Mittwoch, 12. August 2020 

welsWels Stadt | Kultur | 16.05.2007

Bayreuth-Star in Wels

Erstaunliche Wagner-Opernabende

Get the Flash Player to see this player.
Glück im Unglück hatte die Familie Just, die zu drei weiteren Wagner-Opernabend einlädt. Aus Krankheitsgründen mussten zwei Positionen für das Wagner-Festival neu besetzt werden. Mit dem finnischen Bariton, Kammersänger Jukka Rasilainen (BILD) konnte man den Titelhelden neu besetzen. Der Bayreuth-Star wurde kurzfristig für den erkrankten Hartmut Welker verpflichtet.
Die Erfolgs-Inszenierung vom Vorjahr („Fliegender Holländer“) wird gleich dreimal gespielt. Anfragen für die entstellungsfreie Welser Art, das Werk Richard Wagners zu pflegen, kamen praktisch aus der ganzen Welt. Dementsprechend vielsprachig ist das Publikum. Aus Krankheitsgründen musste auch der Steuermann (Norbert Ernst) neu besetzt werden, mit dem ebenfalls Bayreuth-erfahrenen Clemens Bieber hat man einen ausgezeichneten Ersatz gefunden. 
Donnerstag, 17. Mai. 11.00 h: Einführungsvortrag von Stefan Mikesch. 18.00 h: 1. Aufführung der Wagner-Oper „Der fliegende Holländer".
Freitag, 18. Mai. 19.30 h: Klavierkonzert Stefan Mikesch vom „Fliegenden Holländer“ bis „Parsifal“.
Sonntag, 20. Mai. 11.00 h: Einführungsvortrag von Stefan Mikesch. 18.00 h: 2. Aufführung der Wagner-Oper „Der fliegende Holländer".
Dienstag, 22. Mai. 11.00 h: Einführungsvortrag von Stefan Mikesch. 18.00 h: 3. Und letzte Aufführung der Wagner-Oper „Der fliegende Holländer".
Restkarten: Tel. (07242) 239-111, Ernestine Rupp oder per Email: info@wagner-festival-wels.com
Mehr zum Thema Kultur
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!