Freitag, 24. Mai 2019 

welsÜberregionales | Wirtschaft | 04.03.2019

Leitmesse für Energie bot wieder eine ideale Plattform

WELS zeigt Energiespareffekte auf

Der Stellenwert Österreichs führende B2B- und B2C-Messe für Bau, Bad und Energie wurde auch heuer wieder eindrucksvoll bestätigt. Von Wels aus wurden wieder an fünf Tagen wesentliche Aktivitäten für ein sinnvolles Einsparen der Energie gestartet. Wir bringen hier auch einen Filmbeitrag über die Energiesparmesse Wels 2019 vom Team um Helmut Moser, der auch auf oe24TV zu sehen ist.
Heuer gelang es der Energiesparmesse neuerlich, viele Besucher zum Staunen zu bringen. Von der kostengünstigen PV-Anlage für den Balkon, über hochwertige Bad-Produkte bis hin zur Heizungssteuerung über Alexa, boten die Aussteller einen bunten Reigen an innovativen Produkten. Die Messe ist ein enorm wichtiger Faktor für Fachbesucher und Endkonsumenten, wenn es darum geht, sich einen Überblick über das vielfältige Angebot sowie aktuelle Trends und Innovationen zu verschaffen.
Das bestätigt auch die während der Messe durchgeführte Besucherbefragung. 64 % der befragten Fachbesucher, nannten als Hauptmotiv für den Besuch die Suche nach neuen Produkten und Neuheiten. Praktisch alle dieser Befragten gaben an, dass sie sich konkrete Ideen und Innovationen für den eigenen Betrieb mitnehmen konnten.
Nur einzelne Fakten: Rund 95.000 Besucher, fast 800 Aussteller aus zehn Nationen, rund 64.500 m² Ausstellungsfläche, über 150 zusätzliche Veranstaltungen und Vorträge, rund 700 Besucher beim Bau-Branchentreff „Lange Nacht des Baus“, neues Forum für Aussteller- und Wärmepumpen und schließlich sehr hohe Aussteller- und Besucherzufriedenheit.
Die SHK-Fachtage waren wieder der österreichische Treffpunkt und ein Turbo für die Sanitär- und Heizungsbranche. Die „Lange Nacht des Baus“ am Bau-Fachtag war das Networking-Highlight dieses Frühjahrs. Der neue Sanierungsschwerpunkt wurde von den Besuchern hervorragend angenommen. „Die Rückmeldungen von zufriedenen Besuchern und Ausstellern sowie die guten Besucherzahlen unterstreichen den Stellenwert der Energiesparmesse in Österreichs Messelandschaft.“, zieht Dir. Robert Schneider (Bild) wieder eine positive Bilanz zur Energiesparmesse 2019.
Die Energiesparmesse ist der Treffpunkt für Wirtschaft, Handwerk und private Konsumenten. Die Kombination aus B2B- und B2C-Messe und ein Konzept, das sich an den Bedürfnissen der Branche orientiert, machen die Energiesparmesse seit 1985 zum Pflichttermin im österreichischen Messekalender.
Energie Zukunft – Die Fachwelt sieht nach Wels
Beim Treffpunkt des OÖ Energiesparverbandes verwies Dr. Gerhard Dell, Geschäftsführer des OÖ. Energiesparverbands, auf die gute Resonanz der internat. Konferenzteilnehmer der World Sustainable Energy Days 2019. Die einst von Wolfgang Neumann („Vater“ der Energiesparmesse in Österreich) initiierten Fachkonferenzen über Trends und Entwicklungen im Bereich Ökoenergie und Nachhaltigkeit sorgten wiederum für mehr als 600 Teilnehmer aus rund 55 Nationen. Die Tage gelten mittlerweile weltweit als eine der größten Fachkonferenzen rund um den effizienten und nachhaltigen Umgang mit Energie.
Fokus E-Mobilität – Bedeutung steigt stetig
Die Energiesparmesse bot während der Messezeit mit insgesamt 35 (!) Ladepunkten Österreichs größten E-Ladepark. Die angebotenen E-Tankstellen waren von Beginn der Messe an voll ausgelastet. Auch der Besucherandrang in der Sonderschau „E-Auto & Smart Home“ sowie die steigende Zahl an Ausstellern zu diesem Thema und die große Nachfrage der Besucher zeigen, dass das Thema E-Mobilität im Zusammenhang mit dem Gebäude in der Bevölkerung stetig an Bedeutung zunimmt.
Die Vorbereitung für die Energiesparmesse 2020 haben bereits begonnen. Diese findet von 4. bis 8. März statt.

Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!