Freitag, 22. Oktober 2021 

welsWels Stadt | Sport | 07.03.2016

2:0-Heimsieg gegen Bad Ischl auf dem Kunstrasen

Ein Fußball-Frühling für Welser?

Aktuell: Der Saisonstart des FC Wels musste aufgrund der Platzverhältnisse im Askö-Stadion und dem noch nicht angewachsenen Rollrasen des Hauptspielfeldes in der RENNER ARENA auf dem Kunstrasenplatz stattfinden. Am 11. März gelang daheim ggegen Bad Ischl ein wertvoller 2:0-Heimsieg. Die Zuschauerkulisse war angesichts des Ausweichplatzes verständlicherweise sehr mager - an die 250 Besucher wurden gezählt.  
Vorausblick. Für die zuletzt geplagten Fußballfreunde in Wels liegt ein Fußball-Frühling (?) vor der Tür. Denn als fast sensationell kann man die neue Sportanlage in Wimpassing bezeichnen, die attraktive „Schuckkästchen“-Heimstätte des FC Wels, der aus der Eintracht und der Union entstanden ist. Ebenfalls mit Staunen kann man die Bemühungen vom Fußballfanatiker und („Mädchen für alles“)-Idealisten Juan Bohensky verfolgen, der am 7. März die RENNER ARENA vorstellte, wobei der Namensgeber überraschend Trainer Erich Renner ist, der mit seiner gleichnamigen Fliesenfirma gleichzeitg Förderer des Fußballklubs ist. Einmalig und beispielgebend für einen engagierten Trainer. 
Die neue Sportanlage (Juan: „wir dürfen diese nicht als Stadion bezeichnen“) kommt gerade rechtzeitig für einen Verein, der sich auch sportlich weiterentwickeln möchte. Die finanziellen „Ausuferungen“ der letzten Jahre konnte Bohensky bereits aus der Welt schaffen.  
Alleine die Tribüne (Bild) mit dem sehenswerten Einbau von allen notwendigen Kabinen, Gymnastikraum, Kantine und vieles mehr ist für Wels eine Besonderheit. Dazu kommen das Hauptspielfeld (da muss erst der Rasen richtig anwachsen), zwei Kunstrasenplätze, weitere Trainingsfelder und eine großzügige Baseballanlage. Dazu eine Bilderleiste (unten) 
Trainer Erich Renner hat die neue Anlage bereits für ein Trainingslager und den Kunstrasen für die Vorbereitung nützen können. Der verstärkte Kader soll sich bereits in Schuss befinden, die Aufholjagd nach einer verpatzten Herbstsaison kann beginnen. Die Frühjahrssaison des FC Wels startet am 11. März daheim gegen Bad Ischl. Offen ist gerade noch der Spielort, der Rasen im alten Askö-Stadion ist noch zu tief und der neue Rollrasen in Wimpassing noch nicht richtig angewachsen. Ausweichplatz wäre der benachbarte Kunstrasenplatz. 
FC Wels mit neuem Stadion und viel Schwung 
In der Radio-OÖ-Liga konnte sich der FC Wels zum Saisonabschluss mit einem 3:2-Heimsieg gegen St. Martin i.M. auf Rang 13 vorkämpfen. Mit verändertem Kader und vor allem mit der neuen Sportanlage startet der FC Wels mit Schwung in das Frühjahr. Die Abstiegssorgen sollten bald Geschichte sein, in der nächsten Saison winkt auch ein Lokalderby mit WSC-Hertha. 
Startschuss. Am 11. März, startete der FC Wels also mit einem 2:0 im Heimspiel gegen Bad Ischl, Weißkirchen verlor daheim gegen Titelfavorit Grieskirchen 1:2 und SC Marchtrenk unterlag in Linz gegen Donau 2:4. 
16. Runde: FC Wels - SV Bad Ischl 2:0 (Herbst 1:2), Donau Linz - SC Marchtrenk 4:2 (1:4), Weißkirchen - Grieskirchen 1:2 (0:3), SV Gmunden - St. Martin i.M. 0:4 (1:2), Vöcklamarkt - Edelweiß Linz 2:0 (2:2), SA 14:00 SV Micheldorf - Neuhofen/SV Ried Amateure (3:5), 15:00 Sierning - St. Marienkirchen/P. (1:3), Bad Schallerbach - DSG Perg (0:3).
17. Runde (18./19. März): FR 19:00 St. Marienkirchen/P. – Vöcklamarkt (Herbst 3:1), Weißkirchen - Bad Schallerbach (1:0), SV Grieskirchen - Donau Linz (3:0), SA 15:30 Edelweiß Linz - DSG Perg (3:0), SV Bad Ischl - SV Gmunden (2:1), Neuhofen/SV Ried Amateure - FC Wels (1:2), St. Martin i.M. - SV Sierning (4:2), SC Marchtrenk - SV Micheldorf (2:2).
18. Runde (24./26. März): DO 19:30 Donau Linz – Weißkirchen (Herbst 0:3), SA 15:30 FC Wels - SC Marchtrenk (0:1), Bad Schallerbach - Edelweiß Linz (1:1), SV Micheldorf - SV Grieskirchen (1:0), DSG Perg - St. Marienkirchen/P. (4:0), SV Sierning - SV Bad Ischl (1:3), 19:30 SV Gmunden - Neuhofen/SV Ried Amateure (1:1), Vöcklamarkt - St. Martin i.M. (0:0).
Aktuelle Tabelle Radio-OÖ-Liga: 1. SV Grieskirchen 38/16 (34:12), 2. Vöcklamarkt 35/16 (33:10), 3. Edelweiß Linz 30/16 (32:21), 4. Micheldorf 26/15 (28:25), 5. Donau Linz 25/16 (30:28), 6. St. Martin i.M. 24/15 (29:25), 7. Weißkirchen 24/16 (24:24), 8. Neuhofen i.I./SV Ried 18/15 (24:24), 9. FC Wels 18/16 (23:27), 10. Union Perg 17/15 (21:25), 11. Bad Ischl 17/15 (22:28), 12. Gmunden 16/16 (29:33), 13. SC Marchtrenk 15/16 (22:23), 14. SV Sierning 15/15 (14:26), 15. Bad Schallerbach 14/15 (21:32), 16. St. Marienkirchen* 13/15 (18:39).
Alles (?) neu beim FC Wels
Der neuerliche Teamumbau hat sich bisher bewährt und auch die Liste der Verletzungen hat sich reduziert. Neuzugänge sind Matija Dandic und Rückkehrer Alexander Bauer (beide SV Wallern), Ivica Lucic (UFC Eferding, 5 Tore im Herbst), Jetmir Torra (Peuerbach, 11 Tore im Herbst) und Mario Waltenberger (SV Grieskirchen).
Abgänge: Manuel Gegenleitner (ASKÖ Vorchdorf), Visar Hsani (Union Wartberg), Edwin Skrgic (Gramastetten), Leon Prole (Windischgarsten), Matthias Doppelbauer (Union Rottenbach), Jürgen Hager (SV Pichl), Sebastian Lechleitner (SV Krenglbach).
Bisherige Testspiele: 3:0 gegen Union Gurten, 0:1 gegen SKU Amstetten, 1:0 gegen TSV Frankenmarkt, 3:0 gegen FAL U18, 6:0 gegen Union Katsdorf, 5:0 gegen TSV Hofkirchen, 3:0 gegen Pettenbach.
Gemeinsam für den FC Wels und den Nachwuchs
Obmann Juan Bohensky und Trainer (gleichzeitig Arena-Namenssponsor) Erich Renner haben sich zusammengefunden. Sie haben ein gemeinsames Ziel, den FC Wels in Richtung Regionalliga zu führen und vor allem den eigenen Nachwuchs zu forcieren. Da es bereits gelungen ist die finanziellen Nöte abzubauen, denkt man auch daran Eigenbauspieler zurückzuholen. Unter den insgesamt 340 Spielern des FC Wels sind auch 35 Mädchen, die in der Meisterschaft eine gute Figur abgeben.
Eröffnungsfest vom 24. bis 26. Juni geplant
Mit einem Drei-Tage-Fest soll die neue RENNER-ARENA entsprechend eröffnet werden. Am ersten Tag mit einem Senioren-Turnier und einem Oldie-Treffen. Am Samstag, 25. Juni, wird wieder zu einem 3-Länder-Jugend-Turnier mit bis zu 30 Mannschaften geladen. Um 17.00 Uhr folgt dann die offizielle Eröffnung der RENNER-ARENA. Anschließend ist ein Freundschaftsspiel des FC Wels gegen einen Bundesligaverein geplant. Die „Feiertage“ sollen am dritten Tag u.a. mit einem Damen-Turnier und der Vorstellung der Baseball-Anlage beendet werden.
 


Bildergalerie

Spieluhr
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!