www.welsin.tv


welsWels Stadt | Sport | 10.03.2009

Lokalderby knapp verloren - nun in Fürstenfeld

WBC-Team forderte Mayes & Co

Get the Flash Player to see this player.
Das Basketball-Lokalderby WBC Kraftwerk gegen Swans Gmunden - das ist immer wieder ein absoluter Höhepunkt in der Welser Basketball-Saison. In der laufenden Saison steht es jetzt 2:2, denn am 8. März siegten die Gmundner zum Start der Hauptrunde 1 in Wels etwas glücklich mit 83:79. Zu diesem tollen Derby bringen wir einen Videobericht.
Erfreulichwerweise denkt der WBC Kraftwerk bereits in die Zukunft. Die Weiterarbeit von Headcoach Raoul Korner für die nächste Saison wurde bereits gesichert. Heute SAMSTAG muss der WBC Kraftwerk nach Fürstenfeld reisen, am Donnerstag (19.3.) kommt Kapfenberg nach Wels. Die ersten sechs Teams des Grunddurchgangs spielen in der Hauptrunde 1 (H1), in die alle bis dahin erzielten Ergebnisse „mitgenommen“ wurden. Die H1-Anfangstabelle war somit identisch mit dem BL-Endstand. In der H1 kommen 10 Runden (bis 19. April) zur Austragung.
H1-Tabelle (aktuell): 1. Fürstenfeld 32 (+130), 2. Gmunden 32 (+250), 3. Traiskirchen 32 (+131), 4. Oberwart 30 (+112), 5. WBC Kraftwerk 28 (+55), 6. Kapfenberg 28 (+51).
Tolle Leistung trotz Verletzungsproblemen
Während die Gmundner in Wels komplett antreten konnten, ist die Kampfkraft des reduzierten WBC-Teams angesichts des Verletzungspechs nicht hoch genug einzuschätzen. Headcoach Raoul Korner kann mit dem Einsatzwillen des Teams zufrieden sein. Schließlich fiel Strait ganz aus, Archibald fehlt noch immer und Klette konnte erst seinen ersten Schritte nach langer Verletzungspause machen. Auch bei Lamesic sind noch Reserven vorhanden.
Das tolle Lokalderby, das bis zum Schluss hart umkämpft war und viele kämpferische Höhepunkte bot, wurde nur von völlig überforderten Schiedsrichtern getrübt. Man fragt sich nur, warum ein dritter Referee im Einsatz ist. Die Fehlpfiffe nehmen dadurch nur noch überhand...  
Runde 1: Kapfenberg - Fürstenfeld 111:109 n. V., WBC Kraftwerk - Gmunden 79:83 (20:14, 17:24, 23:23, 19:22). Thomas 17, Nelson 17, Lamesic 16, Woschank 12, Klette 8, Moore 7, Fields 2; Mayes 25, Fisher 17, Mayer 12. Traiskirchen - Oberwart 107:68 (!).
Runde 2 (14./15. März): SAMSTAG (14.3.) 18:00 Kapfenberg - Oberwart, 19:30 Fürstenfeld - WBC Kraftwerk, SONNTAG 17:00 Gmunden - Traiskirchen.
Runde 3 (18./19. März): MITTWOCH 19:30 Oberwart - Gmunden, Traiskirchen - Fürstenfeld, DONNERSTAG (19.3.) 19:30 WBC Kraftwerk - Kapfenberg.
Runde 4 (21./22. März): SAMSTAG 18:00 Fürstenfeld - Oberwart, SONNTAG (22.3.) 17:00 WBC Kraftwerk - Traiskirchen, Kapfenberg - Gmunden.
Runde 5 (28./29. März): SAMSTAG (28.3.) 18:00 Traiskirchen - Kapfenberg, 19:00 Oberwart - WBC Kraftwerk, SONNTAG 17:00 Gmunden - Fürstenfeld.
Runde 6 (1./2. April): MITTWOCH 19:30 Fürstenfeld - Gmunden, DONNERSTAG (2.4.) 19:30 WBC Kraftwerk - Oberwart, Kapfenberg - Traiskirchen.
Runde 7 (5. April): SONNTAG 17:00 Gmunden - WBC Kraftwerk, Oberwart - Traiskirchen, Fürstenfeld - Kapfenberg.
Runde 8 (11./12./13. April): SAMSTAG 18:00 Traiskirchen - Gmunden, OSTERSONNTAG 17:00 Oberwart - Kapfenberg, OSTERMONTAG (13.4.) 17:00 WBC Kraftwerk - Fürstenfeld.
Runde 9 (16./17. April): DONNERSTAG (16.4.) 19:30 Kapfenberg - WBC Kraftwerk, Gmunden - Oberwart, FREITAG 19:00 Fürstenfeld - Traiskirchen.
Runde 10 (19. April): SONNTAG 18:00 Traiskirchen - WBC Kraftwerk, Gmunden - Kapfenberg, Oberwart - Fürstenfeld.
Für das anschließende Play-Off sind alle sechs Teams der H1 sowie die zwei bestplatzierten Teams der H2 qualifiziert. Das Viertelfinale (23. April bis maximal 6. Mai), die Semifinali (10. bis maximal 24. Mai) und das Finale (ab 28. Mai) werden jeweils im Modus best-of-five gespielt. Der Meister steht dann spätestens am 11. Juni fest.


 
Mehr zum Thema Sport

09.04.2020 - 00:39:33