Samstag, 26. September 2020 

welsÜberregionales | Sport | 10.04.2012

In Kaplice freute man sich über 200 Starter

Starterfolg im Motocross-Cup

Get the Flash Player to see this player.
Rund 200 Herren und Damen gaben am Ostersonntag im tschechischen Kaplice beim Start in die bereits 27. Saison vom OÖ. Motocross-Cup ordentlich Gas. welsin.tv war – wie angekündigt – mit der Kamera dabei und bringt einen ausführlichen Filmbericht.
Die sehr selektive Strecke, auf der auch viele internationale Rennen gefahren werden, forderte von den Cracks am 8. April alles ab. Dazu kam ein typisches Aprilwetter, denn Schneeschauer wechselten sich mit Sonnenschein ab. Zum Glück gab es keinen Schneebelag.
Aber obwohl das Thermometer nur kann über Null Grad anzeigte, wurde den vielen Fans warm ums Herz, denn die Aktiven, darunter auch einige Staatsmeisterschaftsfahrer, boten wieder einmal auf der idealen Strecke Motocross-Sport vom Allerfeinsten.
Perfekt – wie gewohnt - auch die Organisation. Ernst, Susi und Stefanie Helten leisteten mit ihrem Team ganze Arbeit. So gab es für Fahrer und Fans am Ostersonntag natürlich auch Ostereier. Eine „Eins A“ gebührt auch Rennsprecher Thomas Katzensteiner, der die vielen Besucher während der fünf (!) Rennstunden stets am Laufenden hielt. Die Ergebnisse der einzelnen Rennen beim Auftakt in Kaplice (85er, Hobby MX1, MX2, MX Open, Hobby MX, Old Boys) sind zu finden auf www.auner-ooe.at  
Der OÖ. Motocross Cup hat lange Tradition
Was vor 27 Jahren als kleine Serie in Oberösterreich begann, wurde zur ältesten, zu einer der bedeutendsten und mittlerweile auch überregionalen Hobby Motocross Serie in Österreich, mit Fahrern und auch Veranstaltungen, im benachbarten Ausland.
Trotz der Jahre, die der Cup auf dem Buckel hat, und dem sich seit damals verdoppelten Starterzahl, Rennen mit bis zu 300 Teilnehmern und auch so mancher Teilnehmerin sind keine Seltenheit, wurde das Hauptaugenmerk nicht vergessen:
Spaß und Fairness steht im Vordergrund!
Wie gut diese Plattform nicht nur für den Hobbysportler, sondern auch für den Nachwuchs ist, zeigt die lange Liste der sehr erfolgreichen Motorsportler. So starteten Staatsmeister und WM Fahrer im Motocross und Supermoto, wie zum Beispiel Manuel Obermair, Ossi Reisinger, Günter Schmidinger, Rene Esterbauer, Hannes Maier, Michi Ranseder, Michi Prammer und noch viele mehr, Ihre Karriere mit dieser Serie.
Hauptverantwortlich für die Organisation des Traditionscup sind „Mister OÖ Cup“ Ernst Helten und seine motorsportbegeisterten Damen, Ehefrau Susi und Tochter Stefanie aus Gunskirchen. Und organisatorische Arbeit gibt es jede Menge, besuchen die Rennen doch tausende Motocross Fans.
2012 stehen neun Veranstaltungen im Rennkalender
Das nächste Mal wird am 13. Mai im Innviertel (in Mattighofen) gefahren und gesprungen, am 3. Juni dröhnen in Prackenbach (BRD) die Motoren und am 28. Juli darf sich dann das Mühlviertel auf einen spektakulären Renntag freuen, denn da zeigen die Motocross-Cracks in Lest bei Freistadt ihr Können.
Besonderes Service für alle Motorsportfans
welsin.tv wird bei gleich sechs (!) der neun Rennen mit einem TV-Team vor Ort sein! Ernst Helten und sein Team haben schnell erkannt, dass Marketing via INTERNET ein wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen „Unternehmens“ wie des OÖ. Motocross-Cups ist. Das könnten sich viele Vereine und Vereinsfunktionäre  als Vorbild nehmen. Letzte Saison klickten jeweils über 3.000 User die jeweiligen Rennen zum heimischen Motocross-Cup an, was den Verantwortlichen heuer einen neuen Starterrekord beschert hat!
Auftaktrennen in Kaplice brachten sehr viel Spannung
In der Jugendklasse gab es die erwarteten Duelle der ÖM-Crosser. Michael Sandner konnte nach seiner Pole-Position auch beide Läufe gewinnen. Hinter dem MSC-Kronast Piloten duellierten sich Lukas Prammer (derzeit führend in der Jugend-Staatsmeisterschaft) und der Sibachzeller Bastian Wolf um die Plätze 2 und 3. Auf einem sehr guten 4. Rang behauptete sich ÖM-Crosser Dietmar Begerl.
Die 65er-Tageswertung in der Jugendklasse ging an Rene Hofer. Der 10-jährige Alberndorfer wird in Italien sein erstes Rennen in der 65ccm-Europameisterschaft bestreiten und kann damit von Kaplice viel Motivation mitnehmen. Hinter Rene Hofer fuhren David Schartner und Paul Neuhofer auf die Ränge 2 und 3. Auch die jüngsten Crosser, wie Michael Holzinger, Fabian Kraxberger, oder Alexander Köhler konnten in den Jugendläufen wichtige Erfahrungen sammeln.
Für den Leader der Jugend-Staatsmeisterschaft war Kaplice eine tolle Veranstaltung: „Ich bin schon viele Rennen im OÖ. Motocross-Cup gefahren, und heute war es wieder echt toll hier in Kaplice“, sagte Lukas Prammer nach seinen Rennen. Prammer wurde hinter Sandner Zweiter in der Tageswertung, Rang 3 ging an Bastian Wolf.
Aufgrund der hohen Starterzahlen musste die Hobbyklasse MX 2 sogar geteilt werden. In der Gruppe A lieferten sich Supermoto-Staatsmeister Lukas Höllbacher, Max Bogensberger, Paul Haigermoser, Johannes Krenn und Manuel Schneeberger, sowie Markus Schick tolle Duelle. Im Gruppe B – Race feierten Christopher Dormayr und Rene Glaser die Siege.
Für die Hobby-Crosser ist und bleibt der OÖ. Motocross-Cup eine fantastische Rennserie, wie Max Bogensberger unterstreicht: „Es waren heute wieder so viele spannende Rennen und ich freu mich schon auf die nächsten Läufe in Mattighofen. Ernst Helten und sein Team haben diesen Cup wirklich voll im Griff“.
Die Old Boys zeigten MX-Sport mit sehr viel Routine!
Auch in der Old Boys-Klasse lieferten sich die Fahrer spektakuläre Rennen. Helmut Deller und Peter Paul Gaishauser konnten sich ganz vorne platzieren. Mit Rang 3 konnte Veranstalter Ernst Helten im 2. Lauf nach seiner Verletzung ein sehr beachtliches Comeback feiern: „Ich bin froh, wieder so fahren zu können und freue mich natürlich sehr“, sagte Ernst nach dem Rennen.
In der MX Open führte kein Weg vorbei an den Team Mibag Schmidinger Piloten Hannes Engleder. Nach Pole-Position im Zeittraining gingen beide Rennsiege an den Oberösterreicher. Christoph Schuller und Georg Hammerl belegten nach tollen 2-Rad-Kämpfen auf der Strecke die Ränge 2 und 3 in der Tageswertung. Ein sehr gutes Race zeigte auch Patrick Schrattenecker, der nach seiner Verletzung nun wieder fit ist.
In der Hobby MX 1 Klasse lief am Ostersonntag alles für den ET Sarleinsbach-Crosser Alexander Eder. Der 21-jährige Motocrosser sicherte sich den Tagesgesamtsieg vor Bernhard Wimplinger und David Schlager.
Showdown in der Klasse MX 2 – mit einem 40er-Starterfeld und 3 MX-Ladies. Die MX 2 Klasse war „randvoll“ mit 40 Startern. Darunter viele Topfahrer, wie zB. Lukas Leitner (Auner-Cup Champion 2011), dann „Mr. Supermoto“ Lukas Höllbacher, sowie die bekannten ÖM-Crosser David Exenschläger, Patrick Schrattenecker, Tobias Stadlmayr & Co.

Nicht nur Sieger dieser Klasse, sondern mit Sicherheit auch „Man of the Race“ wurde
der Supermoto-Staatsmeister aus Braunau – Lukas Höllbacher. Nach einem Sturz im 1. Rennen rollte er das Feld von hinten auf und fuhr noch auf Rang 4. Im 2. Race konnte er ebenso nach einem nicht perfekten Start noch auf Platz 2 vorfahren. Mit diesen Rängen sicherte sich Höllbacher den Tagessieg vor Patrick Lindenthaler und Stefan Leitl. Auf Rang 4 konnte sich Peter Neudecker platzieren. Für David Exenschläger gab es in der Endabrechnung Gesamtrang 5.
Großes Pech für Auner-Cup Champion Lukas Leitner
Pech hatte der sympathische Oberösterreicher Lukas Leitner. Der Team Helten-Pilot fuhr im 1. Rennen einen „lupenreinen“ Laufsieg ein. Im 2. Race musste Leitner wegen einem „Patschen“ in Führung liegend leider aufgeben.
Ladies-Power auf der Strecke!
Auch die Ladies fuhren beachtliche Rennen, Martina Kahr, Martina Fellinger und Stefanie Bettel hielten die Fahnen für die Motocross-Damen hoch. Nachwuchscrosser bei der Siegerehrung ausgezeichnet. Bei der Siegerehrung konnte Ernst Helten die Fahrer für ihre Leistungen auszeichnen. Alle Nachwuchsfahrer der Jugendklasse bekamen einen Ehrenpreis, was für die MX-Jungs ein zusätzlicher Ansporn sein sollte.
Ernst Helten kann nach diesem tollen Saisonauftakt mit viel Motivation in die nächsten Rennen des OÖ.
Motocross Cups gehen: „Wir sind sehr zufrieden, es gab in den Rennen keine gröberen Stürze. Alle Fahrer haben sich sehr wohlgefühlt und auch die Streckenbetreiber hier in Kaplice haben sich sehr bemüht. Somit geht es in fünf Wochen weiter in Mattighofen, wo wir die 2. Veranstaltung fahren werden.“
Alle Ergebnisse unter:
www.auner-ooe.at
Alle Fotos von dieser Veranstaltung unter: www.bikercom.at

Die nächsten Termine im OÖ. Motocross Cup 2012
Sonntag, 13. Mai:. Motocross Mattighofen (OÖ)
Sonntag, 03. Juni: Motocross Prackenbach (Bayern)
Samstag, 28. Juli: Motocross Lest bei Freistadt (OÖ)
Samstag, 25. August: Motocross Vorchdorf (OÖ)
Sonntag, 02. September: Motocross Kefermarkt (OÖ)
Sonntag, 23. September: Motocross Taufkirchen am Trattbach (OÖ)

Sonntag, 07. Oktober: Motocross Putzleinsdorf (OÖ)
Sonntag, 14. Oktober: Motocross Julbach (OÖ)
 
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!