Sonntag, 16. Juni 2019 

welsWels Stadt | Sport | 12.01.2019

Hallentitel an Veranstalter, Titelverteidiger nur Vierter

FCW krönte sich zum Hallenkönig

Ausgerechnet bei Schneesturm und unwirtlichen Witterwetter lud der FC Wels als Veranstalter zur Welser Hallenfußballmeisterschaft in die Raiffeisen-Arena. Trotzdem vor vollen Rängen überraschte der FC Wels mit dem Hallentitel, Titelverteidiger WSC-Hertha musste sich mit Rang 4 zufrieden geben. Finalgegner des FCW wurde der SV Wallern, der sich dem jungen Welser Team in einem hitzigen und spektakulären Spiel mit 1:3 geschlagen geben musste. Das Überraschungsteam von Union Buchkirchen gewannen im Spiel um Platz 3 gegen WSC-Hertha 4:2. Das junge Team von Veranstalter FC Wels schaffte den Hallenmeistertitel, im Bild mit Gratulant Sportreferent Gerhard Kroiss.
Zum Jahreswechsel lebt die Tradition beim Hallenfußball in Wels weiterhin auf. So wechselt jährlich der Veranstalter. Um die Attraktion zu erhöhen spielten neben dem Veranstalter und den Welser Klubs WSC-Hertha, ESV Wels und Blaue Elf Wels noch ATSV Stadl-Paura, SV Wallern, Bad Wimsbach und Union Buchkirchen mit.

Gespielt wurde in der Raiffeisen-Arena in zwei Gruppen, Gruppe A WSC-Hertha, Wallern, Wimsbach und Blaue Elf Wels, in der Gruppe B FC Wels, ATSV Stadl-Paura, Buchkirchen und ESV Wels.
In der  KO-Runde kam es dann zum großen Lokalderby-Duell, das der FC Wels gegen WSC-Hertha in einem spannenden Match mit einem knappen 4:3-Erfolg gewann. Im zweiten Halbfinale konnte sich OÖ-Ligist SV Wallern gegen Union Buchkirchen knapp mit 1:0 durchsetzen.
Endstand Welser Hallen-Stadtmeisterschaft: 1. FC Wels, 2. SV Wallern, 3. Union Buchkirchen, 4. WSC-Hertha, 5. ATSV Stadl-Paura, 6. Blaue Elf Wels, 7. Bad Wimsbach, 8. ESV Wels. Spieler des Turniers und Torschützenkönig mit 10 Treffern wurde Albin Ramadani (WSC Hertha, Bild mit FCW-Präsidentin Silvia Huber und FCW-Obmann Juan Bohensky). Zum Torwart des Turniers wurde Rene Engel vom SV Wallern gewählt.
Titelverteidiger war WSC-Hertha, bei der 45. Auflage hatte sich WSC-Hertha den Hallentitel vor Viktoria Marchtrenk (2:1 in der Final-Verlängerung und dank eines "Golden Goal") geholt. Dritter war damals SC Marchtrenk vor Union Gunskirchen, FC Wels, Blaue Elf Wels, Union Thalheim und ESV Wels.
Vorbereitungsprogramm des FC Wels: Sa (12.1.) FC Wels - SV Guntamatic Ried (HUBER Arena), Fr (18.1.) Union Pregarten - FC Wels; Sa (19.1.) FC Wels - SV Gmunden (HUBER Arena); Sa (26.1.) Austria Salzburg - FC Wels; Sa (2.2.) FC Wels - Donau Linz (HUBER Arena); Sa (9.2.) Junge Wikinger Ried - FC WELS; Do (14.2.) FC Wels - Union St. Florian (HUBER Arena), Sa (16.2.) FC Wels - FC Wels Juniors (HUBER Arena); Sa (23.2.), Askö Oedt - FC Wels, Sa (2.3.) FC Wels - Union Perg (HUBER Arena).

"Ball des Sports" am 19. Jänner in Wels
Nach der erstmals Sportlermesse in Wels steht nun auch ein "Ball des Sports" im ansonsten mageren Ballkalender. Die Dachverbände und die Tanzschule Santner laden am Samstag, 19. Jänner 2019, zur Premiere in die Stadthalle ein. Das Ballkomitee mit Helmut Aichbauer (Asvö), Manfred Sams (Askö), Joris van Wanroij (Union), und das Tanzschul-Trio Maria, Bettina und Christoph Santner ist davon überzeugt, dass die 1150 aufgelegten Ballkarten (Preis zwischen 25 und 50 Euro) bald verkauft sein werden.
Dem Publikum werde dafür ein hochwertiges Fest geboten. Die Tanzschule Santner möchte beim Publikum mit einer außergewöhnlichen Eröffnung und tollen Tanzeinlagen punkten. Maria Santners Lebensgefährte Marco Angelini ist mit einer Showeinlage vertreten.
Mit dabei ist das PTA Art Orchester, das die Tänzer durch den Abend begleitet. Für das Geschwisterpaar Santner wird der Ball des Sports zur ersten großen Bewährungsprobe in dieser Ballsaison. Ein Karriere-Höhepunkt für Maria und Christoph Santner folgt am 9. Februar mit der Eröffnung des Wiener Opernballs, den die Welser Tanzschule erstmals choreografieren darf.
Die Ballkarten sind bei der Wels-Info (Stadtplatz 44) erhältlich. Daber kann man auch Tischreservierungen vornehmen.
Der Dresscode könnte für so manchen Sportfunktionär zur Herausforderung werden: Die Herren sollten im Anzug oder Smoking erscheinen. Bei den Damen sind bodenlange Abendkleider erwünscht. Sportlerehrung und Tombola Umrahmt von festlichem Gepränge, werden an diesem Abend auch erfolgreiche Welser Sportler, Funktionäre und Vereine ausgezeichnet. Zudem verweist das Ballkomitee auf eine Tombola mit hochwertigen Preisen. Und weil die Welser Sportwelt auch Gutes tun will, wird ein möglicher Reinerlös in Welser Jugendsportprojekte investiert. Der Ball des Sports soll künftig dann jedes Jahr stattfinden.
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!