Dienstag, 19. März 2019 

welsWels Stadt | sport | 03.01.2019

Sportliches Jahresende in Wels und Peuerbach

SILVESTER 2018 laufend erreicht

Dem Jahresende sportlich entgegen zu laufen, ist auch in Oberösterreich nun schon traditionell. Während in Wels beim Silvesterlauf mehr das Vergnügen im Mittelpunkt stand, freuten sich die Zuschauer in Peuerbach alljährlich über Spitzensportler, aber auch über die zahlreichen unterschiedlichen Bewerbe. Während wir hier Impressionen aus einer eher ungewöhnlichen Perspektive vom Welser Silvesterlauf 2018 bieten, hat Hubert Huemer und sein Kamerateam einen professionellen Bericht aus Peuerbach produziert. Beides ist sehenswert.
Trotz ungünstiger Witterung (Nieselregen, plus 2 Grad) waren am Silvester-Montag rund 900 Sportler in der Welser Innenstadt auf einem Rundkurs unterwegs. Montagnachmittag in Wels beim Silvesterlauf am Start. Beim "Silvester-Race" lief Nikolaus Franzmair lief an der Spitze ein einsames Rennen, trotzdem verfehlte er den 2017 von Jürgen Aigner aufgestellten Streckenrekord über die 5000 m mit 15:34,6 Minuten um nur drei Sekunden. Schnellste Frau war Bernadette Schuster (17:45,1).

Den Welser Silvesterlauf gewann David Fellner (16:55,5) vor Christian Guttenbrunner (16:30,1) und Wolfgang Achleitner (16:37,3). Die schnellsten Frauen waren Anna Glack (19:06,5), Laura Ghelmez (20:18,9) und Ina Reichelt (20:42,3). Dazu unseren Impressionen aus ungewöhnlicher Perspektive - auch unter dem link www.youtube.com/watch?v=6qnfN2Nm9PI&feature=youtu.be
Die Wels-Wertung war bei den Damen eine klare Sache für die zweifache Judo-Europameisterin Sabrina Filzmoser, die im Kimono mitgelaufen war (22:16,6). Zweite wurde Vivienne Blunschi (22:50,8) vor Sibylle Haider (23:08,1). Herren-Wertung: 1. Michael Sauer (17:00,7), 2. Wolfgang Wurnitsch (17:57,9), 3. Stefan Kutzenberger (18:37,2). Alle Ergebnisse unter www.welser-silvesterlauf.at

Mit 980 Athleten verzeichneten die Organisatoren des Peuerbacher Silvesterlaufes in der 38-jährigen Geschichte eine Rekordteilnahme. In Peuerbach war der "Lauf der Asse" ein klarer Fall für Sportler aus Kenia: Davis Kiplangat und Eva Cherono siegten. "Neukirchen läuft" siegte in der Mannschaftswertung vor der "LG Kirchdorf 1" und dem Team "Die Bierbarone". Dazu hier ein ausführlicher Filmbericht.

Mehr zum Thema sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!