KLASSE MITTE: 1. Asten 43/16 (52:15), 2. Union Thalheim 40/16 (47:14), 3. Askö Oedt 38/16 (58:15), 4. Pichling 32/16 (31:18), 5. Hörsching 29/16 (40:22), 6. Wilhering 25/16 (25:34), 7. Pucking 21/16 (33:40), 8. Union Leonding 18/16 (30:50), 9. Blaue Elf Linz 16/16 (23:29), 10. Dionysen 14/16 (23:33), 11. Alkoven 14/16 (24:40), 12. Aschach/D. 11/16 (15:38), 13. Askö Leonding 11/16 (18:48), 14. Eferding/Fraham 8/16 (14:37).
Blaue Elf Wels 2:6 (!) in Wallern
In der 2. Klasse Mitte-Ost siegte Blaue Elf Wels zuletzt daheim gegen Kirchberg-Thening 3:0, ESV Wels unterlag in Schlüßlberg 0:2. WSC-Hertha 1b erreichte in Prambachkirchen ein 1:1. Am 31. März gab es für Leader Blaue Elf Wels in Wallern auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz eine 2:6-Niederlage. Heimsiege gab es für WSC-Hertha 1b (3:2 gegen Mühlbach) und ESV Wels (2:1 gegen Hartkirchen) daheim.
16. Runde: Kirchberg-Thening - Feldkirchen/D. 2:3 (Herbst 1:1), Oftering – Stroheim 1:4 (2:4), Wallern 1b - Blaue Elf Wels 6:2 (0:2), Michaelnbach – Schlüßlberg 2:3 (1:1), WSC Hertha 1b – Mühlbach 3:2 (1:2), ESV Wels – Hartkirchen 2:1 (1:5). Spielfrei: Prambachkirchen.
2. KLASSE MITTE-OST: 1. Blaue Elf Wels 42/15 (45:12), 2. WSC-Hertha 1b 31/15 (36:21), 3. Stroheim 30/14 (40:20), 4. Mühlbach 28/14 (38:29), 5. Hartkirchen 25/15 (31:24), 6. ESV Wels 21/14 (33:35), 7. Oftering 17/14 (24:33), 8. Michaelnbach 16/14 (36:38), 9. Schlüßlberg 15/15 (18:26), 10. Feldkirchen/D. 13/15 (17:32), 11. Wallern 1b 13/15 (22:39), 12. Prambachkirchen 12/13 (21:35), 13. Kirchberg-Thening 7/15 (22:39).
Steinhaus 2:0 daheim, SV Edt 0:3 daheim
Die 2. Klasse Süd-Ost siegte Eberstalzell in der 16. Runde daheim gegen Scharnstein 1:0. SV Edt unterlag daheim gegen Wartberg 0:3 und Steinhaus besiegte dagegen daheim Kirchdorf 2:1. FCW Juniors bliebt der Prügelknabe der Meisterschaft, in Spital am Pyhrn verloren die Juniors 0:6
16. Runde: Eberstalzell - Scharnstein 1:0 (2:3), Spital am Pyhrn - FC Wels Juniors 6:0 (5:1), Roitham - Rohr 3:1 (0:4), Ried i.Trkr. - Micheldorf 1b 1:4 (2:4), Edt - Wartberg/Kr. 0:3 (1:6), Steinhaus - Kirchdorf/Kr. 2:1 (0:2), Spielfrei: Grünau.
2. KLASSE SÜD-OST: 1. Spital am Pyhrn 31/13 (43:12), 2. Rohr 31/15 (36:24), 3. Eberstalzell 28/14 (47:12), 4. Wartberg 25/14 (42:25), 5. Roitham 25/15 (39:23), 6. Scharnstein 25/14 (28:20), 7. Steinhaus 24/14 (26:21), 8. Micheldorf 1b 23/15 (44:34), 9. SV Edt 19/14 (34:32), 10. Ried/Trkr. 10/14 (32:45), 11. Kirchdorf 9/15 (18:55), 12. FCW Juniors 9/14 (17:66), 13. Grünau 5/13 (7:44).

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!