Donnerstag, 2. Juli 2020 

welsWels Stadt | Sport | 18.07.2011

Intern. Nachwuchscup erlebte die 26. Auflage

Russischer Nachwuchsfußball voran

Get the Flash Player to see this player.
Der bereits 26. Upper Austria Cup für den Nachwuchts aus aller Welt ist bereits wieder Geschichte. Wir zeigen hier einige Impressionen vom Finaltag im Mauth-Stadion, wo gerade die U13-Teams (im Bild das russische Siegerteam) um den Gruppensieg kämpften.
Johann Oberndorfer und sein Team, allen voran Gabi Holzinger und Manfred Höller, wurden heuer bei ihrer aufreibenden und gar nicht einfachen organisatorischen Arbeit von einer idealen Witterung begleitet. 
Nett die Einleitung der Finalspiele und die jeweiligen Siegerehrungen, die stets von den Landeshymnen begleitet wurden. Dazu gab es einen beachtlichen Siegespokal, Urkunden und Plaketten für alle Spieler und Trainer. Zu sehen aber auch, dass die vergebene Chance auf den Gruppensieg für finstere Mienen bei den Jugendlichen (hier die Jungs aus Venezuela, die während des Spiels von lautstarken Anfeuerungsrufen? mitreisender Mütter begleitet wurden).
Die acht Gruppensieger kommen aus sechs verschiedenen Ländern, Österreich ging heuer leer aus: U17 FC Grund (HUN), U 16 Karpati Lemberg (UKR), U 15 STB Academie (ITA), U14 Gniezo KS (POL), U13 Saljut FK-Belgorod (RUS) , U 11 Auswahl Kirov Er-Telekom (RUS) , U10 Fundación Futuro Deportivo Venezuela (VEN) und U9 Krylatskoje A (RUS). Kein Doppelsieger, dafür aber drei Gruppensiege für Russland.
Gespielt wurde auf den Plätzen beim Wirt am Berg und in Thalheim, später auch im Mauth-Stadion, wo alle Finalspiele stattfanden. Informationen auch auf der umfangreichen Veranstalter-Homepage http://www.upperaustriacup.org
Viertelfinale, Semifinale und Finalspiele
UNTER 17, Semifinale: FC Grund - Heliopolis 7:0, Sattledt - Academia Venezolana de Futbol 0:1. Finalspiele: FC Grund - Academia Venezolana de Futbol 1:0, um Platz 3: Sattledt - Heliopolis 2:0 award.
Gruppensieger U17 FC Grund (HUN) vor Academia Venezolana de Futbol (VEN), ATSV Sattledt (AUT) und Herliopolis (EGY).
UNTER 16, Semifinale: Karpati Lemberg - Svoge Sportist Club 2:0, STB Academie - SPG Adlwang/ Waldneukirchen 3:1. Finalspiele: Karpati Lemberg - STB Academie1:0 n.E., um Platz 3: Svoge Sportist Club - SPG Adlwang/Waldneukirchen 5:0.
Gruppensieger U16 Karpati Lemberg (UKR) vor STB Academie (ITA), Svoge Sportist Club (BUL) und SPG Adlwang/Waldneukirchen (AUT).
UNTER 15, Semifinale: STB Academie - Academia Venezolana de Futbol 2:1, Minsk FK - Aemme Team 0:0, 3:5 n.E., Spiel um Platz 5: Rinija FC - Heliopolis 2:0 award. Finalspiele: STB Academie - Aemme Team 4:0, Spiel um Platz 3: Academia Venezolana de Futbol - Minsk FK 0:1.
Gruppensieger U15 STB Academie (ITA) vor Aemme Team (SUI), Minsk FK (BLR) und Academia Venezolana de Futbol (VEN).
UNTER 14, Semifinale: Gniezo KS - Intern. College Lebanon 12:0, Children's Football League-Belgorod - SPG Adlwang/ Waldneukirchen 7:2. Finalspiele: Gniezo KS - Children's Football League-Belgorod 4:3 n.E., um Platz 3: Intern. College Lebanon - SPG Adlwang/ Waldneukirchen 1:2.
Gruppensieger U14 Gniezo KS (POL) vor Children's Football League-Belgorod (RUS), SPG Adlwang/ Waldneukirchen (AUT) und Intern. College Lebanon (LBN).
UNTER 13, Semifinale: Academia Venezolana de Futbol - ASD Centro Schuster A 1:0, Saljut FK-Belgorod - ASD Centro Schuster B 7:0. Finalspiele: Academia Venezolana de Futbol - Saljut FK-Belgorod 0:2 n.V., Spiel um Platz 3: ASD Centro Schuster A - ASD Centro Schuster B.
Gruppensieger U13 Saljut FK-Belgorod (RUS) vor Academia Venezolana de Futbol (VEN), ASD Centro Schuster A und ASD Centro Schuster B (ITA).
UNTER 11, Viertelfinale: Auswahl Kirov Er-Telekom - Metar-Tschiljabinsk B 2:1, Fundación Futuro Deportivo Venezuela - TuS Kremsmünster 1:6, SV Urfahr 1912 - Sidi Gaber School 4:0, Metar-Tschiljabinsk A - Kirov-Sportschule No. 5 Er-Telekom 1:3. Semifinale: Auswahl Kirov Er-Telekom - Kirov-Sportschule No. 5 Er-Telekom 4:0, SV Urfahr - TuS Kremsmünster 3:4. Finalspiele: Auswahl Kirov Er-Telekom - TuS Kremsmünster 4:2 n.E., Spiel um Platz 3: Kirov-Sportschule No. 5 Er-Telekom - SV Urfahr 1:3.
Gruppensieger U 11 Auswahl Kirov Er-Telekom (RUS) vor TuS Kremsmünster (AUT), SV Urfahr 1912 (AUT) und Kirov-Sportschule No. 5 Er-Telekom (RUS).
UNTER 10, Semifinale: SC Marchtrenk - Sidi Gaber School 4:5 (2:0 award!), Fundación Futuro Deportivo Venezuela - WSC/Hertha 8:3. Finalspiele: SC Marchtrenk - Fundación Futuro Deportivo Venezuela 0:4, Spiel um Platz 3: Sidi Gaber School - WSC/Hertha. 5:6.
Gruppensieger U10 Fundación Futuro Deportivo Venezuela (VEN) vor SC Marchtrenk (AUT), WSC/Hertha (AUT) und Sidi Gaber School (EGY).
UNTER 9, Semifinal-Qualifikation: Viktoria Marchtrenk - WSC/Hertha 4:1, ATSV Stein - Krylatskoje B 2:7. Semifinale: Krylatskoje A - Krylatskoje B 10:0, Minsk FK - Viktoria Marchtrenk 5:3. Finalspiele: Krylatskoje A - Minsk FK 7:2, Spiel um Platz 3: Krylatskoje B - Viktoria Marchtrenk 3:4.
Gruppensieger U9 Krylatskoje A (RUS) vor Minsk FK (BLR), Viktoria Marchtrenk (AUT) und Krylatskoje A (RUS).
Ehrlich? Nicht neu, aber mit neuem Elan versucht man in der Landeshauptstadt dem Upper Austria Cup in Wels Konkurrenz zu machen. Da kommt der Präsident des OÖFV zur Eröffnung nach Wels, spricht lobende Worte und denkt an die Zukunft in Linz - dort beginnt es bekanntlich (aber nicht immer mit Erfolg, wie auch die Kulturhauptstadt Linz nur mit extrem hohen Kosten auffiel).
Viele Informationen und Fotos auf http://www.upperaustriacup.org
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!