Samstag, 14. Dezember 2019 

welsÜberregionales | Sport | 23.03.2018

Knappe 1:2-Heimniederlage - WSC-Hertha 3:0 in Perg

FC Wels forderte den Titelfavoriten

Für den Fußballsport hat das Frühjahr sehr unwirtlich begonnen. Besonders betroffen ist die Regionalliga Mitte, da im Süden die Sportplätze teilweise noch unbespielbar sind bzw. waren. Für Fußball-Wels hatte das Frühjahr sehr erfolgreich begonnen: 6 Spiele und 6 Siege.
Doch die Aufgabe am Weekend war ungleich schwieriger - der FC Wels forderte daheim zwar Titelfavorit Askö Oedt, verlor schießlich aber 1:2. WSC-Hertha gewann in Perg klar mit 3:0. Im Unterhaus siegte Blaue Elf Wels daheim gegen Kirchberg-Thening 3:0, für FCW Juniors gab es leider daheim gegen Ried/Trkr. eine 1:4-Klatsche. ESV Wels verlor in Schlüßlberg 0:2, WSC-Hertha 1b erreichte in Prambachkirchen ein 1:1.

FC Wels konnte sich nicht revanchieren
In der OÖ-Liga ist nach der überraschenden 3:5-Niederlage von Askö Oedt in Bad Ischl die Meisterschaft spannend geworden. Erfolgreich starteten die Verfolger WSC-Hertha (4:0 bei Donau, 2:1 daheim gegen Weißkirchen) und FC Wels jeweils 1:0 daheim gegen Edelweiß und in Micheldorf. Der FCW beklagt allerdings den Ausfall von Semih Gölemez durch eine schwerwiegende Verletzung.
Beim Heimspiel des FC Wels, das leider auf dem Kunstrasen-Nebenplatz gespielt werden musste, führten die Kablar-Schützlinge durch ein Tor von Bayram Gas (56.) zwar 1:0, doch Goalgetter Vujanovic sorgte dann doch noch für einen 2:1-Erfolg der Gäste. Weißkirchen unterlag gleichzeitig beim SV Wallern 2:3. Die Aufgabe von WSC-Hertha in Perg war nicht leicht, doch die Mühlviertler wurden nach zwei schnellen Toren durch Abraham (4.) und Dramac (18.) klar mit 3:0 besiegt. Den dritten Treffer steuerte Sulimani (63.) bei.
18. Runde: Donau Linz - Junge Wikinger Ried 0:3 (Herbst 1:0), SV Gmunden - Edelweiß Linz 1:3 (1:2), FC Wels - Oedt 1:2 (1:5), SV Wallern - Weißkirchen 3:2 (2:1), DSG Perg - WSC-Hertha 0:3 (2:3), SV Bad Ischl - St. Valentin 2:3 (1:4), St. Marienkirchen - SV Grieskirchen 3:0  (2:0), Andorf - SV Micheldorf 0:0 (1:3).
Tabelle OÖ-Liga: 1. Askö Oedt 41/18 (51:22), 2. SV Wallern 40/18 (41:18), 3. WSC-Hertha 37/18 (50:32), 4. FC Wels 34/18 (39:29), 5. Bad Ischl 28/18 (31:33), 6. Edelweiß Linz 27/18 (34:30), 7. St. Valentin 26/18 (28:33), 8. Donau Linz 25/18 (25:25), 9. SV Gmunden 24/18 (26:23), 10. Weißkirchen 24/18 (26:23), 11. DSG Perg 20/18 (19:23), 12. SV Grieskirchen 19/18 (14:26), 13. Micheldorf 18/18 (25:34), 14. Junge Vikinger Ried 16/18 (23:36), 15. St. Marienkirchen 16/18 (23:39), 16. Andorf 10/18 (17:46).
Stadl-Paura unterlag beim Tabellenzweiten 1:3
In der Regionalliga Mitte wurden im Herbst bereits die ersten drei Runden absolviert. Daher startete die Frühjarssaison schon in die 19. Runde. Durch ungenügende Platzverhältnisse im Süden kündigt sich aber ein Terminchaos an.
Die Meisterschaft wird die Stadlinger und ihren Trainer Erich Renner fordern, die Aufstiegsambitionen sind kein Thema mehr. Die Stadlinger unterlagen in der 21. Runde beim Zweiten Gleisdorf 1:3.
21. Runde: St. Florian – Deutschlandsberg 0:1 (Herbst 1:4), Gleisdorf - ATSV Stadl-Paura 3:1 (0:0), Allerheiligen – Lafnitz 0:0 (3:3), Vöcklamarkt – Gurten 4:1 (1:1), Gleichenberg – Kalsdorf 0:2 (1:0), Nachtrag 20. Runde: DI (27.3.) 18:30 Allerheiligen – Weiz (0:4), 22. Runde: DO 29.3. 18:55 Vorwärts Steyr - Allerheiligen. Das Spiel Weiz gegen Vorwärts Steyr (1:2) wurde auf 8. Juni (!) verschoben).
Regionalliga Mitte: 1. Lafnitz 41/20 (39:10), 2. Gleisdorf 38/20 (40:24), 3. Sturm Graz Amateure 35/19 (34:26), 4. Vorwärts Steyr 33/20 (39:29), 5. Deutschlandsberg 33/20 (36:31), 6. Lask Juniors 32/19 (38:34), 7. Allerheiligen 29/19 (41:30), 8. Vöcklamarkt 29/21 (32:20), 9. Austria Klagenfurt 29/29 (37:36), 10. Bad Gleichenberg 26/20 (29:32), 11. Gurten 25/21 (31:32), 12. ATSV Stadl-Paura 23/21 (23:36), 13. Weiz 21/18 (25:29), 14. WAC Amateure 20/20 (27:45), 15. Kalsdorf 19/20 (25:33), 16. St. Florian 6/21 (9:48).
Viktoria 3:0 daheim gegen Braunau, SC 2:2 in Pettenbach
In der Landesliga West siegte Herbstmeister Viktoria Marchtrenk zum Saisonauftakt in Schwanenstadt 1:0 und SC Marchtrenk gewann daheim gegen Nachzügler Altheim 3:2. Ein starkes Zeichen setzte ATSV Sattledt daheim mit einem 4:0-Erfolg gegen Vorchdorf. Eine komplette Runde konnte gespielt werden.
SC Marchtrenk erreichte nun in der 15. Runde in Pettenbach ein 2:2. Sattledt erreichte in Mondsee ein 0:0, Leader Viktoria Marchtrenk überzeugte auch gegen Braunau und gewann daheim 3:0.

15. Runde: Pettenbach - SC Marchtrenk 2:2 (Herbst 0:1), Altheim - Schalchen abgesagt (1:4), Vorchdorf - Utzenaich 2:0 (3:1), V. Marchtrenk - Braunau 3:0 (1:2), Friedburg - Schärding 4:3 (2:1), Esternberg - Schwanenstadt 0:0 (0:3), Mondsee - Sattledt 0:0 (2:0).
Tabelle Landesliga West: 1. Viktoria Marchtrenk 32/15 (29:16), 2. Mondsee 27/15 (23:12), 3. SC Marchtrenk 27/15 (20:19), 4. Vorchdorf 24/15 (30:29), 5. SK Schärding 22/15 (26:21), 6. 6. Braunau 22/15 (29:25), 7. Pettenbach 22/15 (29:27),  8. Friedburg 22/15 (26:24), 9. ATSV Sattledt 20/15 (22:31), 10. Esternberg 19/15 (16:19), 11. Schwanenstadt 18/15 (25:20),  12. Schalchen 16/14 (16:21),13. Altheim 13/14 (22:27), 14. Utzenaich 4/15 (7:28).
Lokalderby Wimsbach gegen Buchkirchen 1:1
In der Bezirksliga Süd gab es zum Auftakt der Früjahrsrunde nur zwei Spiele. Krenglbach verlor daheim 1:3 daheim gegen Neukirchen/V. und Sipbachzell erreichte in Frankenburg ein 0:0. Am 18. März wurden alle Spiele abgesagt und für Dienstag, 1. Mai, neu terminisiert. Sollten noch weitere Spiele ausfallen wird es hier zu Treminproblemen kommen.
Schlusslicht ATSV Stadl-Paura Juniors holte sich beim 4:3-Heimsieg gegen Krenglbach die ersten Punkte in der Meisgterschaft. Gleichzeitig gab es das Lokalderby Bad Wimsbach (1.) gegen Buchkirchen (6.), es gab ein 1:1. Sipbachzell unterlag daheim gegen Schlierbach 0:2 und SV Pichl gegen Ohlsdorf 0:3. Gunskirchen erreichte in Allhaming ein 2:2.

15. Runde: ATSV Stadl-Paura Juniors - Krenglbach 4:3 (Herbst 1:3), Sipbachzell - Schlierbach 0:2 (1:7), Bad Wimsbach - Buchkirchen 1:1 (1:1), Doppl Hart - Kammer 3:0 (0:1), Allhaming - Gunskirchen 2:2 (1:1), Neukirchen/V. - Frankenburg 0:1 (3:0), Pichl - Ohlsdorf 0:3 (4:1).
Tabelle Bezirksliga Süd: 1. Bad Wimsbach 30/14 (29:11), 2. Schlierbach 28/14 (47:25), 3. Ohlsdorf 26/15 (39:25), 4. Doppel-Hart 26/15 (29:19), 5. Kammer 26/14 (21:17), 4. SV Pichl 25/14 (29:25),  6. Buchkirchen 24/14 (22:14),  8. Neukirchen/V. 23/15 (32:27), 9. Frankenburg 21/15 (25:20), 10. Allhaming 17/15 (22:22), 11. Gunskirchen 16/14 (19:29), 12. Krenglbach 15/15 (19:32), 13. Sipbachzell 8/15 (12:30), 14. Stadl-Paura Juniors 3/14 (17:63).
Lokalderby RW Lambach - BW Stadl-Paura 1:1
Zum Saisonauftakt gab es in der 1. Klasse Mitte-West nur zwei Spiele. BW Stadl-Paura startete daheim gegen Pram 2:3-Niederlage. Am Sonntag wurden alle Spiele abgesagt und auf Dienstag (1. Mai) verlegt. Sollten noch weitere Spiel ausfallen, droht auch hier ein Terminproblem.
In einem Lokalderby der 15. Runde trennten sich RW Lambach und BW Stadl-Paura mit einem 1:1. Die Nachzügler Steinerkirchen (gegen Pram) und Offenhausen (gegen Niederthalheim) haben SONNTAG wichtige Heimspiele.

15. Runde: Haag a.H. – Meggenhofen 5:1 (Herbst 1:0), Lambach - BW Stadl-Paura 1:1 (2:3), Rüstorf – Kallham 1:0 (3:1), Hohenzell - Taufkirchen/Tr. 2:0 (1:0), Steinerkirchen – Pram 1:1 (1:1), Offenhausen – Niederthalheim 4:1 (1:2), Gallspach – Taiskirchen 2:2 (3:1).
Tabelle 1. Klasse Mitte-West: 1. Taufkirchen/Tr. 30/15 (33:21), 2. Gallspach 29/15 (29:14), 3. Rüstorf 29/15 (28:19), 4. Kallham 26/14 (31:21), 5. Haag 21/14 (26:23), 6. BW Stadl-Paura 20/15 (28:24), 7. RW Lambach 20/14 (26:25), 8. Hohenzell 20/14 (18:18), 9. Taiskirchen 19/14 (26:27), 10. Niederthalheim 16/14 (15:22), 11. Pram 16/15 (21:29), 12. Offenhausen 10/14 (21:32), 13. Meggenhofen 10/14 (19:37), 14. Steinerkirchen 9/14 (22:31).
Thalheim siegte in Pucking 3:1
In der 1. Klasse Mitte konnte sich Union Thalheim gut einleben und startete nun mit einem 2:0-Heimsieg gegen Aschach ins Frühjahr. Herbstmeister Asten erreichte daheim überraschend gegen Schlusslicht Eferding-Fraham nur ein 1:1. Askö Oedt 1b gewann gegen Alkoven 4:1 und verteidigte Rang 2. Hier konnten alle Spiele abgewickelt werden. In der 15. Runde setzte sich die Union Thalheim in Pucking mit einem 3:1 durch und schob sich auf Rang 2 vor.
15. Runde: Pucking – Thalheim 1:3 (Herbst 2:3), Askö Leonding – Dionysen 0:4 (2:2), Hörsching - Union Leonding 4:0 (2:2), Eferding/Fraham - Blaue Elf Linz 1:0 (1:2), Pichling – Asten 2:4 (1:2), Aschach/D. - Oedt 1b 1:1 (0:6), Alkoven – Wilhering 0:1 (3:0).
Tabelle 1. Klasse Mitte: 1. Asten 40/15 (47:14), 2. Union Thalheim 37/15 (42:13), 3. Askö Oedt 35/15 (50:14), 4. Pichling 32/15 (31:15), 5. Hörsching 29/15 (39:19), 6. Wilhering 22/15 (20:34), 7. Pucking 21/15 (32:32), 8. Union Leonding 18/15 (29:45), 9. Alkoven 14/15 (23:35), 10. Blaue Elf Linz 13/15 (20:29), 11. Dionysen 13/15 (22:32), 12. Aschach/D. 11/15 (15:33), 13. Askö Leonding 8/15 (15:47), 14. Eferding/Fraham 7/15 (13:36).

Blaue Elf Wels gewinnt weiter
In der 2. Klasse Mitte-Ost konnten zum Auftakt der Frühjahrssaison nur vier Spiele durchgeführt werden. Herbstmeister Blaue Elf Wels (in Feldkirchen) und WSC-Hertha 1b (daheim gegen Oftering) siegten jeweils 3:0. Das Heimspiel von ESV Wels musste abgesagt werden und wird erst am 1. Mai nachgetragen.
In der 15. Runde siegte Blaue Elf Wels daheim gegen Kirchberg-Thening 3:0, ESV Wels unterlag in Schlüßlberg 0:2. WSC-Hertha 1b erreichte in Prambachkirchen ein 1:1.
15. Runde: Blaue Elf Wels - Kirchberg-Thening 3:0 (Herbst 3:0), Wallern 1b - Hartkirchen 2:2 (0:4), Schlüßlberg - ESV Wels 2:0 (2:3), Prambachkirchen - WSC Hertha 1:1 (1:3), Stroheim - Feldkirchen/D. 2:1 (0:1), Mühlbach - Michaelnbach 6:4 (1:7). Spielfrei: Oftering.

Tabelle 2. Klasse Mitte-Ost: 1. Blaue Elf Wels 42/14 (43:6), 2. WSC-Hertha 1b 28/14 (33:19), 3. Mühlbach 28/13 (36:26), 4. Stroheim 27/13 (36:19), 5. Hartkirchen 25/14 (30:22), 6. ESV Wels 18/13 (31:34), 7. Oftering 17/13 (23:29), 8. Michaelnbach 16/12 (30:29), 9. Schlüßlberg 12/14 (15:24), 10. Prambachkirchen 12/13 (21:35), 11. Feldkirchen/D. 10/14 (14:30), 12. Wallern 1b 10/14 (16:37), 13. Kirchberg-Thening 7/14 (20:36).
FCW Juniors daheim gegen Ried/Trkr. 1:4
Die 2. Klasse Süd-Ost startete mit gleich vier Absagen in die Frühjahrssaison. Die Heimspiele von Steinhaus, Eberstalzell und SV Edt wurden auf 1. Mai verlegt.
In der 15. Runde setzte FCW Juniors die Negativserie vom Herbst mit einem 1:4 gegen Ried/Tr. fort, Steinhaus siegte in Grünau 2:0, Eberstalzell unterlag in Rohr 1:2 in Rohr und SV Edt siegte in Kirchdorf 2:0.
15. Runde: Kirchdorf - Edt 0:2 (Herbst 1:8), Grünau - Steinhaus 0:2 (0:4), Wartberg - Roitham 1:3 (1:1), Rohr - Eberstalzell 2:1 (0:4), Scharnstein - Micheldorf 1b 3:2 (2:2), FC Wels Juniors - Ried i.Trkr. 1:4 (3:2). Spielfrei: Spital am Pyhrn.

Tabelle 2. Klasse Süd-Ost: 1. Rohr 31/14 (35:21), 2. Spital am Pyhrn 28/12 (37:12), 3. Eberstalzell 25/13 (46:12), 4. Scharnstein 25/13 (28:19), 5. Wartberg 22/13 (39:25), 6. Roitham 22/14 (38:22), 7. Steinhaus 21/13 (24:20), 8. Micheldorf 1b 20/14 (40:33), 9. SV Edt 19/13 (34:29), 10. Ried/Trkr. 10/13 (31:41), 11. Kirchdorf 9/14 (17:53), 12. FCW Juniors 9/13 (17:60), 13. Grünau 5/13 (7:44).

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!