Mittwoch, 17. Oktober 2018 

welsÜberregionales | Sport | 10.10.2018

Vier Welser Heimspiele, 10:2 Punkte, 15:2 Tore

Nur ein Punkt für Regionallisten

Die Fußball-Meisterschaft neigt sich im Herbst bereits dem Ende zu. Vor allem in der Regionalliga Mitte wird schon die 12. Runde gespielt. Dabei haben die beiden Welser Neulinge aktuell wenig zu lachen. WSC-Hertha war nach einer Niederlagenserie auf Rang 12 abgerutscht, FC Wels kommt von Platz 14 nicht weg. Wie rasch sich Spiele wenden können, zeigt das OÖ-Spitzenspiel SV Wallern gegen Donau Linz (5:2), das Hubert Huemer und sein Kamera-Team ins Netz gestellt haben (siehe ganz unten). 
In der aktuellen Runde spielten beide Welser Vereine in der Regionalliga Mitte auswärts in der Steiermark: WSC-Hertha wäre in Bad Gleichenberg fast als Sieger vom Platz gegangen, in der 95. Minuten glichen aber die Heimischen mit einem Elfer zum 4:4 (!) aus. Und FC Wels bekam in Gleisdorf im Finish gleich vier Tore und blieb ohne Torerfolg.
Nur dank guter Resultate im Unterhaus ist die Welser Gesamtbilanz fast ausgeglichen: In 58 Spielen ist die Punktebilanz jetzt ausgeglichen (87:87), doch die Torbilanz mit 136:108 erfreulich positiv. Eigenartig: Am 14. Oktober gibt es in Wels gleich vier Heimspiele (!) von Blaue Elf (4:0), ESV (4:0), WSC-Hertha 1b (4:1) und FCW Juniors (3:3) gleichzeitig. Bilanz 10:2 Punkte, 15:4 Tore!

WSC-Hertha 4:4 und FC Wels 0:4 auswärts
In der Regionalliga Mitte enttäuschte WSC-Hertha zuletzt in Wolfsberg und verlor gegen die dortigen Amateure 0:4. Damit ist WSC-Hertha auf Rang 12 abgerutscht. Ganz anders gefiel das Welser Team in Bad Gleichenberg, ging immer wieder in Führung, mussten aber in der Nachspielzeit ein 4:4 hinnehmen. FC Wels trennte sich zuletzt daheim von Kalsdorf nach einem späten Gegentor mit einem 3:3 und konnte in Gleisdorf lange ein 0:0 halten, unterlag abschließlich doch noch deutlich 0:4. ATSV Stadl-Paura setzte die Niederlagenserie beim Heimspiel gegen WAC Amateure mit einem 0:2 fort.   
12. Runde: Sturm Graz Amateure - Gurten (verschoben auf 23.10.), Gleisdorf - FC Wels 4:0, Bad Gleichenberg - WSC Hertha 4:4, Deutschlandsberg - Vöcklamarkt 4:4, Kalsdorf- Völkermarkt 2:1, ATSV Stadl-Paura - WAC Amateure 0:2, GAK - Allerheiligen 2:1, Lendorf - Weiz 0:4.
 
Regionalliga Mitte: 1. GAK 29/12 (33:13), 2. Deutschlandsberg 24/12 (31:20), 3. Gleisdorf 22/12 (24:9), 4. ATSV Stadl-Paura 22/12 (24:17), 5. WAC Amateure 21/12 (21:17), 6. Sturm Graz Amateure 18/11 (24:18), 7. Vöcklamarkt 18/12 (18:21), 8. Weiz 17/12 (25:19), 9. Bad Gleichenberg 17/12 (30:30), 10. Allerheiligen 16/12 (18:15), 11. Gurten 15/11 (13:14), 12. WSC-Hertha 15/12 (20:25), 13. Kalsdorf 14/12 (22:25), 14. FC Wels 9/12 (16:27), 15. Völkermarkt 4/12 (10:31), 16. Lendorf 4/12 (8:36).
Weißkirchen 3:1 daheim gegen Bad Ischl
SC Marchtrenk erreichte ein 1:1 in Oedt 
In der OÖ-Liga gewann Weißkirchen zuletzt in Micheldorf 1:0 und gewann nun das Heimspiel gegen Schlusslicht Bad Ischl (Erich Renner ist jetzt dort Trainer) 3:1. SC Marchtrenk verlor zuletzt das Heimspiel gegen Junge Wikinger Ried 0:2 und überraschte nun mit einem 1:1 beim Titelfavorit Oedt. Damit übernahm nun Junge Wikinger Ried die Leaderposition. 
11. Runde: St. Florian - Grieskirchen 2:1, Gmunden - SPG Pregarten 0:0, Edelweiß Linz - St. Valentin 2:2, Wallern - Donau Linz 5:2, SPG Weißkirchen/Allhaming - Bad Ischl 3:1, Perg - Micheldorf 3:1, Oedt - SC Marchtrenk 1:1, Junge Wikinger Ried - St. Martin i.M. 4:1.

OÖ Liga: 1. Junge Wikinger Ried 24/11 (27:6), 2. Askö Oedt 25/11 (28:8), 3. Donau Linz 25/11 (25:16), 4. SV Wallern 21/11 (27:16), 5. Edelweiß Linz 19/11 (23:8), 6. St. Valentin 19/11 (25:14), 7. SPG Weißkirchen/ Allhaming 19/11 (16:16), 8. SPG Pregarten 17/11 (16:15), 9. St. Martin i.M. 13/11 (11:15), 10. Perg 12/11 (14:18), 11. Gmunden 12/11 (11:18), 12. St. Florian 10/11 (12:14), 13. SC Marchtrenk 8/11 (10:30), 14. Micheldorf 6/11 (5:17), 15. Grieskirchen 4/11 (8:23), 16. Bad Ischl 4/11 (7:31).
Bad Wimsbach 5:1 daheim gegen Braunau
In der Landesliga West unterlag Bad Wimsbach (12.) zuletzt in Schwanenstadt 0:2 und überraschte nun mit einem klaren 5:1-Heimsieg gegen Braunau. Sattledt erreichte zuletzt daheim gegen Mondsee ein 1:1 und verlor nach einem 1:1 zur Pause noch 1:4 beim Leader Andorf.
9. Runde: Bad Wimsbach - Braunau 5:1, Andorf - Sattledt 4:1, Esternberg - SK Schärding 2:2, Altheim - Vorchdorf 4:0, Schalchen - Ostermiething 0:1, Mondsee - Schwanenstadt 1:1, Pettenbach - Friedburg/Pöndorf 3:0.
Landesliga West:
1. Andorf 22/9 (16:5), 2. SK Schärding 16/9 (18:14), 3. Braunau 16/9 (17:14), 4. Mondsee 15/9 (15:8), 5. Friedburg 15/9 (15:9), 6. Pettenbach 14/9 (2212), 7. Sattledt 12/9 (14:13), 8. Schalchen 12/9 (10:11), 9. Ostermiething 12/9 (13:19), 10. Schwanenstadt 11/9 (16:17), 11. Altheim 11/9 (13:18), 12. Bad Wimsbach 9/9 (13:15), 13. Esternberg 7/9 (10:18), 14. Vorchdorf 1/9 (7:26).
Gunskirchen 2:2 daheim gegen Leader
In der Bezirksliga Süd siegte zuletzt Gunskirchen (3.) in Gallspach mit 3:2 und erreichte nun daheiml gegen Leader Frankenburg ein 2:2. Buchkirchen (7.) gewann zuletzt gegen Schlusslicht Taufkirchen 2:0 und siegte nun in Gschwandt 1:0. Auswärts erreichte SV Pichl (12.) beim Leader Frankenburg ein 1:1 und verlor nun in Ohlsdorf 0:4. SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b (8.) kam zuletzt in Neuhofen/Kr. zu einem 2:2 und siegte nun daheim gegen Gallspach 5:1.  
9. Runde
: Gschwandt - Buchkirchen 0:1, Kammer - Neuhofen/Krems 3:1, Neukirchen/V.-Puchkirchen - Schlierbach 3:1, Ohlsdorf - Pichl 4:0, Taufkirchen/Tr. - UVB Juniors 3:3, Gunskirchen - Frankenburg 2:2, SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b - Gallspach 5:1
Bezirksliga Süd: 1. Ohlsdorf 20/9 (23:8), 2. Frankenburg 19/9 (16:10), 3. Kammer 16/9 (18:12), 4. Gunskirchen 14/9 (20:15), 5. Neukirchen/P. 14/9 (15:10), 6. Buchkirchen 14/9 (12:9), 7. SPG Allhaming/Weißkirchen Jrs. 13/9 (15:12), 8. Schlierbach 12/9 (16:16), 9. Gallspach 9/9 (14:18), 10. Gschwandt 9/9 (7:12), 11. Neuhofen/Kr. 8/9 (15:26), 12. UVB Juniors 7/9 (9:15), 13. SV Pichl 7/9 (8:15), 14. Taufkirchen/Tr. 6/9 (16:26).  
Leader Thalheim 1:0 in Neuhofen/I.
In der 1. Klasse Mitte-West siegte Leader Thalheim zuletzt daheim gegen Rottenbach 1:0 und nun auch in Neuhofen/I. 1:0. Blaue Elf Wels siegte nach dem 6:1 daheim gegen Schlusslicht SPG Stadl-Paura Juniors/Edt wieder daheim gegen BW Stadl-Paura mit 4:0. Krenglbach unterlag nach dem 2:1 gegen Offenhausen in Rottenbach 2:3. RW Lambach ging nach dem 4:3-Erfolg in Hohenzell im Lokalderby bei SPG ATSV Stadl-Paura Juniors/FC Edt 1b überraschend 2:5 unter.
9. Runde: Neuhofen i.I. - Thalheim 0:1, Peterskirchen - Hohenzell 3:1, Rottenbach - Krenglbach 3:2, Haag a.H. - Pram 2:3, Blaue Elf Wels - BW Stadl-Paura 4:0, SPG ATSV Stadl-Paura Juniors/FC Edt 1b - Lambach 5:2, Offenhausen - Gaspoltshofen 3:2.

1. Klasse-Mitte-West: 1. Thalheim 22/9 (19:5), 2. Pram 19/9 (21:16), 3. Blaue Elf Wels 16/9 (19:9) ,4. Haag a.H. 15/9 (15:11), 5. Rottenbach 15/9 (15:17), 6. Offenhausen* 14/9 (16:14), 7. Krenglbach 13/9 (16:13), 8. Hohenzell 12/9 (14:14), 9. RW Lambach 11/9 (14:21), 10. Peterskirchen 8/9 (14:17), 11. Neuhofen/I. 8/8 (10:13), 12. BW Stadl-Paura 7/9 (10:15), 13. SPG Stadl-Paura Jun./Edt 7/8 (15:22), 14. Gaspoltshofen 7/9 (15:26).    
Heimspiele für WSC-Hertha 1b 4:1 und ESV Wels 4:0
In der 2. Klasse Mitte-Ost unterlag WSC-Hertha 1b (12.) zuletzt in Wallern gegen die dortige 1b 0:1 und siegte nun daheim gegen Tabellennachbarn Mühlbach 4:1. ESV Wels gewann zuletzt beim Leader Hartkirchen 3:0 und setzte sich mit einem 4:0 daheim gegen Kirchberg-Thening sogar wieder an die Tabellenspitze.. 
9. Runde: Feldkirchen/D. - Wallern 1b 1:1, Schlüßlberg - Prambachkirchen 1:1, WSC Hertha 1b - Mühlbach 4:1, ESV Wels - Kirchberg-Thening 4:0, Hartkirchen - Walding 3:2, Rottenegg - Aschach/D. 3:3. Spielfrei: Oftering.
2. Klasse Mitte-Ost: 1. ESV Wels 20/8 (25:11), 2. Hartkirchen 19/9 (18:14), 3. Walding 17/9 (26:17), 4. Prambachkirchen 14/8 (19:13), 5. Oftering 13/8 (15:14), 6. Feldkirchen 12/8 (23:11), 7. Wallern 1b 11/8 (13:17), 8. Kirchberg-Thening 10/8 (13:14), 9. Schlüßlberg 9/8 (16:22), 10. Aschach/D. 8/9 (14:15), 11. WSC-Hertha 1b 7/8 (13:19), 12. Mühlbach 4/8 (14:22), 13. Rottenegg 4/9 (15:35).

FCW Juniors 3:3 daheim gegen Grieskirchen Juniors 
Die 2. Klasse Süd-Ost gewann zuletzt Leader FCW Juniors das Heimspiel gegen Kohlgrube mit 6:2 und erreichte nun wieder daheim gegen Grieskirchen Juniors ein 3:3. Steinerkirchen erreichte zuletzt in Grieskirchen ein 1:1 und untrelag nun daheim gegen Schlusslicht ATSV Timelkam 1:3. Steinhaus (11.) war in der 8. Runde spielfrei und siegte nun daheim gegen Hofkirchen/Tr. 3:2. 
9. Runde: Kohlgrube/W. - Meggenhofen 1:3, Steinhaus - Hofkirchen/Tr. 3:2, Steinerkirchen - ATSV Timelkam 1:3, TSV Timelkam - Niederthalheim 0:2, FC Wels Juniors - Grieskirchen Juniors 3:3, Weibern - Geboltskirchen 3:0. Spielfrei: Kematen/I.

2. Klasse Mitte-West: 1. FCW Juniors 20/9 (43:17), 2. Niederthalheim 19/8 (29:11), 3. Meggenhofen 19/8 (27:13), 4. TSV Timelkam 18/8 (17:8), 5. Kematen/I. 16/8 (16:13), 6. Weibern 13/7 (14:21), 7. Steinhaus 10/8 (9:14), 8. Hofkirchen/Tr. 10/8 (16:22), 9. Grieskirchen Juniors 7/8 (13:17), 10. Steinerkirchen 7/9 (11:16), 11. Kohlgrube 7/8 (14:22), 12. ATSV Timelkam 4/9 (6:22), 13. Geboltskirchen 3/8 (5:24).   

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!