Montag, 23. Juli 2018 

welsWels Stadt | Sport | 04.04.2018

WSC-Hertha mit 5:1-Erfolg im Landescup-Halbfinale

Wer kann noch Askö Oedt stoppen?

Jetzt ist das gewünschte Frühlingswetter da. Das aktuelle Fußball-Weekend sieht in der OÖ-Liga die Fortsetzung des Kampfes an der Spitze. Doch Titelfavorit Askö Oedt gewinnt weiter - wenn auch nur 2:1 im Lokalderby bei Edelweiß Linz. WSC-Hertha gab gleichzeitig beim 1:1 in St. Marienkirchen wichtige Punkte ab. Ernster Verfolger von Oedt bleibt SV Wallern nach dem 1:0-Heimsieg gegen Bad Ischl.
Vier Tage später empfing WSC-Hertha im Baunti-Landescup Erstligist Windischgarsten im Viertelfinale. Nach 50 Minuten stand es überraschend 1:1, doch Dramac 2, Lenz, Müller und Madlmayr worgten für den schließlich klaren Sideg. Erst im Finale winkt ein Duell mit Askö Oedt.
Der FC Wels erreichte daheim gegen St. Valentin nur ein 0:1 und kann in der OÖ-Liga nur noch für Überraschungen sorgen: Speziell am 14. April beim Lokalderby gegen WSC-Hertha im Mauth-Stadion.
Im Unterhaus konnte sich im Lokalderby Blaue Elf Wels gegen ESV Wels klar mit 4:0 durchsetzen. Positives leistete im Frühjahr erstmals auch die FCW-Juniors, die nach einer 2:0-Führung daheim gegen Micheldorf 1b immerhin ein 3:3 erreichte. WSC-Hertha 1b siegte in Schlüßlberg 1:0. Die Welser Bilanz aller sechs Teams steht bei klaren Punkten (185:119), doch bei der Torbilanz gibt es nur ein Plus von 33 (235:203). Dazu tragen die minus 49 Tore der FCW Juniors bei.
WSC-Hertha auswärts 1:1, FCW daheim 0:0
In der OÖ-Liga bleibt der Titelkampf nur noch mässig spannend. Der Titelfavorit Askö Oedt siegt weiter, nur SV Wallern scheint ein ernsthafter Verfolger und spielt am Samstag daheim gegen Bad Ischl. WSC-Hertha erreichte in St. Marienkirchen nur ein 1:1 und der FC Wels kam daheim gegen St. Valentin nur zu einem 0:0. Weißkirchen siegte daheim gegen Donau Linz 3:1.
20. Runde: FC Wels - St. Valentin 0:0 (Herbst 3:1), St. Marienkirchen - WSC Hertha 1:1 (2:8), DSG Perg - Junge Wikinger Ried 1:0 (0:1), Weißkirchen - Donau Linz 3:1 (0:2), SV Gmunden - SV Micheldorf 3:2 (0:2), Edelweiß Linz - Oedt 1:2 (3:4), FC Andorf - SV Grieskirchen 1:1 (0:2), SV Wallern – SV Bad Ischl 1:0 (2:2).
OÖ-LIGA: 1. Askö Oedt 47/20 (57:23), 2. SV Wallern 46/20 (44:19), 3. WSC-Hertha 41/20 (56:33), 4. FC Wels 36/20 (40:30), 5. Edelweiß Linz 30/20 (38:33), 6. St. Valentin 30/20 (31:34), 7. Weißkirchen 28/20 (29:24), 8. Donau Linz 28/20 (31:28), 9. Bad Ischl 28/20 (31:39), 10. SV Gmunden 27/20 (29:30), 11. DSG Perg 23/20 (21:25), 12. SV Grieskirchen 21/20 (16:28), 13. Micheldorf 18/20 (28:40), 14. Junge Vikinger Ried 17/20 (23:37), 15. St. Marienkirchen 17/20 (25:43), 16. Andorf 11/20 (18:51).
21. Runde (13./14. April): FR 19:00 Donau Linz - DSG Perg (Herbst 0:0), Weißkirchen - SV Gmunden (1:1), 19:30 SV Wallern - St.Marienkirchen (2:1), SA 16:30 WSC Hertha - FC Wels (Herbst 4:2), St. Valentin - FC Andorf (1:3), Junge Wikinger Ried - SV Bad Ischl (0:2), SV Grieskirchen - EdelweißLinz (1:3), Oedt - SV Micheldorf (4:2).
Windischgarsten in Wels 5:1 besiegt
Auslosungsglück hatte WSC-Hertha bei der Auslosung der Viertelfinal-Begegnungen im Baunti-Landescup. WSC-Hertha steht nach dem 5:1-Heimsieg gegen Windischgarsten (1. Klasse Ost) im Halbfinale. Cupfavorit Oedt gewann daheim gegen Mondsee (Landesliga West) mit 3:1. Union St. Martin/M (Landesliga Ost) unterlag daheim gegen SV Wallern (OÖ Liga) 1:4. In Linz gab es ein Lokalderby Edelweiß (OÖ Liga) und Admira (Landesliga Ost) ein 2:2, im Elferschießen gewann Edelweiß.
Im Halbfinale am 10. Mai kommt es neuerlich zu einem Lokalderby: Edelweiß empfängt Oedt, Wallern hat WSC-Hertha zu Gast. 

Ein Duell der OÖ-Liga-Titelanwärter bahnt sich damit erst im Finale an.
Stadl-Paura 1:5 in Klagenfurt und 3:3 gegen Weiz
In der Regionalliga Mitte wurde nun bereits die 24. Runde gespielt. Nach der etwas unglücklichen 0:4-Niederlage im Lokalderby gegen Vöcklamarkt ging ATSV Stadl-Paura in Klagenfurt 1:5 unter und erreichte nun daheim gegen Tabellennachbarn Weiz ein wichtiges 3:3. Nach einem 0:2 wurde das Spiel gedreht, doch nach dem 3:2 gelang den Gästen noch der Ausgleich.
24. Runde: ATSV Stadl-Paura – Weiz 3:3 (2:2), Kalsdorf - Gleisdorf 1:0 (2:3), Lafnitz - St. Florian 7:0 (2:1), Deutschlandsberg – Vöcklamarkt 1:2 (1:2), Gleichenberg - WAC Amateure 4:3 (3:1), LASK Juniors OÖ - Vorwärts Steyr 3:1 (Herbst 1:2), Sturm Graz Amateure - Austria Klagenfurt 1:2 (4:2), Gurten – Allerheiligen 2:1 (1:1).
23. Runde
: Vorwärts Steyr - Lafnitz 1:2 (0:1), Austria Klagenfurt - ATSV Stadl-Paura 5:1 (3:1), St. Florian - Gleichenberg 0:4 (1:3), Allerheiligen - LASK Juniors OÖ 3:0 (2:3), Gleisdorf - Deutschlandsberg 3:1 (1:0), Vöcklamarkt - Sturm Graz Amateure 3:0 (1:4), Weiz - Gurten 0:4 (2:2), WAC Amateure - Kalsdorf 1:0 (1:3).

REGIONALLIGA MITTE: 1. Lafnitz 48/23 (48:11), 2. Gleisdorf 44/23 (44:26), 3. Vöcklamarkt 38/24 (41:31), 4. Lask Juniors 38/22 (43:38), 5. Allerheiligen 37/24 (48:33), 6. Deutschlandsberg 37/24 (43:38), 7. Austria Klagenfurt 36/23 (46:42), 8. Bad Gleichenberg 36/24 (40:36), 9. Sturm Graz Amateure 35/23 (36:35), 10. Vorwärts Steyr 34/23 (41:34), 11. Gurten 32/24 (39:35), 12. ATSV Stadl-Paura 24/24 (27:48), 13. Weiz 23/22 (29:39), 14. Kalsdorf 23/24 (27:37), 15. WAC Amateure 23/23 (32:53), 16. St. Florian 10/24 (11:59).
Viktoria Marchtrenk gegen Sattledt 3:0
In der Landesliga West siegte in der 17. Runde  Leader Viktoria Marchtrenk daheim gegen Sattledt 3:0. In Vorchdorf überraschte SC Marchtrenk in Vorchdorf mit einem klaren 6:1-Erfolg und liegt nun hinter dem Lokalrivalen auf Rang 2.
17. Runde: V. Marchtrenk – Sattledt 3:0 (Herbst 0:1), Pettenbach - Schwanenstadt08 0:2 (1:1), Altheim – Esternberg 3:0 (1:1), Mondsee – Schärding 0:0 (0:1), Vorchdorf - SC Marchtrenk 1:6 (3:2), Utzenaich – Braunau 2:0 (0:5), Friedburg – Schalchen 2:0 (2:2).

LANDESLIGA WEST: 1. Viktoria Marchtrenk 38/17 (33:16), 2. SC Marchtrenk 33/17 (29:21), 3. Mondsee 31/17 (24:12), 4. Braunau 25/17 (31:27), 5. Pettenbach 25/17 (31:29), 6. Friedburg 25/17 (29:27), 7. Vorchdorf 25/17 (33:38), 8. SK Schärding 24/17 (28:23), 9. Schwanenstadt 22/17 (27:20), 10. ATSV Sattledt 20/17 (22:36), 11. Schalchen 19/16 (19:25), 12. Altheim 17/16 (25:27), 13. Esternberg 16/17 (16:26), 14. Utzenaich 7/17 (9:29).
18. Runde (13./14. April): FR 19:30 Altheim – V. Marchtrenk (Herbst 2:3), Schalchen – Vorchdorf (1:1), SA 16:30 SC Marchtrenk – Mondsee (1:0), Utzenaich – Sattledt (0:1), Esternberg – Pettenbach (3:1), Schwanenstadt08 – Friedburg (1:2), Schärding – Braunau (1:1).

Lokalderby SV Pichl gegen Gunskirchen 1:2
In der Bezirksliga Süd musste in der 16. Runde das Lokalderby Krenglbach gegen Buchkirchen abgesagt werden - Nachtrag am 10. Mai. In der 17. Runde siegte Leader Bad Wimsbach im Lokalderby daheim gegen Krenglbach 3:0. Heimniederlagen gab es für Stadl-Paura Juniors (2:6 gegen Schlierbach) und Sipbachzell (0:1 gegen Kammer). Das Lokalderby SV Pichl gegen Gunskirchen gewannen die Gäste 2:1. Buchkirchen unterlag daheim gegen Frankenburg 0:1.  
17. Runde: Bad Wimsbach - Krenglbach 3:0 (Herbst 1:1), Neukirchen/V. - Ohlsdorf 0:1 (1:3), ATSV Stadl-Paura Juniors - Schlierbach 2:6 (0:7), Sipbachzell - Kammer 0:1 (0:1), Doppl Hart - Allhaming 2:1 (2:1), Buchkirchen - Frankenburg 0:1 (0:0), Pichl - Gunskirchen 1:2 (5:0).

BEZIRKSLIGA SÜD: 1. Bad Wimsbach 34/16 (33:12), 2. Schlierbach 32/16 (55:29), 3. Ohlsdorf 32/17 (43:26), 4. Kammer 32/17 (26:21), 5. Doppel-Hart 29/17 (31:24), 6. Frankenburg 27/17 (32:20), 7. SV Pichl 25/16 (31:31),  8. Buchkirchen 24/15 (22:15), 9. Neukirchen/V. 24/17 (34:30), 10. Gunskirchen 22/16 (25:30), 11. Allhaming 18/17 (24:25), 12. Krenglbach 15/16 (19:35), 13. Sipbachzell 8/17 (13:34), 14. Stadl-Paura Juniors 3/16 (19:75).
18. Runde (14./15. April): SA 16:30 Doppl Hart - Bad Wimsbach (Herbst 0:1), Gunskirchen – Sipbachzell (1:0), Allhaming – SV Pichl (2:1), Frankenburg – Krenglbach (3:1), Kammer – Neukirchen/V. (2:2), Ohlsdorf - ATSV Stadl-Paura Juniors (9:3), SO 16:30 Schlierbach – Buchkirchen (2:3).
Heimsiege für Lambach und Offenhausen
In der 1. Klasse Mitte-West wurde in der 16. Runde das Spiel BW Stadl-Paura gegen Gallspach abgesagt - Nachtrag erst am 10. Mai. In der 17. Runde siegten daheim RW Lambach (3:0 gegen Niederthalheim) und Offenhausen (2:0 gegen Haag). Offenhausen hat sich damit vom Schlusslicht zum Mittelständler hervorgearbeitet. Steinerkirchen erreichte in Gallspach ein 1:1 und BW Stadl-Paura gewann in Rüstorf 1:0.
17. Runde: Offenhausen - Haag a.H 2:0 (Herbst 1:3), Lambach – Niederthalheim 3:0 (2:0), Taufkirchen/Tr. – Taiskirchen 1:2 (3:1), Gallspach – Steinerkirchen 1:1 (2:0), Meggenhofen – Pram 1:1 (1:2), Rüstorf - BW Stadl-Paura 0:1 (1:3), Hohenzell – Kallham 1:2 (1:3).
1. KLASSE MITTE-WEST: 1. Taufkirchen/Tr. 33/17 (38:26), 2. Gallspach 30/15 (30:15), 3. Kallham 29/16 (36:26), 4. Rüstorf 29/17 (28:21), 5. Taiskirchen 25/16 (29:28), 6. RW Lambach 24/16 (30:26), 7. Haag 24/16 (28:25), 8. BW Stadl-Paura 23/16 (29:24), 9. Hohenzell 20/16 (19:22), 10. Pram 18/17 (23:31), 11. Niederthalheim 17/16 (16:26), 12. Offenhausen 16/16 (27:32), 13. Steinerkirchen 11/16 (24:33), 14. Meggenhofen 11/16 (20:42).
18. Runde (13./14./15. April): FR 19:30 Meggenhofen - Lambach (Herbst 3:3), SA 16:00 Taiskirchen – Kallham (2:1), Offenhausen - Hohenzell (1:1), BW Stadl-Paura - Taufkirchen/Tr. (3:4), Steinerkirchen - Rüstorf (1:2), SO 16:30 Haag a.H. – Pram (1:2), Niederthalheim – Gallspach (2:2).

Thalheim stolperte in Hörsching 0:1
In der 1. Klasse Mitte musste noch kein Spiel im Frühjahr verschoben werden. Union Thalheim siegte zuletzt daheim gegen Union Leonding 5:1, daher kam die 0:1-Niederlage in Hörsching etwas überraschend. Am 15. April müssen die Zaiser-Schützlinge beim Askö Oedt 1b antreten.
17. Runde: Hörsching - Thalheim 1:0 (Herbst (0:2), Eferding/Fraham - Askö Leonding 2:1 (1:3), Pucking –Wilhering 2:1 (0:2), Pichling – Dionysen 0:2 (3:0), Union Leonding - Oedt 1b 4:5 (0:4), Alkoven - Blaue Elf Linz 1:0 (4:1), Aschach/D. – Asten 0:2 (0:2).

1. KLASSE MITTE: 1. Asten 46/17 (54:15), 2. Askö Oedt 41/17 (63:19), 3. Union Thalheim 40/17 (47:15), 4. Hörsching 32/17 (41:22), 5. Pichling 32/17 (31:20), 6. Wilhering 25/17 (26:36), 7. Pucking 24/17 (35:41), 8. Union Leonding 18/17 (34:55), 9. Dionysen 17/17 (25:33), 10. Alkoven 17/17 (25:40), 11. Blaue Elf Linz 16/17 (23:30), 12. Eferding/Fraham 11/17 (16:38), 13. Aschach/D. 11/17 (15:40), 14. Askö Leonding 11/17 (19:50).
18. Runde (14./15. April): SA 16:30 Dionysen – Alkoven (Herbst 1:3), Blaue Elf Linz-- Aschach/D. (2:3), Eferding/Fraham – Hörsching (0:3), Askö Leonding – Pichling (1:1), Asten – Pucking (5:2), SO 16:30 Oedt 1b – Thalheim (0:0), Wilhering - Union Leonding (5:3).
Lokalderby Blaue Elf gegen ESV 4:0
In der 2. Klasse Mitte-Ost kam es zum Lokalderby Blaue Elf Wels gegen ESV Wels, das der Leader klar mit 4:0 gewann. WSC-Hertha 1b spielt erst heute SONNTAG in Schlüßlberg.
17. Runde: Wallern 1b - Feldkirchen/D. 0:2 (Herbst 3:2), Prambachkirchen - Oftering 0:2 (1:2), Blaue Elf Wels - ESV Wels 4:0 (4:2), Stroheim - Kirchberg-Thening 9:1 (2:0), Schlüßlberg - WSC Hertha 1b 0:1 (1:2), Hartkirchen - Michaelnbach 6:2 (2:1). Spielfrei: Mühlbach.
2. KLASSE MITTE-OST: 1. Blaue Elf Wels 45/16 (49:12), 2. WSC-Hertha 1b 34/16 (37:21), 3. Stroheim 33/15 (49:21), 4. Hartkirchen 28/16 (37:26), 5. Mühlbach 28/14 (38:29), 6. ESV Wels 21/15 (33:39), 7. Oftering 20/15 (26:33), 8. Michaelnbach 16/15 (38:44), 9. Feldkirchen/D. 16/16 (19:32), 10. Schlüßlberg 15/16 (18:27), 11. Wallern 1b 13/16 (22:41), 12. Prambachkirchen 12/14 (21:37), 13. Kirchberg-Thening 7/16 (23:48).
18. Runde (14./15./16. April): FR 17:15 Wallern 1b - Kirchberg-Thening (Herbst 1:2), SA 16:30 Prambachkirchen - Stroheim (2:4), SO 16:30 ESV Wels - Feldkirchen/D. (1:1), Oftering - Mühlbach (2:4), Michaelnbach - Blaue Elf Wels (0:5), WSC Hertha 1b - Hartkirchen (4:0). Spielfrei: Schlüßlberg.

1b-Teams FCW Juniors gegen Micheldorf 3:3
In der 2. Klasse Süd-Ost gewann Eberstalzell in Ried/Trkr. 3:1, FCW Juniors konnte beim 3:3 daheim gegen Micheldorf 1b den ersten Frühjahrspunkt erkämpfen. Niederlagen gab es für SV Edt in Rohr (0:4) und Steinhaus in Wartberg (0:2).
17. Runde: Ried i.Trkr. – Eberstalzell 1:3 (Herbst 3:7), FC Wels Juniors - Micheldorf 1b 3:3 (1:12), Scharnstein – Roitham 1:2 (1:1), Wartberg/Kr. – Steinhaus 2:0 (4:3), Grünau - Spital am Pyhrn 0:2 (1:9), Rohr - Edt 4:0 (3:2). Spielfrei: Kirchdorf.

2. KLASSE SÜD-OST: 1. Eberstalzell 31/15 (50:13), 2. Spital am Pyhrn 34/14 (45:12), 3. Rohr 34/16 (40:24), 4. Wartberg 28/15 (44:25), 5. Roitham 28/16 (41:24), 6. Scharnstein 25/15 (29:22), 7. Micheldorf 1b 24/16 (47:37), 8. Steinhaus 24/15 (26:23),  9. SV Edt 19/15 (34:36), 10. Ried/Trkr. 10/15 (33:48), 11. FCW Juniors 10/15 (20:69), 12. Kirchdorf 9/15 (18:55), 13. Grünau 5/16 (7:46).
18. Runde (15. April): SO 16:30 Edt – Scharnstein (Herbst 2:2), Spital am Pyhrn - Kirchdorf/Kr. (1:0), Steinhaus – Rohr (3:1), Eberstalzell - Micheldorf 1b (5:0), Roitham - Ried i.Trkr. (3:0), Grünau - FC Wels Juniors (1:2). Spielfrei: Wartberg.

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!