Mittwoch, 24. Juli 2019 

welsWels Stadt | Kultur | 20.07.2012

Wirtschaft & Kultur dank Pyrker-Initiative vernetzt

KULTURMEILE fördert Angebot

Gar nicht genügend Unterstützung kann das Veranstaltungs-Programmangebot in Wels haben. Angesichts eines noch immer fehlenden echten Veranstaltungs-Kalenders in Wels hat sich die Kulturinitiative von Renate Pyrker (Bild) besonderen Applaus verdient. Wirtschaft & Kultur heißt das begrüßenswerte Netzwerk, das mit der Eröffnung einer „Welser Kulturmeile“ öffentlich gemacht wurde.
Anfang Juli wurde an einem schönen Sommerabend und vor zahlreichen interessierten Besuchern die „Welser Kulturmeile“ eröffnet. Das, was vor einigen Monaten noch wie eine Vision klang, konnte Renate Pyrker mit einem engagierten Team verwirklichen und der Kunst und Kultur einen Raum, geben.
Entlang des Firmenareals der Fa. Austria Plastics in der Dragonerstraße (in der Höhe der Dragonerkaserne) können sich die Welser und Gäste nunmehr an 35 Laufmeter öffentlicher Galerie erfreuen.
Monika Melichar und Laszlo Weis  präsentieren als erste Aussteller in spannenden grafischen Großformaten „Gezeichnete Mikrowelten“ und „Kaligraphien“. Man konnte den Besuchern  die Begeisterung und das Erstaunen über die Qualität und die Dimension der Kulturmeile ansehen. Die Meisterwerke konnten und können auch als Kunstdrucke im Format 70 x 50cm im Set oder als Einzelblatt erworben werden.
Die  zusätzliche Möglichkeit der Kulturankündigung sowohl im XL Format von 1,50 x 2,50 m als auch im A-1 Format fand ebenfalls großen Anklang. So wird Kultur und Kulturaktivität für jedermann, sozusagen, im Vorbeifahren, sichtbar gemacht. Mit guter Laune und schwungvoller musikalischer Umrahmung von  Sabine Pyrker mit ihren „Rocking Birds“ wurde die Eröffnung bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.
Ansuchen für Kulturankündigungen und Bewerbungen für Ausstellungen werden gerne entgegen genommen, email: office@austriaplastics.at

Im August MusikfestiWels
Vom 17. bis 19. August wird Wels im Zeichen der Musik (Blues, Country, Swing, Boogie) stehen. Renate Pyrker organisiert das MusikfestiWels, das die engagierte Wirtschaftstreibende im Namen des Soroptimist Clubs zugunsten der Welser Hospiz organisiert. Eine Menge an musikalischen Attraktionen (Konzert, Straßenmusik, Workshops, Lesung, Open Air) wird geboten.
Chance für Nachwuchstalente
Welcher begabte Jungmusiker oder Musikschüler möchte gerne sein Talent öffentlich präsentieren? Im Rahmen des MusikfestiWels (unter dem Programmpunkt „SWINGING WELS“) planen wir am 18. August (von 11:00 bis 13:00 Uhr) insgesamt neun MUSICCORNERS in den Straßen und Gassen der Innenstadt und suchen neun bis 18 Musiker, die instrumental und auch vocal das Stadtzentrum in Klang versetzen und Bürger & Gäste mit dem Potential unserer musikalischen Jugend überraschen sollen.
Gefragt sind alle Instrumente, die ohne großen Aufwand und unplugged an den Corners am Kaiser Josef Platz, Stadtplatz, in der Schmidtgasse, Bäckergasse, Pfarrgasse und Bahnhofstraße gespielt werden können. Alle Stil- und Musikrichtungen sind willkommen von Volksmusik, über Pop bis zu Klassik - ein buntes Repertoire ist gefragt.
Jeder Teilnehmer erhält ein Gutscheinpaket mit div. Gutscheinen im Wert von 100 Euro (Einkaufsgutschein Wels, Eintritt Welios, Eisbecher, Bubble Tea usw.) sowie ein weißes Poloshirt mit „MusikfestWels“ Logo für den Auftritt. Macht mit und meldet Euch zur Teilnahme am ersten MusikfestiWels!
Anmeldungen können in den Musikschulen in Wels und Kirchdorf oder bei der Firma Austria Plastics, Renate Pyrker. E-Mail: pyrker-renate@austriaplastics.at
Tel.: 07242/450 12 DW 11 vorgenommen werden.
Auch Workshop-Plätze sind noch zu vergeben. Einmal  von den Stars der Musikszene Tips zu bekommen ist eine einmalige Gelegenheit!
„Nachhaltig denken - Kulturgenuss schenken!“
Renate Pyrker versucht seit einigen Monaten gemeinsam mit Kollegen aus Industrie, Gewerbe und Großhandel eine zufriedenstellende Lösung für die Förderung des kulturellen Angebotes in Wels zu finden. Die Zuwendung von Geldbeträgen wäre nicht so notwendig, wenn die organisierten Veranstaltungen oder Ausstellungen gut besucht wären  und durch Eintrittsgelder genug eingenommen  wird.
Welser Kulturmeile (Dragonerstraße in der Höhe der Dragonerkaserne entlang des Betriebsareals Austria Plastics)! Auf insgesamt 50 Laufmetern ist einerseits eine öffentliche Galerie, anderseits genügend Raum für Kulturankündigungen entstanden. Die Fa. Austria Plastics stellte die XL Format Drucke im Format 2,5 m Höhe und 1,5m Breite zur Verfügung, die Firma W+K Foto hat die Gemälde kostenlos fotografiert. Die Unterkonstruktion finanzierten E-Werk Wels, Fa. Gerstl Bau, Fa. Schäfer Shop, Friseur Durstmüller und Fa. Austria Plastics. 
Nach Ansuchen bei der Kulturverwaltung können jetzt XL Ankündigungen im Format 1,5 x 2m zum Materialpreis von 30 Euro und A-1 Plakate um 9,00 Euro ausgehängt werden.                                                                                        
Warum nicht Kultur schenken?
Zur Belebung des zahlreichen Angebotes an Veranstaltungen wird angeregt, dem Beispiel von Austria Plastics zu folgen und den Mitarbeitern und auch den Kunden „Kultur zu schenken“, ev. zu bestimmten Anlässen oder als gemeinsamer „Kulturabend“! 
Es gibt dazu Wahlabos für das Theater- und Konzertprogramm im Stadttheater bereits ab 117 Euro, damit können acht Vorstellungen nach Wahl (4 x 2 Personen) besucht werden. Dazu gibt es von Austria Plastics noch einen 10-Euro-Restaurant-Gutschein. Für hervorragende Leistungen oder zu besonderen Anlässen gibt es für Mitarbeiter mit Familie eine Tageskarte zum Besuch des Welios, das kostet 29 Euro. Gemeinsame Besuche z.B. einer Veranstaltung des W.A.K.S. (Welser Arkaden Kultur Sommer), auch das kommt an.
Es ist auch möglich günstigere „Gruppentarife“  für Mitarbeiter oder Kunden zu erstehen. Seit einiger Zeit gibt es ja die Kulturzeitung  im Mittelteil des Welser Amtsblattes mit sämtlichen Veranstaltungen, sicher ist da für jeden Geschmack etwas dabei!
Ein Tipp für Veranstaltungen
Im Raum Wels gibt es eine Vielzahl hervorragender heimischer Künstler, es ist nicht nötig, teure Anreisen oder hohe Gagen zu bezahlen, wenn man  z.B. eine firmeninterne Veranstaltung macht und musikalische Einlagen etc. braucht. Es gibt diese  Angebote teilweise schon auf der Homepage der Stadt Wels, leider nicht ganz komplett, daran wird gearbeitet.
Renate Pyrker, Austria Plastics GmbH, Wels: „All diese Vorschläge werden vielleicht von einigen Unternehmen ohnehin schon angeboten, aber vielleicht animiert es einige zusätzliche ohne großen Kostenaufwand einen kulturellen Dienst an der Gesellschaft, den Mitarbeitern und der Stadt zu leisten.“
Ansuchen für  Kulturankündigungen und Bewerbungen für Ausstellungen werden gerne entgegen genommen. email: office@austriaplastics.at

Mehr zum Thema Kultur
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!