www.welsin.tv


offenhausenOffenhausen | Geschehen | 29.08.2009

Feuerwehr-Fusion einmal der anderen Art

Feuerwehr-Hochzeit in Offenhausen

Während in Eberstalzell und Thalheim zuletzt Fusionen von Feuerwehren der Gemeinden gefeiert wurden, gab es in Offenhausen eine Feuerwehr-Fusion der ganz anderen Art. Neukirchen und Offenhausen verbanden sich in zarten Banden - Elisabeth und Werner Oberndorfer (Bild) gaben sich das kirchliche Ja-Wort.
Werner Oberndorfer ist als Jugendbetreuer sowohl bei der FF Neukirchen bei Lambach und beim Abschnitts-Feuerwehrkommando Lambach tätig. Elisabeth oder „Lisi“, wie sie in Feuerwehrkreisen genannt wird, ist als Schwester des Vizekommandanten seit der jüngsten Wahl verantwortlich für die Finanzen der Offenhausner Wehr.
Sondereinsatz. Wie es sich für eine richtige Feuerwehr-Hochzeit gehört, wurden die beiden nach der Kirche von der Teleskopmastbühne aus Stadl-Paura empfangen. Bevor es zum gemütlichen Teil über ging, wurde das Paar in eine Höhe von 30 Meter gehoben.

Nach dem reizvollen Blick über die Umgebung und ein paar „schaukelnden“ Manövern erreichten die beiden wieder den sicheren Boden. Seitens des Bezirksfeuerwehrkommandos Wels-Land gratulieren wir den beiden ganz herzlich und wünschen alles Gute für die Zukunft.
Ing. Oliver Deutsch HAW
Mehr zum Thema Geschehen

06.04.2020 - 02:34:37