Mittwoch, 12. August 2020 

welsWels Stadt | Sport | 24.10.2010

Portugiese beeindruckte bei TT-Grand Slam

Timo Boll ersetzte Publikumsliebling

Traurig waren Veranstalter und TT-Fans über das rasche Ausscheiden von Publikumsliebling Werner Schlager bereits in der 2. Runde des TT-Grand-Slam-Turniers in Wels.
Der deutsche Europameister Timo Boll (im Bild links neben Turniersieger Tiago Apolonia) war aber mehr als ein Ersatz, seine Spielweise begeisterte die Zuschauer. Doch im Finale wurde er geschlagen: 4:3 vom Portugiesen Tiago Apolonia.
Zuerst rächte sich der Austrochinese Weixing Chen am Schlager-Bezwinger Yaroslav Zhmudenko (Ukraine) mit einem 4:1-Sieg, doch im Viertelfinale scheiterte er am Portugiesen Tiago Apolonia. Damit fand der Finaltag ohne heimische Spielerbeteiligung statt.
Den Höhepunkt sollte dabei Europameister Timo Boll setzen. Sein Finalgegner zeigte aber großes Talent und sorgte für ein tolles Endspiel. Tiago konnte ein 1:3 noch zu einem 4:3-Sieg umwandeln. Der Portugiese absolvierte seine erste Pro-Tour-Teilnahme 2005 in Wels. 
Österreichs Abwehr-Ass Weixing Chen besiegte den ukrainischen Schlager-Bezwinger Yaroslav Zhmudenko klar mit 4:1 (5, 7, -8, 11, 7). Gegen den Portugiesen hatte er aber dann auch körperliche Probleme, konnte einem 0:3-Rückstand noch auf 2:3 verkürzen, doch Tiago Apolonia machte dann im sechsten Satz alles klar (11:4).
Fegerl/Feng schlugen sich im Doppel gut
Unbelohnt blieb ein starker Auftritt des ÖTTV-Doppels Stefan Fegerl/Feng Xiaoquan im Viertelfinale. Die rot-weiß-rote Paarung spielte gegen Olympiasieger Ryu Seung Min und seinen Partner Jeong Sang Eun über weite Strecken auf Augenhöhe, mussten sich am Ende aber doch mit 2:4 (10, -4, -10, -14, 9, -1) geschlagen geben.
Unter 21 (Herren): Finale Kenji MATSUDAIRA (Japan) – Mattias KARLSSON (Schweden) 4:1; Unter 21 (Damen): Finale Yang WU (China) – Yuka ISHIGAKI (Japan) 4:2
Finaltag in der Rotax-Halle
Damen-Einzel Halbfinale Jiao LI (Holland) – Yang WU (China) 1:4; Yue GUO (China) – Xiaoxia LI (China) 2:4
Herren-Einzel Halbfinale Timo BOLL (Deutschland) – Seung Min RYU (Südkorea) 4:2; Tiago APOLONIA (Portugal) – Kenta MATSUDAIRA (Japan) 4:0
Damen-Doppel-Finale Xiaoxia LI/Yue GUO (China) - Yang WU/Yuling ZHU (China) 4:0
Herren-Doppel-Finale Peng TANG/Tiany JIANG (Hongkong) - Seung Min RYU/ Sang Eun JEONG (Südkorea) 4:1
Damen-Einzel Finale Yue GUO (China) - Yang WU (China) -  4:2
Herren-Einzel Finale Timo BOLL (Deutschland) – Tiago APOLONIA (Portugal) 3:4 (12:10, 8:11, 11:3, 11:8, 8:11, 9:11, 6:11). 
Nette Gäste für Turnier-Stargast
Trotz engem Turnierkalender konnte OÖTTV-Präsident Hans Friedinger den frischgebackenen deutschen Europameister Timo Boll zu einer Teilnahme an dem Turnier in Wels überreden. Der sympathische Sportler „rettete“ nach dem frühen Ausfall von Schlager & Liu das sportliche Interesse an dem Weltklasse-Turnier.
Bei der Siegerehrung überraschten Friedinger und Sport-Landesrat Viktor Sigl den Deutschen mit einem ganz persönlichen Geschenk: „Timo und seine Frau Rodelia sind begeisterte Wanderer und Bergsteiger. Daher wurde ihm ein Gutschein für einen Aufenthalt im Salzkammergut überreicht. So hat der Spitzensportler die Gelegenheit, die schönen Seiten Oberösterreichs abseits der Sporthallen kennenzulernen“, so Sigl und Friedinger.


Bildergalerie

Presslmayer-Out ProminenzSchauen Auftakt max.center Siegerfoto-Strahlen Überblick Aufwärmen Coachingzone Schiedsrichter Überblick Überwachungskameras? Haupttribüne Aufschlaglesen
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!