Sonntag, 26. Oktober 2014 

welsWels Stadt | Sport | 24.02.2012

Heute SONNTAG kommt Gmunden nach Wels

WBC siegte in Güssing mit 106:73

Toller Erfolg in Güssing. Schon vier Tage nach dem historischen Kampf mit vier Verlängerungen ging es in Güssing weiter. Mit dem überraschend klaren 106:73-Auswärtserfolg haben die Miller-Schützlinge die beste Werbung für das Lokalderby gegen Gmunden heute SONNTAG in Wels (17.00 Uhr, RaiffeisenArena) gemacht. Da sind wir mit der Kamera dabei und bringen einen Filmbericht!
Nach dem Grunddurchgang der BB-Bundesliga geht es für WBC Raiffeisen eigentlich nur um eine gute Position in der Hauptrunde 1, um bei den Play-off-Spielen einen sog. leichteren Gegnern zu bekommen.
Bundesliga (Hauptrunde 1): 1. Klosterneuburg 34/22 (1833:1639), 2. Gmunden 32/22 (1741:1551), 3. WBC Raiffeisen 32/22 (1952:1749), 4. Oberwart 30/22 (1789:1682), 5. Kapfenberg 30/22 (1861:1762), 6. Güssing 22/22 (1716:1814).
1. Runde: Kapfenberg - WBC Raiffeisen 137:127 nach 4. Verlängerung (27:21, 17:26, 26:17, 14:20, 12:12, 9:9, 8:8, 24:14) Kohlmaier 29, Brown 27, Pryor 27, Lamesic 26, Werner 6, Farokhmanesh 5, Csebits 4, Vieider 3; Oberwart - Gmunden 70:65, Güssing - Klosterneuburg 79:71.
2. Runde: Güssing - WBC Raiffeisen 73:106 (15:33, 21:24, 20:26, 17:24) Brown 23, Lamesic 21, Farokhmanesh 20, Kohlmaier 13, Werner 9, Vieider 7, Pryor 6, Csebits 3, Stutz 2, Diensthuber 2; Gmunden - Kapfenberg 88:61, Klosterneuburg - Oberwart 59:60.  
3. Runde: SONNTAG 17:00 WBC Raiffeisen - Gmunden, Oberwart - Güssing, 18:00 Kapfenberg - Klosterneuburg.
Bundesliga (Hauptrunde 2): 1. Fürstenfeld 18/22 (1762:1710), 2. Vienna 16/21 (1734:1818), 3. UBSC Graz 16/21 (1723:1788), 4. Traiskirchen 8/22 (1709:1928), 5. St. Pölten 2/22 (1604:1973).
1. Runde: St. Pölten - Fürstenfeld 75:91, Vienna - Traiskirchen 99:78, Graz spielfrei. 2. Runde: Graz - St. Pölten 91:74, Fürstenfeld - Traiskirchen 83:65, Vienna spielfrei. 3. Runde: SONNTAG 18:00 Traiskirchen - Graz, MONTAG 19:00 (Sky live) Vienna - Fürstenfeld, St. Pölten spielfrei.   
Die weiteren Hauptrunden-Spiele von WBC Raiffeisen  
Sonntag (26.2.): WBC Raiffeisen - Gmunden
(17:00 h, Raiffeisen-Arena)
Sonntag (4.3.): Klosterneuburg - WBC Raiffeisen (17:00 h)
Freitag (9.3.): WBC Raiffeisen - Oberwart
(19:30 h, Raiffeisen-Arena)
Sonntag (11.3.): Oberwart - WBC Raiffeisen (17:00 h)
Samstag (17.3.): WBC Raiffeisen - Kapfenberg
(19:00 h, Raiffeisen-Arena)
Freitag (23.3.): WBC Raiffeisen - Güssing
(19:30 h, Raiffeisen-Arena)
Sonntag (25.3.): Gmunden - WBC Raiffeisen (17:00 h)
Sonntag (1.4.): WBC Raiffeisen - Klosterneuburg
(17:00 h, Raiffeisen-Arena)
Hauptrunde dauert bis 1. April
Die ersten sechs Teams (Klosterneuburg, WBC Raiffeisen, Gmunden, Oberwart, Kapfenberg, Güssing) qualifizierten sich für die Hauptrunde 1 (H1), in die alle bis dahin erzielten Ergebnisse „mitgenommen“ wurden. Die H1-Anfangstabelle war somit identisch mit dem BL-Endstand. In der H1 kommen jetzt 10 Runden (18. Feber bis 1. April) zur Austragung.
Der Siebent- bis Elftplatzierte (Graz, Vienna, Fürstenfeld, Traiskirchen, St. Pölten) spielen in der Hauptrunde 2 (H2) um zwei Plätze in den Play-Offs (zehn Runden, 18. Feber bis 1. April). Auch hier werden alle Ergebnisse aus dem Grunddurchgang mitgenommen.
Für das Play-Off sind dann alle sechs Teams der H1 sowie die zwei best-platzierten Teams der H2 qualifiziert. Das Viertelfinale (8. April bis maximal 22. April), Semifinali (26. April bis maximal 9. Mai) und Finale (ab 12. Mai) werden jeweils im Modus best-of-five gespielt. Der Meister steht spätestens am 27. Mai fest.

 

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!