Donnerstag, 25. Mai 2017 

krenglbachKrenglbach | Geschehen | 20.05.2017

Wer bist Du? Woher kommst Du? Wohin gehst Du?

Ein anregendes Evolutionsmuseum

Die wohl einmalige Kombination von Zoo und Aquazoo in Schmiding hat nun eine weitere Attraktion. Seit 12. Mai kann man sich auf die Spuren des Menschen begeben – eine spannende Reise durch Raum und Zeit im neuen Evolutionsmuseum, in dem sich Dr. Wolfgang Artmann (Bild) jetzt selbst noch einen Lebenstraum erfüllt hat.
Das neue Museum im erweiterten bestehenden Gebäude macht die Evolution der Menschen und ihrer Kulturen für Groß und Klein erlebbar. Die Besucher entdecken hier Grassavannen, Steppen, Wüsten, Gebirgszüge, Tierwelt, Kunst, Religionen und Riten auf wunderbar (be)greifbare Weise.
Einladung des Evolutionsmuseums:  „Reisen Sie mit uns in den Amazonas, entdecken Sie Ägypten und durchwandern Sie Afrika. Durchqueren Sie Wüsten und Savannen und erklimmen Sie Gebirgsketten. Entdecken Sie mit uns die Welt und ihre Veränderungen.“
Im Erdgeschoss erwartet die Besucher neben Steppen, Wüsten und Gebirgsauffaltungen wie dem Himalaya und den Alpen auch bereits die ersten Menschen und die Neandertaler. Hier können Jagd und Veränderung der Nahrung, sowie erste Grabbeigaben und Riten entdeckt werden. Die Tierwelt verändert sich und passt sich der Evolution der Natur an. In der Höhle von Chauvet, die die Besucher hautnah erleben können, sind beeindruckende Höhlenmalereien zu entdecken.
Kinder herausgefordert. Im Evolutionsmuseum haben auch Kinder Spaß am Lernen. Ein spannendes Umfeld für die kleinen Forscher finden sich nicht nur im 2. Obergeschoss, wo es „hands on“ zur Sache geht, sondern auf der ganzen Reise durch das Museum, durch lebhafte Displays und mehr.
Die Besucher können mit Kindern auch auf die spannende Reise durch die vielfältige Präsentation des Themas Evolution, von den Anfängen bis hin zur künstlichen Intelligenz. Damit wird man Teil eines spannenden Ausflugs in die Vergangenheit.
Impulsgeber der Evolution: + Klima/Klimawandel, + Ernährung, + geologische Veränderungen, + Anpassung des Menschen an den Lebensraum, + Frage nach dem Leben nach dem Tod. Hier finden die Besucher vereint die physische und geistige Evolution, gepaart mit dem Ausblick wohin sie zukünftig geht – künstliche Intelligenz.
Museum, Aquazoo & Zoo. Und wer noch nicht genug von dieser Welt hat, der kann sich noch mit der Natur direkt auseinandersetzen: Im ebenfalls spannenden Aquazoo und im erlebnisreichen Zoogelände.
Evolutionsmuseum Schmiding…
…direkt am Gelände vom Zoo Schmiding. Täglich geöffnet mit über 1.000 internationalen Exponaten auf 4.000 m2 Ausstellungsfläche. Kombination möglich mit einem Besuch im Zoo Schmiding und im Aquazoo.
Das Museum ist für die Besucher ganzjährig geöffnet. Öffnungszeiten Sommersaison: Von 9:00 bis 18:00 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr).
art man nature museum
Krenglbach, Krenglbacherstraße 75
Tel.: 07249/46272–15

Mail: office@evolutionsmuseum.at
Web: www.evolutionsmuseum.at  
Einzigartiges Lebenswerk eines Mediziners
Als ärztlicher Leiter des Klinikums Wels hat Prim. Dr. Wolfgang Artmann bereits seine Manager-Qualitäten unter Beweis gestellt und die Krankenanstalt der Barmherzigen Schwestern zu einem Spitzeninstitut entwickelt.
Gleichzeitig beschäftigte er sich aber auch mit der Entwicklung der Menschheit und der Natur. Mit dem Zoo in Schmiding gelang ihm bereits vor 35 Jahren ein Meisterwerk, dem mit dem spannenden Aquazoo ein zweiter Höhepunkt folgte.
Der Impuls für ein Evolutionsmuseum entstand bereits vor Jahrzehnten, als Wolfgang Artmann bei einer Reise durch Neuguinea miterleben konnte, wie indige Völker durch den Druck der Zivilisation bedroht wurden.
Zusammen mit seinem Freund Dr. Trupp sammelte Artmann zahlreiche außergewöhnliche Exponate, die bis zur Eröffnung des Evolutionsmuseum noch nicht gezeigt werden konnten. Die Mehrzahl dieser Exponate sind Originale.
Besonderheiten. So sind ein altägyptischer Sarg, ein buddhistischer Tempel aus Java, Nachbildungen der Höhlenmalereien von Chauvet und die europaweit größter Federschmuck-Sammlung aus dem Amazonas zu bewundern. Die menschliche Evolution wird auf drei Stockwerken erlebbar gemacht. Die physische Evolution des Menschen im Erdgeschoss (Klimaveränderung ist kein Phänomen der Gegenwart).
Die Verbindung von alten Kulturen zur Jetztzeit ist architektonisch in Form einer Glaspyramide über zwei Stockwerke dargestellt. Die Spitze ragt hinauf in eine neue Zeit und in die Zukunft. Das menschliche Gehirn bekommt Konkurrenz, der künstlichen Intelligenz trägt das Museum Rechnung: Humanoide Roboter sind eingebaut.
Dazu Wolfgang Artmann: Unser Ziel ist es das Thema Evolution vielen Menschen unkompliziert näher zu bringen, natürliches Interesse und Neugier zu wecken. Nicht nur bei Kindern und Schülern, sondern bei jeder Generation." Mit dem Thema Evolution schon seit Jahrzehnten gedanklich beschäftigt...


Bildergalerie

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!