Montag, 24. September 2018 

welsÜberregionales | Sport | 26.08.2018

Welser Rivalen-Duell endete mit einem 2:0-Derbysieg

FC Wels schaffte den Umschwung

Die Regionalliga Mitte hat im Spieljahr 2018/19 bereits die 5. Runde absolviert. Und da stand schon das Welser Lokalerby erstmals auf Regionalliga-Ebene auf dem Programm. Und der Außenseiter FC Wels überraschte mit dem ersten und schließlich auch verdienten 2:0-Erfolg für den ersten Derbysieg nach drei Jahren.
Bohensky & Co hatten zuvor nicht übertrieben, die Einsatzbereitschaft der FCW-Spieler werde noch für so manche Überraschung sorgen. Die kühle Witterung, der Nieselregen und die Sperre der so wichtigen Bahnunterführung (Asphaltierung) verhinderten einen Massenbesuch, trotz Derbystimmung verlief das Spiel in erfreulich fairen Bahnen.
Der FC Wels (15.) galt in der HUBER-Arena gegen den Lokalrivalen WSC-Hertha (8.) als krasser Außenseiter. Die Kuranda-Schützlinge schienen lange auch am besten Weg, doch in Strafraumnähe waren Nervosität und aufopfernd kämpfende Gegenspieler einem Torerfolg hinderlich. Als der FCW durch einen Foulelfer (Danilo Duvnjak traf gegen seinen Exkollegen Sadin Hamzic, 43. Spielminute) kurz vor der Pause in Führung ging, wandelte sich das Spiel. Nach dem Wechsel wurden die Abspielfehler des Favoriten zu schnellen Kontern genützt und der FC Wels hätte noch höher als 2:0 gewinnen können. Für die Vorentscheidung sorgte Ex-Donau-Stürmer Stevo Rozic (63.). 

Beim WSC-Hertha hat Trainer Stefan Kuranda zwar einen sehr starken Spielerkader, doch der Leistungsdruck durch weitere Aufstiegspläne sorgt für übergroße Nervosität. Dazu kommen Ausfälle wie so wichtige Spieler wie Affenzeller und Perwang. Auch beim FC Wels sind mit Lukas Kragl und Stefan Rinic zwei wichtige Leistungsträger voraussichtlich erst im Frühjahr wieder einsatzfähig. Es ist nur zu hoffen, dass beim WSC-Hertha jetzt mehr auf die Konsolidierung des Teams, als auf ehrgezige Ziele gesetzt wird.  
Keine Sorgen hat derzeit ATSV Stadl-Paura nach vier Siegen hintereinander. Der überraschende Tabellenführer verteidigte sogar in Gleisdorf beim 1:1 die Leaderposition, in der 6. Runde kommt der FC Wels am 2. September ins Molto-Luce-Stadion. Und am 26. September geht es im ÖFB-Cup daheim gegen den LASK!

5. Runde: Gleisdorf - ATSV Stadl-Paura 1:1, Vöcklamarkt - Gurten 2:0, Deutschlandsberg - Bad Gleichenberg 3:2, Völkermarkt - WAC Amateure 1:2, Weiz - Allerheiligen 1:1, Lendorf - Sturm Graz Amateure 1:5, Kalsdorf - GAK 2:3, FC Wels - WSC-Hertha 2:0
6. Runde (31. August/1./2. Sept.): FR 19:00 WSC Hertha - Völkermarkt, Deutschlandsberg - Lendorf, Allerheiligen - Vöcklamarkt, WAC Amateure - Weiz, Sturm Graz Amateure - Kalsdorf, SA 17:00 Bad Gleichenberg - Gurten, 18:30 GAK - Gleisdorf, SO 17:00 ATSV Stadl-Paura - FC Wels.

Tabelle Regionalliga Mitte: 1. ATSV Stadl-Paura 13/5 (8:4), 2. GAK 12/5 (12:7), 3. WAC Amateure 12/5 (9:5), 4. Weiz 10/5 (12:4), 5. Deutschlandsberg 10/5 (11:7), 6. Gleisdorf 10/5 (7:5), 7. Sturm Graz Amateure 7/5 (12:8), 8. Gurten 7/5 (5:5), 9. Völkermarkt 7/5 (5:7), 10. WSC-Hertha 6/5 (8:10), 11. FC Wels 5/5 (6:6), 12. Allerheiligen 5/5 (5:6), 13. Vöcklamarkt 4/5 (4:8), 14. Kalsdorf 3/5 (6:12), 15. Bad Gleichenberg 3/5 (7:14), 16. Lendorf 0/5 (3:12).
Oedt in Weißkirchen 1:1, SC Marchtrenk in Grieskirchen 2:0
Die OÖ-Liga startete mit einer "Englischen Woche". In der 4. Runde überraschte Weißkirchen nach der 0:7-Schlappe in Ried mit einem 1:1 daheim gegen Titelfavorit Oedt. Für Aufsteiger SC Marchtrenk gab es beim SV Grieskirchen sogar einen 2:0-Erfolg. 
4. Runde: Grieskirchen - SC Marchtrenk 0:2, Micheldorf -St. Valentin 0:0, Donau Linz - St. Florian 4:2, SPG Weißkirchen/Allhaming - Oedt 1:1, Gmunden - Edelweiß Linz 1:0, Perg - Junge Wikinger Ried 1:1, SPG Pregarten – Wallern 2:0, Bad Ischl - St. Martin i.M. 0:2.
5. Runde (31. Aug./1.+2. Sept.): FR 18:30 SC Marchtrenk - Donau Linz, 19:00 Wallern – Micheldorf, Edelweiß Linz - SPG Pregarten, 19:30 St. Florian - SPG Weißkirchen/Allhaming, SA 15:00 Oedt – Perg, 16:00 Junge Wikinger Ried – Gmunden, St. Martin i.M. – Grieskirchen, SO 16:00 St. Valentin - Bad Ischl.

Tabelle OÖ Liga: 1. SPG Pregarten 10/4 (7:3), 2. Donau Linz 9/4 (11:7), 3. Askö Oedt 8/4 (7:3), 4. St. Martin i.M. 7/4 (4:2), 5. Gmunden 7/4 (6:5), 6. SC Marchtrenk 7/4 (6:6), 7. Junge Wikinger Ried 6/4 (9:2), 8. Micheldorf 5/4 (4:2), 9. Edelweiß Linz 5/4 (3:1), 10. Valentin 5/4 (6:6), 11. SPG Weißkirchen/Allhaming 5/4 (3:8), 12. Wallern 3/4 (4:8), 13. St. Florian 2/4 (2:5), 14. Perg 2/4 (4:8), 15. Grieskirchen 2/4 (1:5), 16. Bad Ischl 1/4 (3:9).
Wimsbach 1:1 daheim gegen Altheim
In der Landesliga West erreichte ATSV Sattledt zum Saisonauftakt im Lokalderby in Vorchdorf ein 1:1 und verlor daheim gegen SK Schärding 0:1. In der 3. Runde am 1. September geht es nach Ostermiething. Aufsteiger Bad Wimsbach siegte in Esternberg 3:0 und spielt nun daheim gegen Altheim 1:1. In der 3. Runde geht es nach Pettenbach.
2. Runde: Bad Wimsbach - Altheim 1:1, Pettenbach - Schalchen 1:2, Schwanenstadt - Vorchdorf 4:1, Mondsee - Esternberg 1:0, Andorf - Ostermiething 1:3, Sattledt - SK Schärding 0:1, Braunau - SPG Friedburg/Pöndorf 2:2
Tabelle Landesliga West: 1. Mondsee 6/2 (5:0), 2. Bad Wimsbach 4/2 (4:1), 3. Friedburg 4/2 (4:3), 4. Schalchen 4/2 (3:2), 5. SK Schärding 4/2 (1:0), 6. Pettenbach 3/2 (6:4), 7. Schwanenstadt 3/2 (5:3), 8. Ostermiething 3/2 (3:5), 9. Braunau 2/2 (3:3), 10. Sattledt 1/2 (1:2), 11. Andorf 1/2 (1:3), 12. Altheim 1/2 (3:6), 13. Vorchdorf 1/2 (2:5), 14. Esternberg 0/2 (0:4).
3. Runde
(31. August/1. September): FR 19:30 Pettenbach - Bad Wimsbach, SK Schärding - Schwanenstadt, Altheim - Mondsee, SA 16:00 Ostermiething - Sattledt, Esternberg - Andorf, Vorchdorf - Braunau, 18:00 Schalchen - SPG Friedburg/Pöndorf.
In der Landesliga Ost erreichte Viktoria Marchtrenk zum Start in Vorderweißenbach ein 2:2, siegte daheim gegen Aufsteiger Traun 3:1 und hat in der 3. Runde wieder ein Heimspiel gegen Gallneukirchen.
Buchkirchen gegen Gallspach 1:1

In der Bezirksliga Süd hatten zum Start Gunskirchen (5:5 gegen Taufkirchen), SV Pichl (2:2 gegen Gschwandt) und SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors (2:1 Samstag gegen Kammer) Heimspiele. Nur Buchkirchen musste in Neuhofen antreten und unterlag 1:2.
In der 2. Runde siegte SV Pichl in Neukirchen 1:0 und SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors in Taufkirchen/Tr. 2:1. Im Lokalderby trennten sich Buchkirchen und Aufsteiger Gallspach 1:1, Gunskirchen unterlag in Gschwandt 0:1.
2. Runde: Neukirchen/V.-Puchkirchen - Pichl 0:1, Kammer - Ohlsdorf 2:0, Taufkirchen/Tr. - SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1:2, Buchkirchen - Gallspach 1:1, Gschwandt - Gunskirchen 1:0, UVB Juniors - Neuhofen/Krems 2:2, Schlierbach - Frankenburg 1:2.
Tabelle Bezirksliga Süd: 1. Frankenburg und Kammer je 6/2 (5:2), 3. Neuhofen/Kr. 4/2 (4:3), 4. SV Pichl und Gschwandt je 4/2 (3:2), 6. Schlierbach 3/2 (5:5), 7. SPG Allhaming/Weißkirchen Jrs. 3/2 (4:4), 8. Ohlsdorf 3/2 (2:3), 9. Taufkirchen/Tr. 1/2 (6:7), 10. Gunskirchen 1/2 (5:6), 11. Gallspach 1/2 (4:5), 12. UVB Juniors 1/2 (2:3), 13. Buchkirchen 1/2 (2:3), 14. Neukirchen/P. 0/2 (1:4).
3. Runde (31. August/1./2. September): FR 17:00 Ohlsdorf - Neuhofen/Krems, SA 16:00 SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b - Gschwandt, Kammer - Taufkirchen/Tr., 18:00 Gallspach - UVB Juniors, Pichl - Schlierbach, SO 16:00 Frankenburg - Buchkirchen, Gunskirchen - Neukirchen/V.-Puchkirchen.
1. Runde: Gunskirchen - Taufkirchen/Tr. 5:5, Frankenburg - Neukirchen/V.-Puchkirchen 3:1, Pichl - Gschwandt 2:2, Ohlsdorf - UVB Juniors 2:1, SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors - Kammer 1:2, Neuhofen/Krems - Buchkirchen 2:1, Gallspach - Schlierbach 3:4.

Blaue Elf Wels gegen RW Lambach 1:0
Die 1. Klasse Mitte-West hat sich im Spieljahr 2018/19 vollkommen verändert. Zum Saisonstart siegten die Stadl-Paura Juniors (mit SV Edt vereint) daheim gegen Krenglbach 2:1. Für RW Lambach gab es daheim gegen Neuhofen/I. ein 1:1. Alle anderen Klubs spielten auswärts: Blaue Wels Wels (0:0 in Hohenzell), Thalheim (3:0 in Gaspoltshofen), Offenhausen (0:0 in Haag) und BW Stadl-Paura (1:2 in Pram).
In der 2. Runde siegte Blaue Elf Wels gegen RW Lambach 1:0, BW Stadl-Paura erreichte daheim gegen Hohenzell ein 1:1. Offenhausen spielte daheim gegen Stadl-Paura Juniors 2:2 und Krenglbach gewann daheim gegen Gaspoltshofen 4:1. Neuer Tabellenführer ist Thalheim nach einem etwas glücklichen 2:1-Erfolg daheim gegen Pram.
2. Runde: Blaue Elf Wels - RW Lambach 1:0, BW Stadl-Paura - Hohenzell 1:1, Neuhofen/I. - Peterskirchen 3:0, Thalheim - Pram 2:1, Krenglbach - Gaspoltshofen 4:1, Offenhausen - SPG Stadl-Paura Juniors 2:2, Rottenbach - Haag 0:1.
Tabelle 1. Klasse-Mitte-West: 1. Thalheim 6/2 (5:1), 2. Neuhofen/I. 4/2 (4:1), 3. SPG Stadl-Paura Jun./Edt 4/2 (4:3), 4. Haag a.H. und Blaue Elf Wels je 4/2 (1:0), 6. Krenglbach 3/2 (5:3), 7. Rottenbach und Pram je 3/2 (3:3), 9. Offenhausen 2/2 (2:2), 10. Hohenzell 2/2 (1:1), 11. BW Stadl-Paura 1/2 (2:3), 12. RW Lambach 1/2 (1:2), 13. Peterskirchen 0/2 (2:6), 14. Gaspoltshofen 0/2 (1:7).
1. Runde:
Hohenzell - Blaue Elf Wels 0:0, Gaspoltshofen - Thalheim 0:3, SPG ATSV Stadl-Paura Juniors/ Edt - Krenglbach 2:1, Lambach - Neuhofen 1:1, Haag - Offenhausen 0:0, Pram - BW Stadl-Paura2:1, Peterskirchen - Rottenbach 2:3.

ESV Wels in Schlüßlberg 3:2, WSC-Hertha 1b 1:5 in Rottenegg
In der 2. Klasse Mitte-Ost begann WSC-Hertha 1b mit einer 1:2-Niederlage daheim gegen Oftering, ESV Wels war zum Start spielfrei. In der 2. Runde siegte ESV Wels in Schlüßlberg 3:2, dagegen unterlag WSC-Hertha 1b in Rottenegg klar mit 1:5.
2. Runde: Schlüßlberg - ESV Wels 2:3, Rottenegg - WSC-Hertha 1b 5:1, Oftering - Feldkirchen 3:1, Hartikirchen - Kirchberg/Thening 2:1, Aschach - Wallern 1b 1:1, Walding - Mühlbach 2:1. Spielfrei: Prambachkirchen.
Tabelle 2. Klasse Mitte-Ost: 1. Walding 6/2 (7:3), 2. Oftering 6/2 (5:2), 3. Feldkirchen 3/2 (8:4), 4. Kirchberg-Thening 3/2 (6:3), 5. ESV Wels 3/1 (3:2), 6. Mühlbach 3/2 (3:2), 7. Rottenegg 3/2 (6:6), 8: Hartkirchen 3/2 (2:3), 9. Aschach/D. 2/2 (3:3), 10. Prambachkirchen 1/1 (2:2), 11. Wallern 1b 1/2 (3:6), 12. WSC-Hertha 1b 0/2 (2:7), 13. Schlüßlberg 0/2 (3:10).
1. Runde:
Wallern 1b - Walding 2:5, Kirchberg-Thening - Rottenegg 5:1, Prambachkirchen - Aschach/D. 2:2, WSC Hertha 1b - Oftering 1:2, Mühlbach - Hartkirchen 2:0, Feldkirchen/D. - Schlüßlberg 7:1. Spielfrei: ESV Wels.

FCW Juniors 7:2 daheim gegen Meggenhofen
Die 2. Klasse Süd-Ost wurde aufgelöst. In der 2. Klasse Mitte-West sind drei Teams aus der Region Wels dabei, SV Edt hat sich in eine Spielgemeinschaft mit ATSV Stadl-Paura (1. MW) begeben. Alle drei Teams in dieser Liga waren zum Start auswärts: Steinhaus startete in Weibern mit einer 1:2-Niederlage, jeweils ein 1:1 gab es für FCW Juniors in Niederthalheim und Steinerkirchen in Meggenhofen.
In der 2. Runde überraschte FCW Juniors daheim gegen Meggenhofen mit einem 7:2-Kantersieg. Steinhaus  siegte daheim gegen Kohlgrube 2:0, dagegen unterlag Steinerkirchen daheim gegen TSV Timelkam 0:2.

2. Runde: FCW Juniors - Meggenhofen 7:2, Steinhaus - Kohlgrube 2:0, Steinerkirchen - TSV Timelkam 0:2, Kematen - Weibern 4:2, Grieskirchen Juniors - Niederthalheim 1:3, ATSV Timelkam - Geboltskirchen 0:1. Spielfrei: Hofkirchen/Tr.
Tabelle 2. Klasse Mitte-West: 1. TSV Timelkam 6/2 (4:0), 2. FCW Juniors 4/2 (8:3), 3. Niederthalheim 4/2 (4:2), 4. Grieskirchen Juniors 3/2 (5:4), 5. Steinhaus 3/2 (3:2), 6. Kematen/I. 3 /2 (4:4), 7. Weibern 3/2 (4:5), 8. Geboltskirchen 3/2 (2:4), 9. Hofkirchen/Tr. 1/1 (3:3), 10. ATSV Timelkam 2/2 (3:4), 11. Steinerkirchen 1/2 (1:3), 12. Meggenhofen 1/2 (3:8), 13. Kohlgrube 0/1 (0:2).
1. Runde:
Weibern - Steinhaus 2:1, Niederthalheim - FC Wels Juniors 1:1, Meggenhofen - Steinerkirchen 1:1, Geboltskirchen - Grieskirchen Juniors 1:4, Hofkirchen/Tr. - ATSV Timelkam 3:3, TSV Timelkam - Kematen a.I. 2:0. Spielfrei: Kohlgrube/W.

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!