Mittwoch, 12. August 2020 

welsWels Stadt | Sport | 08.11.2012

Versöhnliches Herbstfinish mit Helmut Kröger

FC Wels besiegte Dietach 6:0

Wieder einmal musste Helmut Kröger bei einem Trainerabschied einspringen, Mit dem FC Wels erreichte er in der Radio-OÖ-Liga zuerst in Bad Ischl ein 1:1 und nun zum Saisonabschluss ein beachtlicher 6:0-Kantersieg daheim gegen Schlusslicht Dietach.  
Mit dem vollen Erfolg kann der FC Wels ruhiger in die Winterpause gehen. Einerseits geht es um Kostenreduzierung beim Team, andererseits wird ein neuer Trainer gesucht. Das Rennen um den Herbstmeistertitel entschied Edelweiß Linz trotz eines 2:2 in Sierning. Denn Vorwärts kam daheim gegen Neuhofen/SV Ried über ein 0:0 nicht hinaus. 
13. Runde: FC Wels - Dietach 6:0 (Georgiev 19./87., Schneeberger 59./62., Lebersorg 56., Scharsching 85.), Gmunden - Bad Ischl 1:0, Vorwärts Steyr - Neuhofen-I./SV Ried 0:0, Micheldorf - Schallerbach 1:1, Sierning - Edelweiß 2:2, Donau Linz - Freistadt 5:1, Grieskirchen - Eferding 2:2.
Tabelle Radio-OÖ-Liga (Herbst-Endstand): 1. Edelweiß Linz 28/13 (28:16), 2. Vorwärts Steyr 28/13 (28:17), 3. Donau 25/13 (29:19), 4. Schallerbach 20/13 (25:17), 5. Grieskirchen 19/13 (31:23), 6. Freistadt 19/13 (20:23), 7. Gmunden 19/13 (15:28), 8. Neuhofen i.I./Ried 18/13 (32:21), 9. FC Wels 18/13 (25:21), 10. Sierning 17/13 (17:19), 11. Micheldorf 16/13 (23:23), 12. Eferding 13/13 (19:30), 13. Bad Ischl 11/13 (20:33), 14. Dietach 6/13 (11:33).
WSC-Hertha unterlag Schlusslicht Neumarkt 1:2
In der Landesliga West muss sich WSC-Hertha im Winter doppelt warm anziehen. Denn im letzten Heimspiel verlor das Team daheim ausgerechnet gegen das Liga-Schlusslicht Neumarkt 1:2. Hier zu punkten wäre doppelt wichtig gewesen, um in der Winterpause nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern.
In Stadl-Paura konnte sich Sportchef Christian Mayrleb wenigstens über einen 1:0-Heimsieg gegen Esternberg freuen. welsin.tv war mit der Kamera dabei und bringt einen Filmbeitrag.
13. Runde: WSC Hertha - Neumarkt/K. 1:2, ATSV Stadl-Paura - Esternberg 1:0, Braunau - Gurten 0:3, Bad Goisern - Utzenaich 6:2, Friedburg - Ranshofen 3:3, Schärding - Pettenbach 3:0, Mondsee - Altheim 1:3.
Tabelle Landesliga West (Herbst-Endstand): 1. Gurten 33/13 (30:16), 2. Altheim 24/13 (23:21), 3. Bad Goisern 23/13 (31:16), 4. Pettenbach 22/13 (24:16), 5. Schärding 22/13 (24:17), 6. ATSV Stadl-Paura 22/13 (21:20), 7. Ranshofen 20/13 (27:20), 8. Braunau 19/13 (17:20), 9. Mondsee 15/13 (17:17), 10. Esternberg 15/13 (15:23), 11. Friedburg 12/13 (18:26), 12, Utzenaich 11/13 (16:20), 13. WSC-Hertha 9/13 (19:38), 14. Neumarkt/K. 8/13 (9:21).
Weißkirchen 2:3 und Sattledt 3:2
In der Landesliga Ost verlor Weißkirchen nach zuletzt zwei Heimsiegen (St. Valentin 2:0, Pichling 3:1) im Saisonfinish in Gallneukirchen 2:3. Sattledt siegte dagegen in Rohrbach mit 3:2 und festigte den Mittelfeldplatz.
Das Spitzenspiel fand in Marchtrenk, der heimische SC trennte sich daheim von St. Magdalena mit einem 1:1. So überwintert Herbstmeister St. Martin i.M. als Herbstmeister drei Punkte vor dem SC Marchtrenk.
13. Runde: Pregarten - Naarn 1:1, Pichling - St. Valentin 2:2, Gallneukirchen - Weißkirchen 3:2, Perg - Katsdorf 2:4, St. Martin i.M - Traun 2:0, SC Marchtrenk - St. Magdalena 1:1, Rohrbach/Berg - Sattledt 2:3.
Tabelle Landesliga Ost (Herbst-Endstand): 1. St. Martin i.M. 29/13 (35:14), 2. SC Marchtrenk 26/13 (21:14), 3. Naarn 25/13 (20:12), 4. Gallneukirchen 21/13 (26:23), 5. St. Magdalena 20/13 (24:17), 6. Askö Pregarten 20/13 (22:27), 7. Sattledt 18/13 (22:19), 8. Traun 16/13 (12:17), 9. Rohrbach 13/13 (19:22), 10. Pichling 12/13 (18:21), 11. Perg 12/13 (13:18), 12. Weißkirchen 12/13 (19:26), 13. Katsdorf 12/13 (13:23), 14. St. Valentin 11/13 (13:24).
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!