Dienstag, 25. Februar 2020 

welsWels Stadt | Sport | 16.03.2013

Gegen Graz gelang daheim die Revanche

WBC nun in Richtung Play off

Nach dem enttäuschenden „Abgang“ in die Hauptrunde 2 geht es für WBC Raiffeisen in der Basketball-Meisterschaft praktisch erst ab 14. April ernsthaft weiter. Dann geht es im Play off (WBC bereits qualifiziert) zum Viertelfinale. Bis dahin gibt es wenige sportliche Höhepunkte, aber derzeit besteht die Chance die Mannschaft einzuspielen.
Termine. Nach dem 87:74-Heimsieg gegen Traiskirchen ging es am 1. März nach St. Pölten (98:79) und am 3. März kam Fürstenfeld (97:76) nach Wels. Keine Bedeutung hatte die jüngste 80:86-Niederlage in Graz, im Rückspiel am 16. März in Wels gelang die Revanche (86:76). Weitere Spiele in der Hauptrunde 2 sind in Traiskirchen (24.3.), daheim gegen St. Pölten (24.3.) und in Fürstenfeld (7.4.) zu absolvieren.
10 Runden in der Hauptrunde 2
1. Runde: St. Pölten - Fürstenfeld 88:95, Traiskirchen - Graz 72:88. Spielfrei: WBC Raiffeisen. - 2. Runde: WBC Raiffeisen - Traiskirchen 87:74 (30:23, 17:18, 16:12, 24:21) Tiedeman 22, Lamesic 18, Zulic 13, Farokhmanesh 12, Washington 10, Hallett 8, Vieider 3, Kolb; Graz - St. Pölten 79:63. Spielfrei: Fürstenfeld. - 3. Runde: St. Pölten - WBC Raiffeisen 79:98 (20:25, 28:22, 19:23, 12:28) Tiedeman 33, Lamesic 20, Farokhmanesh 20, Vieider 9, Washington 6, Gonzalvez 4, Hallett 3, Zulic 3; Fürstenfeld - Graz 84:76. Spielfrei: Traiskirchen.
4. Runde: WBC Raiffeisen - Fürstenfeld 97:76 (25:29, 34:14, 13:20, 25:13) Gonzalvez 20, Tiedeman 15, Washington 14,  Hallett 13, Vieider 13, Lamesic 11, Farokhmanesh 11; Traiskirchen - St. Pölten 74:68. Spielfrei: Graz. 5. Runde: UBSC Graz - WBC Raiffeisen 86:80 (31:24, 10:14, 20:19, 25:23) Gonzalvez 25, Lamesic 22, Tiedeman 18, Washington 16,  Hallett 4,  Farokhmanesh 3; Fürstenfeld - Traiskirchen 91:75. Spielfrei: St. Pölten. 
6. Runde: WBC Raiffeisen - UBSC Graz 86:76 (18:21, 19:17, 31:17, 18:21) Lamesic 21, Tiedeman 20, Washington 16, Gonzalvez 16, Vieider 9, Farokhmanesh 2, Hallett, Kolb; Traiskirchen - Fürstenfeld 101:82. Spielfrei: St. Pölten. - 7. Runde (22.3.): FR 18:00 UBSC Graz - Traiskirchen, 19:30 Fürstenfeld - St. Pölten. Spielfrei: WBC Raiffeisen.  - 8. Runde (24.3.): SO 17:00 Traiskirchen - WBC Raiffeisen, St. Pölten - UBSC Graz. Spielfrei: Fürstenfeld. - 9. Runde (31.3.): SO 17:00 UBSC Graz - Fürstenfeld, 18:00 WBC Raiffeisen - St. Pölten. Spielfrei: Traiskirchen. - 10. Runde (7.4.): SO 17.00 St. Pölten - Traiskirchen, 18:00 Fürstenfeld - WBC Raiffeisen. Spielfrei: UBSC Graz.
Hauptrunde 2 (aktuell): 1. WBC Raiffeisen 30/25 (2210:1981/ +239), 2. UBSC Graz 20/25(2014:2116/ -102), 3. Fürstenfeld 18/25 (2036:2167/ -131), 4. St. Pölten 6/23 (1727:2033/ -306), 5. Traiskirchen 6/25 (1836:2242/ -406).
10 Runden in der Hauptrunde 1
Hauptrunde 1 (aktuell): 1. Vienna 40/26 (2186:1936/+250), 2. Kapfenberg 36/26 (2161:2026/ +135), 3. Klosterneuburg 34/26 (2172:2009/+163), 4. Gmunden 32/26 (2256:2091/+165), 5. Oberwart 30/26 (2048:1967/+81), 6. Güssing 28/26 (1961:2079/-78).
5. Runde: Kapfenberg - Oberwart 74:66, Klosterneuburg - Güssing 78:75, Gmunden - Vienna 76:84. - 6. Runde (16./18. 3.): Vienna - Gmunden 102:78, Oberwart - Kapfenberg 76:72, Güssing - Klosterneuburg 82:81.
7. Runde (22.3.): SA 19:00 Kapfenberg - Klosterneuburg, Vienna - Güssing, 19:30 Gmunden - Oberwart. - 8. Runde (24.3.): SO 17:00 Oberwart - Vienna, Klosterneuburg - Vienna, Kapfenberg - Güssing. - 9. Runde (31.3./1.4.): SO 18:00 Vienna - Klosterneuburg, Güssing - Oberwart, MO 17:00 Gmunden - Kapfenberg. - 10. Runde (7.4.): SO 17:00 Kapfenberg - Vienna, Klosterneuburg - Oberwart, Gmunden - Güssing.
Ab 14. April Meisterschaftsfinale
Die ersten sechs Teams des Grunddurchgangs spielen derzeit in der Hauptrunde 1 (H1), in die alle bis dahin erzielten Ergebnisse „mitgenommen“ wurden. Die H1-Anfangstabelle war somit identisch mit dem Grunddurchgangs-Endstand. In der H1 kommen 10 Runden (bis 7. April) zur Austragung.
Der Siebt- bis Elftplatzierte nach dem Grunddurchgang spielen jetzt in der Hauptrunde 2 (H2) um zwei Plätze in den Play-Offs
(zehn Runden bis 7. April). Auch hier wurden alle Ergebnisse mitgenommen.
Für das Play-Off
sind alle sechs Teams der H1 sowie die zwei bestplatzierten Teams der H2 qualifiziert. Das Viertelfinale (14. April bis maximal 25. April) sowie das Semifinale (28. April bis maximal 12. Mai) und das Finale (ab 15. Mai) werden jeweils im Modus best-of-five gespielt. Der Meister wird dann spätestens am 29. Mai feststehen.

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!