Freitag, 18. Oktober 2019 

welsÜberregionales | Sport | 09.07.2019

Regionalliga Mitte mit WSC-Hertha und FC Wels

Wels weiterhin im „Doppelpack“

Bereits am 26. Juli beginnt die neue Fußball-Meisterschaft in der Regionalliga Mitte 2019/20. Nach der verkorksten Frühjahrssaison des FC Wels mehr als eine Überraschung. Sozusagen als Einstimmung ist WSC-Hertha in der 1. Runde des ÖFB-Cups im Einsatz, am SAMSTAG kommt der Vorarlberger Regionalist Hohenems nach Wels. Eine Chance für das neu formierte Team und den neuen Trainer Markus Waldl die zweite Runde zu erreichen.
Während sich WSC-Hertha nach der eher enttäuschenden ersten Regionalliga-Saison schon bald einen neuen sportlichen Anlauf genommen hat, musste der FC Wels nach der kurzfristigen Absage aus Völkermarkt und Lendorf erst auf den Verbleib in der Liga einstellen. Dabei hätte die OÖ Liga eine reizvolle Saison für das Bohensky-Team vor sich gehabt. In Kärnten hat der freiwillige Abstieg keinen weiteren Abstieg zur Folge.

Schon haben die Vorbereitungen begonnen, beim WSC-Hertha ist mit dem neuen Duo Gerald Perzy (Sportlicher Leiter) und Markus Waldl (Trainer) fast alles klar. Mit einem neuerlich verstärkten Team geht es bereits mit der ersten ÖFB-Cup-Runde am Samstag, 20. Juli, im Mauth-Stadion gegen das Regionalliga-Team aus Hohenems (Stadt mit 16.600 Einwohnern im Bezirk Dornbirn). Die erste Chance im ÖFB-Cup eine Runde weiter zu kommen.
Sportlicher Höhepunkt im Sommer für den FC Wels wird das Freundschaftsspiel gegen den deutschen Bundesligisten Eintracht Frankfurt mit Trainer Adi Hütter am Sonntag, 28.Juli, in der Huber-Arena sein. Zwei Tage zuvor geht es in der Meisterschaft nach Bad Gleichenberg. 
REGIONALLIGA MITTE (Endstand 2018/19): 1. und Meister GAK 68/30 (70:28), 2. Gleisdorf 54/30 (62:37), 3. Bad Gleichenberg 51/30 (70:51), 4. Vöcklamarkt 51/30 (61:48), 5. ATSV Stadl-Paura 51/30 (56:51), 6. Allerheiligen 48/30 (53:37), 7. Sturm Graz Amateure 47/30 (60:46), 8. WAC Amateure 46/30 (61:48), 9. Weiz 45/30 (65:54), 10. Deutschlandsberg 44/30 (57:52), 11. Gurten 39/30 (41:41), 12. WSC-Hertha 38/30 (56:64), 13. Kalsdorf 35/30 (43:56), 14. Völkermarkt 20/30 (31:73), Absteiger: 15. Lendorf 20/30 (32:77), 16. FC Wels 16/30 (30:85). Beste Torschützen: 1. Gräfischer (Gleisdorf) 26, 2. Leitner (Vöcklamarkt) 25, 3. Prskalo (Weiz) 22, weiters: 7. Toro (Stadl-Paura) 17, 10. Harun Sulimani (WSC-Hertha) 14, 40. Bayram Gas (FC Wels) 6 Tore.
Im Spieljahr 2019/20 sind in der Regionalliga Mitte nun dabei: Gleisdorf, Bad Gleichenberg, Allerheiligen, Sturm Graz Amateure, Weiz, Deutschlandsberg, Kalsdorf, Aufsteiger St. Anna am Aigen (alle acht Vereine aus der Steiermark), Vöcklamarkt, ATSV Stadl-Paura, Gurten, WSC-Hertha, FC Wels und Aufsteiger Wikinger Ried (alle sechs Vereine aus OÖ) sowie WAC Amateure und Aufsteiger ATSV Wolfsberg (beide Kärnten).
Die neue Meisterschaft beginnt am 26. Juli. Hier vorerst die ersten drei Runden:
1. Runde (26./27. Juli): FR 19:00 WSC Hertha – Deutschlandsberg, Bad Gleichenberg - FC Wels, Gleisdorf - Sturm Amateure, Weiz – Allerheiligen, Vöcklamarkt - WAC Amateure, SA 17:00 ATSV Stadl-Paura - St. Anna/Aigen, Junge Wikinger Ried - Gurten, 18:00 ATSV Wolfsberg – Kalsdorf.
2. Runde (2./3. August): FR 19:00 FC Wels - Vöcklamarkt, ATSV Wolfsberg - WSC Hertha, Deutschlandsberg - ATSV Stadl-Paura, Sturm Amateure - Bad Gleichenberg, Allerheiligen - Junge Wikinger Ried, Kalsdorf - WAC Amateure, SA 18:00 Gurten – Gleisdorf, 19:00 St. Anna/Aigen - SC Weiz.
3. Runde (9./10. August): FR 19:00 WSC Hertha - Kalsdorf, Gleisdorf – Allerheiligen, Bad Gleichenberg – Gurten, Vöcklamarkt - Sturm Amateure,Weiz – Deutschlandsberg, SA 17:00 WAC Amateure - FC Wels, ATSV Stadl-Paura - ATSV Wolfsberg, Junge Wikinger Ried - USV St. Anna/Aigen.

Spieljahr 2019/20 im Unterhaus
Bei der Klasseneinteilung sind aus der Region Wels SPG Weißkirchen/Allhaming (OÖ-Liga), Viktoria und SC Marchtrenk (Landesliga Ost), Bad Wimsbach und Sattledt (Landesliga West) in den oberen Regionen dabei.
Weiters spielen in der Bezirksliga Süd Buchkirchen, SPG Allhaming/Weißkirchen, Gunskirchen, SV Pichl und Aufsteiger Thalheim.

OÖ-Liga: Askö Oedt (1.), SPG Weißkirchen/Allhaming (3.), Wallern (4.), Donau Linz (5.), ASK St.Valentin (6.), Edelweiß Linz (7.), St. Fllorian (8.), Grieskirchen (9.), SPG Pregarten (10.), Bad Ischl (11.), Micheldorf (12.), Perg (13.), St. Martin (14.), Bad Schallerbach (Meister Landeslga Ost), Friedburg/Pöndorf (Meister 2. Landesliga West), Mondsee (2. Landesliga West). Nicht mehr dabei: Aufsteiger Wikinger Ried, Absteiger Gmunden, SK Marchtrenk. Beginn ab 9. August.
Landesliga Ost: Rohrbach (2.), Union Katsdorf (3.), Viktoria Marchtrenk (4.), Bad Leonfelden (5.), St. Magdalena (6.), St. Ulrich (7.), Dietach (8.), Admira Lnz (9.), Naarn (10.), Traun (11.), Aufsteiger BW Jungs Linz (Meister Bezirksliga Nord), Schwertberg (Meister Bezirksliga Ost), Aufsteiger Neuzeug (Relegations-Sieger und 2. Bezirksliga Ost), Absteiger SC Marchtrenk (OÖ-Liga). Nicht mehr dabei: Meister Bad Schallerbach, Vorderweißenbach (Verlierer Relegation), Gallneukirchen (Absteiger), St. Marienkirchen (SPG mit Wallern). Beginn am 16. August.
Landesliga West: SK Schärding (3.), Andorf (4.), Schalchen (5.), Bad Wimsbach (6.), Schwanenstadt (7.), Ostermiething (8.), Esternberg (9.), Pettenbach (10.), Sattledt (11.), Braunau (12.). Neu: Dorf a.d. Pram (Meister Bezirksliga West), Kammer (Meister Bezirksliga Süd), SV Gmunden (Absteiger OÖ Liga), Peuerbach (2. Bezirksliga West, Relegations-Sieger). Nicht mehr dabei: Altheim (Absteiger), Vorchdorf (Absteiger), Friedburg (Aufsteiger OÖ Liga). Beginn am 17. August.
Bezirksliga Süd: Ohlsdorf (2.), Neuhofen/Kr. (3.), Buchkirchen (4.), SPG Allhaming/Weißkirchen 1b (5.), Gunskirchen (6.), UVB Juniors (7.), Gschwandt (8.), Frankenburg (9.), Neukirchen/P. (10.), Schlierbach (11.), SV Pichl (12.), neu: Thalheim (Meister 1. Klasse MW), Attergau (Meister 1. Klasse Süd), Vorchdorf (Absteiger Landesliga West). Nicht mehr dabei: Meister Kammer, Absteiger Taufkirchen/Tr. und Vorchdorf. Beginn am 17. August.
1. Klasse Mitte-West: Rottenbach (2.), Krenglbach (3.), Blaue Elf Wels (4.), Hohenzell (5.), Haag (6.), Pram (7.), Peterskirchen (10.), Offenhausen (12.), neu: ESV Wels (Meister 2. Klasse MO), Meggenhofen (Meister 2. Klasse MW), Gallspach und Taufkirchen/Tr. (beide Absteiger Bezirksliga Süd), Eberschwang (Zweiter 2. Klasse West), Kallham (von 1. Klasse NW). Nicht mehr dabei: Gaspoltshofen und BW Stadl-Paura (beide Absteiger), Lambach, ATSV Stadl-Paura 1b und Neuhofen/I. (alle 1. Klasse Süd). Beginn am 18. August.
1. Klasse Süd: Lambach, ATSV Stadl-Paura 1b, Eberstalzell. Beginn am 18. August.
2. Klasse Mitte-West: WSC-Hertha 1b (von 2. Klasse MO), BW Stadl-Paura (Absteiger 1. Klasse MW). Beginn am 18. August.
2. Klasse Mitte-Ost: FCW Juniors (von 2. Klasse MW), SV Edt (wieder von Stadl-Paura getrennt), Steinerkirchen und Steinhaus (von 2. Klasse MW), Sipbachzell (Absteiger 1. Klasse Ost). Beginn am 18. August.
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!